ESC 2019: Romania

ESC 2019: Romania

Ein eigenwilliges Video, interessant gemacht. Das Video überzeugt mich mehr als der eigentliche Song. Eine alte Villaruine, ein Husky, der wie ein Wolf aussieht, Magie, eine verschmähte Liebe – ein netter Popsong.
Ich bin gespannt, wie die drei Damen den Song auf der Bühne umsetzen wollen. Viel LED Show nehme ich an… Eine gute Stimme und viel Drama hat der Song schon mal.

Weiterlesen Weiterlesen

ESC 2019: Portugal

ESC 2019: Portugal

Einfach schräg ist der Auftritt Portugals. Der Sänger verwirrt den Zuschauer mit all dem Blech im Gesicht, seiner düsteren Austrahlung trotz all dem Weiß & Gold sowie dem Federkostüm mit Turnschuhen kombiniert. Und das Tänzchen?! Zusammen mit seinem Tänzer hüpfen die beiden herum wie zur Zauberflöte. Musikalisch ist es zudem ein Wirrwarr aus Klassik und Ethno-Rhythmen. Dazu diese riesige rote Rose die einen von der Leinwand her hypnotisiert. Schräg.
Da setzt jemand auf den heimgeholten Siegertitel des vorletzten Jahres und pushed die Darbietung extrem auf.
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

Weiterlesen Weiterlesen

ESC 2019: Poland

ESC 2019: Poland

Polen hat mich dieses Jahr überrrascht mit einer Wave Punk Traditional Mischung. Schön auf polnisch vorgetragen. Ich schätze es ja sehr, wenn die Beiträge in der jeweiligen Ländersprache gesungen werden. Freuen wir uns auf 4 Mädels in typischen alten Gewändern, die wohl gar nicht so brav und steif sind wie sie aussehen.
Gefällt mir!

Weiterlesen Weiterlesen

ESC 2019: Norway

ESC 2019: Norway

Norwegen bringt uns einen bunten fantasievollen Stilmix mit. Witzig gemacht. Pop meets Mittelalter und Ethno. Das ganze wird präsentiert von zwei Werwölfen und einer weiteren dritten Gestalt vom Mittelaltermarkt. Fantasy-Pop könnte man es nennen.
Auch wenn es mir zu poppig ist, mag ich den Beitrag. Kommt auf meine Favoritenliste.

Weiterlesen Weiterlesen

ESC 2019: Latvia

ESC 2019: Latvia

Sehr vielversprechend klingt der Sound aus Lettland. Der Beitrag kommt somit gleich auf meine Favoritenliste.
Akustischer Bass und Gitarre, sanfte Perkussionklänge, sowie die angenehme Stimme der Sängerin stehen im Vordergrund. Kein technischer Schnick Schnack oder Lichteffekte, die ablenken. Hier zählt allein der Sound. Ein Sound, der an Auftritte in kleinen Bars erinnert. Eine Ballade. Stilvoll, anspruchsvoll, eingängig.
Ein sanftes Lied, nicht zu schwer. Einfach nett.

Weiterlesen Weiterlesen

ESC 2019: Hungary

ESC 2019: Hungary

Eine langsame Ballade, ein einfühlsames Filmchen zum Song, ein Beitrag der nachdenklich macht. Mir gefällt das gefühlvolle „Na na na“ summen im Refrain, ich mag den Beat und die Akustik Gitarre. Mal kein Party Beitrag, nicht zu pathetisch, eher ernst.
Mein Favorit bis jetzt.

Weiterlesen Weiterlesen

ESC 2019: Greece

ESC 2019: Greece

Für den griechischen Beitrag hätte ich mir ja ein klassisch traditionelles griechisches Stück mit Bouzouki gewünscht. Nun denn, Griechenland hat neben den klassischen Tragödiendarbietern auch moderne Künstler wie diese Sängerin.
Wir hören hier eine kraftvolle tiefe Stimme und sehen dazu eine Diva in rosa Tüll. Die restlichen Darsteller im Video scheinen eher desinteressiert und apathisch, wie Marionetten. Ich würde mal meinen, Leute, es ist Zeit aufzuwachen! Die Stimme der Sängerin ist doch eindringlich genug…

Weiterlesen Weiterlesen

ESC 2019: Georgia

ESC 2019: Georgia

Der Beitrag gefällt mir, was euch vielleicht erstaunen mag. Ich mag das ernste daran, das pathetische, das dramatische, das tragische, das bombastische. Ich mag den Balkan Sound.
Wie soll ich den Song beschreiben? Ein verzweifelter Mann steht auf der Bühne und klagt… So vielleicht.
Gut finde ich, dass hier trotz des englischen Titels mal nicht in englisch, sondern in der Heimatsprache gesungen wird.

Weiterlesen Weiterlesen