ESC 2021: Finland

ESC 2021: Finland

Ja, die Finnen mal wieder… es wird lauter… kennen wir ja schon. Die Jungs sehen nach Metall aus, musikalisch ist das jedoch eher Crossover.
Nun, ich finde den Titel eher unspannend, aber ein bißchen Wind auf dem ESC tut ja auch ganz gut.

Blind Chanel: Dark Side

10 Gedanken zu „ESC 2021: Finland

  1. Hier sind wir dann eher bei meiner Musik^^ Gefällt mir! Nicht so düster, wie man erst vermuten könnte, aber ich mag die Einflüsse.

  2. Interessant! Was hörst Du denn so in dem Stil?
    Rage Against The Maschine?
    Linkin Park?
    Faith No More?

  3. Linkin Park habe ich früher durch Freunde viel gehört, daran hat es mich in Teilen auch erinnert :) Eigentlich höre ich hauptsächlich Rock, gerne Richtung Punkrock und keine Ahnung wie all die Unterkategorien heißen. In sowas bin ich nicht gut ^^‘ Außerdem hüpfe ich da hin und her, je nach Stimmung und was ich gerade so für mich entdeckt habe – auf dem laufenden bin ich eh selten.

  4. Punkrock klingt auch interessant. Magst Du ein paar Bands nennen, die du gerne hörst?
    Mir gefallen da alte Sachen, wie Iggy & The Stooges, Velvet Underground, The Clash…
    Was Rock angeht, gehe ich persönlich eher in die Richtung Gothic Rock, Batcave… Bauhaus, Joy Division, Siouxsie, Sisters, Fields, Virgin Prunes…

  5. In loser Reihenfolge landen diese Bands immer wieder in meinen Playlists/ im CD-Player, manche aktueller, andere Überbleibsel aus der Jugend^^: Die Ärzte, Die Toten Hosen, Broilers, ASP, In Extremo, Tenacious D, WIZO, Rammstein, Subway to Sally, Beatsteaks, Blink 182, Kraftklub, New Model Army, Linkin Park, Skunk Anansie.
    Dabei kann ich nichtmal behaupten, von allem alles zu kennen oder auch nur zu mögen, manchmal sind es einfach 1, 2 Alben, die es mir angetan haben. Und dazu kommen noch jede Menge einzelne Songs verschiedener Bands, die ich irgendwann mal auf Partys oder durch Bekannte aufgeschnappt habe und die mir einfach gefallen. Im Grunde habe ich auf die Art die meisten Bands kennen gelernt, die ich mag… und auf Festivals.
    Auf der anderen Seite höre ich aber auch gerne mal sowas wie ABBA und Queen.

  6. Oh ja, New Model Army! Höre ich auch ganz gerne mal, vor allem Vagabonds, Heroes und 51st State. Das sind schöne alte Kamellen. :)
    Geht mir auch so mit den Bands, von manchen kenne ich nur einzelne Lieder von Partys, von anderen hab ich 1 oder 2 Platten, dann wieder welche wo ich dann noch ne 3. oder 4. von hab. Und manche findet man dann halt richtig gut und dann darf es auch mal etwas mehr sein…
    Mit Queen kann ich nichts anfangen, aber ABBA – hey! – die liebe ich! :love:
    Is klar, wieso ich den ESC gucke, oder? Lach! :D
    Also, ich bin da musikalisch echt großflächig augeschlossen. Es gibt ja so viel spanndes auf dem Musik Markt zu entdecken. Wäre ja blöd, sich da nur auf einzelne festzulegen… *grins*

  7. ABBA habe ich in meiner Jugend hoch und runter gehört, das ist einfach hängen geblieben :D Queen hatte ich nie groß auf dem Schirm, aber mein Mann ist Fan und durch ihn bin ich da ein bisschen dazu gekommen. Ich kenne allerdings nur die größeren Hits, die mag ich dafür inzwischen sehr.
    Ich lerne ja auch gern neue Musik kennen. Es gibt zwar Richtungen, mit denen ich einfach nicht warm werde, aber ich denke das ist ok. Es muss einem ja nicht alles gefallen. Trotzdem freue ich mich, wenn mir dann was neues oder sogar was aus einer eher ungeliebten Richtung zusagt… Musik ist einfach was tolles!

  8. ABBA gehörte zu meinen ersten Schallplatten, die ich besaß. Habe ich damals praktisch mit zum Plattenspieler dazu bekommen. Ach, ich habe Abba immer geliebt.
    Hihi, Queen… Witzig, was Du da schreibst… Ja, mein Held hört die auch gerne. Ich kann damit nichts anfangen.
    Klar ist das okay, man muss nicht mit allem warm werden. Geht mir ja auch so.
    Musik ist einfach toll!!! :love: Sehe ich genauso!
    Früher habe ich Schallplatten gesammelt… Mehrere Umzüge haben mich dann aber davon überzeugt, dieses Hobby etwas im Zaun zu halten, lach.

  9. Für Schallplatten bin ich wohl etwas zu jung, das kam bei mir nicht auf^^ Meine Eltern hatten einige, das aber nachdem der Plattenspieler kaputt war zugunsten von CDs aufgegeben. CDs hatte ich dann selbst einige und mein Mann noch unglaublich viele mehr (neben einigen Schallplatten, die hier auch noch irgendwo liegen)… schon Wahnsinn, dass das inzwischen ja auch fast schon überholt ist. Inzwischen läuft schließlich das meiste über Streaming, trotzdem habe ich meine liebste Musik immer noch gern auf CD hier.

  10. Leider höre ich meine Schallplatten nur noch selten. Es ist einfach umständlich, nach 20 Minuten aufzustehen und die Platte umzudrehen. Da sind CDs so viel praktischer und laufen ja auch gerne mal auf Repeat. Heute kaufe ich keine Schallplatten mehr, aber ab und zu gerne noch eine CD, wenn die Band mir am Herzen liegt.
    Das Streamen hat auch bei mir viel Vorrang, einfach weil es so praktisch ist. Fürs Autofahren brauche ich dann aber doch noch richtige CDs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.