ESC 2019: Georgia

ESC 2019: Georgia

Der Beitrag gefällt mir, was euch vielleicht erstaunen mag. Ich mag das ernste daran, das pathetische, das dramatische, das tragische, das bombastische. Ich mag den Balkan Sound.
Wie soll ich den Song beschreiben? Ein verzweifelter Mann steht auf der Bühne und klagt… So vielleicht.
Gut finde ich, dass hier trotz des englischen Titels mal nicht in englisch, sondern in der Heimatsprache gesungen wird.

Oto Nemsadze – Keep On Going:

5 Gedanken zu „ESC 2019: Georgia

  1. Etwas mehr Wucht dahinter hätte ich mir gewünscht, an manchen Stellen spitzt es sich zu… und flacht dann wieder ab. Der Song fällt auf, ich finde ihn nicht schlecht. Auf dem Siegertreppchen kann ich ihn mir aber kein bisschen vorstellen.

  2. @Aniday:
    Wahrscheinlich hast Du recht, dass er es nicht so weit nach oben schaffen wird. Trotzdem mag ich den Song. Und er kommt auf meine Favoritenliste.

  3. @Windmeer:
    Ich habe mir schon gedacht, dass ich mit meinem Geschmack bei diesem Song etwas einsam dastehe. *zwinker* ;)
    In der letzten Minute nimmt der Song auch noch etwas Power auf… an Verzweiflung natürlich. Die Stimme wird lauter und intensiver. Es gibt also eine langsame Entwicklung in dem Stück.

  4. Es gibt zu dem Song auch ein Musikvideo. Da kommt die Aussage ein bißchen besser durch… Ich guck ja gerne Musikclips, lieber als Live-Auftritte, hier im Vorfeld zumindest.

    So, ich habe den Live-Auftritt jetzt mal durch den Clip ersetzt. Viel Spaß beim gucken! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.