Serienliebe No. 44

Serienliebe No. 44

Eine neue Liste mit den aktuellen Serien, die ich gerade geguckt habe. Auch diese Liste konzentriert sich wieder auf Netflix. Sorry, zur Zeit finde ich einfach nichts auf Amazon Prime. Ich finde, die haben sehr abgebaut seit Beginn der Pandemie.

  • Equinox: (Netflix)
    Dänische Serie, Crime, Drama, Mystery.
    Sehr authentisch gedreht. Geballtes Gefühlskino. Nicht so sehr das Geschehen nimmt einen mit, sondern die Emotionen der Darsteller. Es ist mehr der Horror, den man mitfühlen kann, der Horror, der einen selbser packt beim zuschauen. Dafür braucht man keine aufwendige Action. Die Schauspieler kommen so echt rüber, dass man ihnen das Gespielte für Realität abnimmt. Es ist als gucke man eine Doku…
    Eine Gruppe Abiturenten verschwindet spurlos auf ihrem Abiausflug, nur 3 davon kehren mehr als verstört zurück. Was ist passiert? 20 Jahre später macht sich Astrid, deren ältere Schwester bei der Feier verloren ging, auf die Suche nach der Wahrheit. Gibt es wirklich diese andere Dimension…?
    In der Serie geht es um germanische Mythologie, um die Tagundnachtgleiche am Frühjahrsanfang, …
  • Die Diva: (Netflix)
    Britische Comedy mit typisch grenzwertigen Humor. Sehr unterhaltsam.
    Chaotische Powerfrau mit 9-jähriger Powertochter schlängert sich durch ihren chaotischen Alltag. Ihr Ex ist ein Witz, Ex-Boygroup Sänger und jetzt Penner mit speziellen Ansichten. Ihre Freundin ist klasse. Man fragt sich, wer hier eigentlich die Diva ist? Irgendwie sind alle ziemliche Diven…
  • The Valhalla Murders: (Netflix)
    Isländischer Krimi mit typisch skandinavischer Erzählstruktur. Tiefgründig und spannend, melancholisch und düster. Ergreifend.
    Sympathische Hauptdarsteller. Verwobene Handlungsstränge. Und Island ist an sich schon toll.
    Betreuer aus einem damaligen gewalttätigen Kinderheim werden ermordet aufgefunden.
    Was wird da so sorgsam verheimlicht? Wer alles verbirgt was? Diese Ermittlung scheint zum scheitern verurteilt und wird wohl nicht gut enden.
  • Dead To Me, Staffel 2: (Netflix)
    Makaber, unterhaltsam.
    Beide haben den Lebenspartner der anderen umgebracht und sind nun beste Freundinnen, die gemeinsam ihre Taten vertuschen… Allerdings weiß die zweite noch nichts von ihrem Pech, also von der Täterin.
    Gute Nachtricht für Fans: Es wird eine weitere Staffel geben.
  • Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: (Amazon)
    Deutsche Serie
    Was bitte soll das denn??? Eine Serie, die nun echt nicht hätte sein müssen! Man soll doch keine schlafenden Hunde wecken…
    Also, Leute, guckt den Film, lest das Buch und hört die wunderbare Platte, aber tut euch diese Serie nicht an. Es lohnt sich nicht.
  • Grimoire of Zero: (Netflix)
    Amüsantes, nett gemachtes Anime.
    Ja, ab und zu muss ich auch mal wieder Animes gucken. Aus Mangas wachse ich einfach nicht raus, lach.
    Dieses ist interessant gemacht, da es japanische Kultur mit europäischer vermischt. Es geht nämlich um Hexenverfolgung. Hier allerdings können die Hexen auch wirklich zaubern. Und es wäre kein Anime gäbe es nicht zum magical girl noch was dazu… Hier sind es in Tiere verwandelte Menschen, die sehr sympathisch sind. Ein Grimoire ist übrigens ein Zauberbuch… und Zero eine Hexe.
Rezension: Der Jahreskreis von Martina Kaiser

Rezension: Der Jahreskreis von Martina Kaiser

Martina Kaiser
Der Jahreskreis
Den Rhythmus der Natur als unsere Kraftquelle nutzen

Verlag: Aurum
Taschenbuch
Erschienen: 9. Aufl. 2018
Seiten:  224
ISBN: 978-3899010497
Größe: 13.4 x 2 x 21.1 cm
Preis: 17,- Euro

Meine Meinung:

Was für ein wundervolles Buch!
Der Jahreskreis von Martina Kaiser unterscheidet sich von den üblichen Büchern über Jahreskreisfeste. Hier stehen die einzelnen Monate mit ihrer jeweiligen Kraft im Mittelpunkt. Die Jahreskreisfeste werden zwar beschrieben, doch eher am Rande. Dieses Buch ist ein hervorrangender Begleiter zu den Büchern über Jahreskreisfeste, sozusagen eine Erweiterung. Warum nur 8 Jahreskreisfeste feiern, wenn man zusätzlich jeden Monat achtsam und rituell begleiten kann.

