Low Carb: Spinat mit Tofu

spinat

Abends gibt es bei mir Low Carb Gerichte. Das bedeutet, ich lasse beim Kochen die Kohlenhydrate weg.
Kohlenhydrate belasten abends den Blutzuckerspiegel. Auch nimmt man besser ab, wenn man sie abends von der Zutatenliste streicht. Der Magen bedankt sich auch für ein bekömmliches, leichtes Essen aus überwiegend gekochtem Gemüse.
Da Eiweiß abends empfohlen wird, füge ich bei den meisten Gerichten pflanzliches Eiweiß hinzu, meist in Form von Tofu, aber auch gerne Tempeh oder Seitan.

Hier habe ich ein Rezept aufgeschrieben, das leicht ist und gut satt macht.
Spinat ist ja dafür bekannt, dass es dem Körper Calcium entzieht. Aus diesem Grund habe ich dem Gericht Frischkäse beigefügt. Wer es lieber vegan mag, der lasse den Frischkäse einfach weg oder füge ein mit Calcium angereichertes Sojaprodukt anstelle von Frischkäse hinzu.

Die Portionsmenge mag euch vielleicht groß vorkommen. Ungewöhnlich ist die große Menge an Gemüse. Da es sich hier um ein Gericht ohne Kohlenhydrate handelt, soll die Gemüseportion auch sättigen. Das Tolle ist, das man von Gemüse mit gutem Gewissen viel essen darf. Die Menge an Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett hingegen muss man berechnen.

Laßt es auch schmecken!

Weiterlesen… »

Müsli

beeren

Ich werde euch hier mal ab und zu ein paar Rezepte zeigen, damit ihr seht, wie meine Ernährungumstellung so läuft.

Mein Tag startet mit einem bunten Müsli. Die Menge der Kohlenhydrate ist berechnet. Es ist sehr ballaststoffreich. Ballaststoffe sind wichtig, damit die Kohlenhydrate langsamer ins Blut gehen. Haferflocken senken den Blutzuckerspiegel, ebenso den Cholesterinspiegel. Auch Zimt sollte dazugehören, da er ebenfalls den Blutzucker senkt. Die Zutaten mixe ich mir jeden Morgen frisch zusammen.
Ideal ist es, morgens vegan zu frühstücken. Die Kombination von Kohlenhydraten und tierischen Eiweiß ist etwas schwierig für den Blutzuckerspiegel und dehalb nur mittags zu empfehlen. Also, wer mag, der greife zu einer pflanzlichen, ungesüßten Joghurtalternative, am besten Soja-Joghurt. Der hat von Natur aus wenig Zucker. Vorsicht bei Reis- und Getreidemilch! Soja hat wenig Fett und senkt zudem auch gleich das Cholesterin.
Gut für den Blutzucker ist, zu jeder Mahlzeit Apfelessig zu trinken. Dazu gibt man 2 EL Apfelessig in ein Glas und füllt dieses mit Wasser auf. Es dauert etwas bis man sich an den Geschmack gewöhnt hat. Empfehlen kann ich den besonders milden Apfelessig von Voelkel, der schmeckt eher nach Apfelsaft als nach Essig.

Anfangs fiel es mir schwer auf mein geliebtes Käse- und Marmeladenbrot morgens zu verzichten. Aber ist man sich erst einmal der Masse an Kohlenhydraten und Cholesterin bewusst, macht es wenig Sinn, daran festzuhalten. Müsli ist eine leichte Frühstücksvariante. Es sättigt gut, ist gesund und schmeckt erfrischend. Es macht nicht so träge wie Brot.
Meinen Heißhunger auf Brot stille ich dann meist mittags. Aber mit veganem Aufstrich, der gute Fette hat statt mit Cholesterin.

Weiterlesen… »

Vorsätze fürs neue Jahr

Ein neues Jahr beginnt und man macht sich Gedanken über die guten Vorsätze für die kommende Zeit und was das Jahr wohl bringen wird. Ich bin Silvester und Neujahr immer etwas deprimiert, weil das alte Jahr vorbei ist. Da hilft es doch, positive Vorsätze zu entwickeln.

Hier sind meine Vorsätze und Ideen für 2018:

  • Auf die Gesundheit achten
  • In Bewegung kommen
  • Vergangenes abschließen
  • Im Hier und Jetzt leben!
  • Ausmisten im großen Stil
  • Feng Shui
  • Allgemein Energiearbeit integrieren
  • Mit dem inneren Kind arbeiten
  • Mir selbst treu sein, gut für mich sorgen
  • Dankbarkeit

Mein Jahresthema ist übrigens: Licht.

Und was sind eure Vorsätze fürs neue Jahr?

Happy New Year!

Bang Boom Bang

Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ich wünsche euch ein gesundes, fröhliches, erfolgreiches, harmonisches
2018!

