Baumkunde: Die Silber-Pappel

Baumkunde: Die Silber-Pappel

Die Silberpappel, Populus alba

Die Silberpappel erreicht eine Höhe von 20-45 m. Für das Erreichen ihrerr vollen Größe braucht sie ganze 50 Jahre. Für uns hört sich das lange an, für Bäume ist das jedoch schnellwüchsig. Dies wird verständlicher wenn man bedenkt, dass Silberpappeln 400-500 Jahre alt werden. Ausgewachsen beträgt dann der Stamm ein ordentliches Maß aus 2,5 m Durchmesser. Das ist stattlich!

Die Blätter der Silberpappel sind 6-12 cm lang und bis zu 10 cm breit. Sie sind grob gezähnt. Am Langtrieb ähneln sie einem Ahornblatt, am Kurztrieb sind sie eher rundlich.

Die Silberpappel hat grün-gelbe Kätzchen. Sie sind entweder weiblich oder männlich. Das ist von Baum zu Baum verschieden. Ihre Blütezeit ist von März bis April. Aus den Blüten bildet sie Kapseln, die bereits im Mai reif sind.

Die Rinde ist zunächst weiß-grau und glatt. Mit dem Alter wird sie dunkelgrau und bekommt Längstfurchen.

Die Silberpappel gehört zur Familie der Weidengewächse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:cheerleader: :O :flower: :dance: :cat: more »