Weiterlesen Weiterlesen

Jahres-Sigille II

Jahres-Sigille II

Erinnert ihr euch noch an meine Sigille, die ich anhand meiner Vorsätze und Wünsche für dieses Jahr gezeichnet hatte?
Jene Sigille erschuf ich aus Buchstaben der Wörter meiner Wünsche und Vorsätze.

Für diese Sigille habe ich mir für jeden Wunsch und für jeden Vorsatz ein Symbol ausgedacht. Es waren sechs Wünsche/Vorsätze und somit wurden es sechs Symbole: Die Sonne, der Kreis, der Baum, das Dreieck, die Schlange und der Pinsel.

Diese Symbole habe ich dann in einem Bild zusammengefasst und zusammengesetzt. Erkennt ihr die einzelnen Symbole?

Fertig ist meine Sigille. Diese Sigille funktioniert nun wie ein Talisman.

Ich habe das Bild mit Aqarellstiften gemalt. Die Sonne und den Himmel werde ich noch mit Wasser bearbeiten, das Innere des Kreises lasse ich aufgrund seiner Details so wie es ist.

Rezension: Die Kraft der Elemente von Sina Lucia Kottmann

Rezension: Die Kraft der Elemente von Sina Lucia Kottmann

Sina Lucia Kottmann
Die Kraft der Elemente

Verlag: Nymphenburger in der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG
Gebundene Ausgabe
Erschienen: Januar 2021
Seiten: 208
ISBN: 978-3968600284
Größe: 23.9 x 2.4 x 24.6 cm
Preis: 32,- Euro

Meine Meinung:

Ich bin von dem Buch enttäuscht.
Beim Durchblättern dachte ich noch, wow, was für ein ausführliches und interessantes Werk, und so hübsch bebildert. Doch dann kam schnell beim lesen die Ernüchterung.

Weiterlesen Weiterlesen

Zitat

Zitat

In einem Buch, was ich gerade lese, fand ich ein schönes Zitat zum Thema Selbstwert.
Dieses Zitat empfinde ich als sehr befreiend. Es ist so leicht, so einfach, so klar und einleuchtend. Warum dringt es dann nur so schwerfällig in uns Menschen ein? Warum wehren wir uns dagegen?
Für alle hier nun dieses Zitat, für alle diejenigen, die wie ich auf der Suche sind:

Sie sind von Wert, weil Sie existieren – Ende der Debatte.

(Vicky Gabriel, Der alte Pfad, Wege zur Natur in uns selbst, S. 22/23, 8. Auflage 2015, Arun-Verlag)

Von der Bedeutsamkeit des Lebens

Von der Bedeutsamkeit des Lebens

Dies ist mal kein Gedicht von mir wie ich es üblicherweise hier poste. Dies ist mal was anderes. Dieses Mal habe ich eine kleine Geschichte aufgeschrieben.

Es war spät in der Nacht als ich diese kleine Geschichte aufschrieb. Ich schaute aus dem Fenster auf die leere Strasse und fühlte mich irgendwie deprimiert oder auch verloren. Also beschloss ich meine Gedanke zu sortieren um mich besser zu fühlen. Was dabei herauskam, ist diese kleine Geschichte hier.
Ich hoffe, sie vermag es ebenfalls, euch liebe Leser, zu erfreuen und aufzumuntern.
Der ursprüngliche Titel der Geschichte lautet: Von der Bedeutsamkeit des Lebens. Das umfasst dann auch schon gut um was es hier geht. Da dieser Titel doch sehr schwerwiegend ist, habe ich einen zweiten Titel hingefügt: Die Weisheit des Baches. Dieser zweite Titel klingt nun schon märchenhafter und ein wenig leichter… und er bringt es auf den Punkt, denn dies ist eine Weisheitsgeschichte.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen Weiterlesen

Imbolc

Imbolc

Heute ist Imbolc, ein altes keltisches Jahresfest.
Die Kelten teilten ihr Jahr in zwei Jahreszeiten auf, in Sommer und Winter. Imbolc stellt nach keltischer Rechnung die Mitte des Winters dar. Man feierte heute, dass man die Hälfte der dunklen, kalten und unwirtlichen Jahreszeit geschafft hatte, dass die Tage sichtbar länger wurden und die Sonne allmählich zurückkehrte.