Rüsselseuche

Erwischt!
Ich hatte gehofft, mich an ihr vorbei schleichen zu können, als mein Held sie vor Weihnachten mit nach Hause brachte. Aber der ganze Weihnachtsstress schwächte mein Immunsystem. Mein Held erlebte sehr erschöpft die Weihnachtstage und mußte sich früh, schon am 1. Weihnachtstag, ins Bett abseilen. Mich erwischte es dann am 2. Weihnachtstag. Wir werden demnach ruhige Silvester verbringen und den Weihnachtsstress so ausklingen lassen. Verdiente Erholung. Nur schade, dass wir dafür krank werden mussten.

Für nächstes Jahr machen wir bereits einen Plan für stressreduzierte Festtage. Was das Aufräumen und Putzen vorher und das Vorbereiten des Essens währenddessen angeht. Eigentlich gar nicht so schwer. Es erfordert nur Disziplin, nicht wieder alles auf die letzten Tage hinauszuschieben und sich selbst nicht zu überschätzen.

Ich hoffe, ihr hattet gesunde, gemütliche und harmonische Weihnachten!

Ich werde nun die Rauhnächte besinnlich genießen, ganz langsam. Mit viel Entspannung, Ruhe und Meditation. Und ich freue mich auf einen ruhigen Jahreswechsel, wenn da nicht da lauten Nachbarn wären… Irgendwas ist ja immer, seufz.

Frohe Weihnachten!

wings3fwa

Ich wünsche euch allen wundervolle Weihnachtstage mit euren Lieben!
Mit einer Menge gemütlicher und verzauberter Stunden!
Und das Wegbleiben von Bauchweh nach dem Schlemmen.

Frohe Weihnachten!

God Jul!

Meine liebsten Weihnachtsfilme

Ich freue mich schon darauf Weihnachtsfilme zu gucken. Am liebsten direkt an den Feiertagen, denn vorher habe ich meist vor lauter Vorbereitungen kaum Zeit.

Habt ihr Lieblingsfilme zu Weihnachten? Gibt es Filme, die ihr immer wieder gerne in dieser Zeit guckt?
Ich bin gespannt darauf zu erfahren, was eure Lieblinge sind.

Immer wieder gerne schaue ich persönlich:

  • Love Actually – Tatsächlich Liebe
    (Was fürs Herz! Mein allerliebster Weihnachtsfilm!)
  • Pommery und Putenbrust
    (Eine deutsche Komödie, die mal so richtig die Familienverhältnise bloßstellt.)
  • Die Muppets feiern Weihnachten
    (Muppets treffen auf Sesamstrasse, herrlich chaotisch.)
  • Pippi und das Weihnachtsfest
    (Ich liebe Pippi!)
  • Tomte Tummetott und der Fuchs
    (Wichtel! Ein süßer, ruhiger, nicht ganz so bekannter Klassiker von Astrid Lindgren)
  • Petterson kriegt Weihnachtsbesuch
    (Aus der Serie)

Und ihr?

Diabetes: Medikamente zur Vorbeugung?

Viel versprochen hatte ich mir davon, zu einem richtigen Diabetologen zu gehen. Ich war sogar bei einem Professor. Aber ich wurde schwer enttäuscht. Jetzt will ich da eigentlich gar nicht mehr weiter hingehen. Nur noch einmal zur Ernährungsberatung.
Ich hatte meine Blutwerte mitgebracht, die sich verbessert haben, und auch stolz von meinem erfolgreichen Abnehmen berichtet. Beides als Beweis dafür, dass ich es auch ohne Medikamente schaffen werde. Doch der Arzt an sich verläßt sich gerne brav auf seine Schulmedizin, die für ihn unverzichtbar ist. Er wollte mir nicht reinreden, aber er empfehlt allen Diabetes-Patienten Metformin zu nehmen, zur Vorbeugung. Zur Vorbeugung gegen die lange Liste an Folgeerkrankungen, vor allem gegen Herzinfarkt und Krebs. Metformin sei ja auch pflanzlich, also muss es doch gut sein.
Ich war schockiert. Total verunsichtert verließ ich seine Praxis. Was tun?

Weiterlesen… »

Jahresprojekt: Meine zweite Häkeldecke

crochetdecke1

Meine neue Häkeldecke ist in Arbeit!

Ich hatte Lust, etwas größeres zu häkeln, an dem man länger sitzt. Es wird eine gestreifte Decke, ca 1,60m x 2,00m, wenn ich durchhalte, auch 2,50m. Ich hätte sie ja gerne als Bettüberwurf.

Farblich sollen es diesmal warme Töne werden, also Rot, Braun, Lila, Rosa…

Ich habe im Sommer mit ihr begonnen und häkel nach Lust und Laune weiter. Ich werde euch hier immer mal ein paar Bilder dazu zeigen bis sie ganz fertig ist.

Ein Tag Schnee

tagschnee3

Letzte Woche hatte es einen Tag geschneit. Der Schnee blieb auch nur an diesem Tag liegen.
Ich hatte das Glück in den Wald zu kommen und den Schnee fotografisch festzuhalten.
Ich lade euch ein auf einen kleinen Rundgang durch den verschneiten Wald mit mir zu gehen!

Weiterlesen… »