Imbolc war für die Kelten auch das Fest zu Ehren der Göttin Brigid. Ihr Name bedeutet „die Strahlende“. Sie ist die Göttin des Feuers, der Fruchtbarkeit und der Heilkraft.

Auch für uns heute stellt Imbolc die Mitte des Winters dar. Denn dieser Tag liegt genau in der Mitte zwischen dem Winteranfang (21. Dezember 2020) und dem Frühlingsanfang (20. März 2021).

Imbolc ist zum einen ein Fest des Lichtes, zum anderen ein Fest der Reinigung.
Mit einer Reinigung läßt sich symbolisch der Winter vertreiben, im Außen wie im Innern. Das gilt für den Hausputz, wie fürs Ausmisten und Aufräumen. Räuchern wirkt auf der energetischen Ebene reinigend. Durch Meditation und Fantasiereisen kann man sich mental reinigen und Ballast abwerfen. Badewanne und Dusche sorgen für das leibliche Wohl.
Das Licht läßt sich mit vielen Kerzen feiern.

Heutzutage Imbolc zu feiern bedeutet, mitten im Winter auf den Frühling zu vertrauen. Es bedeutet achtsam und mit offenen Herzen die Welt zu betrachten, sensibel für die kleinen Veränderungen im Jahreskreislauf zu sein.
Schaut man genau hin, so spürt man bereits das kommende Licht. Morgens geht die Sonne etwas früher auf, nachmittags ist sie bereits länger am Firmament. Die Kraft der Sonne nimmt langsam aber spürbar zu. Ihr Licht wird intensiver. Unter der Erde bilden sich bereits die neuen Triebe. Bald schon zeigen sich die ersten Blumen: Krokusse, Schneeglöckchen…

Mütze häkeln

Mütze häkeln

Schnell und einfach war diese Mütze zu häkeln. Mit extra dicker Wolle geht es noch schneller.
Die Maschen sind double crochet. Immer in Kreisen gehäkelt, immer größer werdend. Die letzen beiden Reihen haben ich in single crochet gehäkelt, um etwas Festigkeit hineinzubringen.
Die Anleitung ist sehr gut verständlich. Ihr findet sie in englisch auf YouTube:

Weiterlesen Weiterlesen

Gedicht an den Januar

Gedicht an den Januar

Gedicht an den Januar

Januar,
Du Zeit des Rückzugs und der Innenkehr.

Dunkel ist Dein Monat,
klirrend Deine Kälte,
doch dein Atem ist so frisch und klar
gleich einer jungen Quelle.

Kaum hörbar flüsterst Du vom Licht,
welches Du bringst.
Und nur wer ganz still ist,
vermag Deine Wunder zu erkennen.

Du entfaltest Deine Zauberkraft,
legst einen Schleier aus glitzernden Kristallen übers Land.
Wälder, Bäume, Felder
verwandelst Du in ein Märchenwunderland.

Unter Deiner Decke erwacht das Leben
und bereitet sich
unter Deinem Schutze
auf den Frühling vor.

Januar,
Du Monat in schwarz-weiß.

Du bist das Dunkel,
das das Licht trägt.
Du bist der Anfang
und die Wiedergeburt.

Du lädst uns eins,
dir auf Deiner Reise zu folgen,
geduldig zu vertrauen,
still zu werden
und Wundern zu begegnen.

© 2021 by Abraxandria

Serienliebe No. 43

Serienliebe No. 43

Hier kommt wieder eine Liste meiner aktuellen Serien, die ich zur Zeit gucke. Diesmal alle bei Netflix. Bei Amazon Prime finde ich gerade wenig, was mich anspricht.

  • How To Get Away With Murder, Staffel 5: (Netflix)
    Crime, Anwaltsserie, Psycho Thriller.
    Eine geniale Serie geht in die 5. Staffel. Endlich ist sie da! Es ist eine radikale Serie, die fesselt und einen mitreißt. Eine Serie gegen das Ungerechte, gegen Unterdrückung von Frauen und anders denkenden, anders farbigen, anders gläubigen Menschen. An der Spitze steht die dominante und zugleich zerbrechende Anwältin mit ihrer ausgewählten Crew aus Studenten…
    Ich kann die 6. Staffel kaum erwarten und hoffe, dass die Veröffentlichung auf Netflix nicht wieder so lange dauern wird.
  • Rita, Staffel 5: (Netflix)
    Tolle dänische Schulserie. Ja, es gab schon bessere Staffeln als diese. Dennoch eine gelungene Staffel, auch wenn man sich erst ein bißchen warm sehen muss.
    Sympathische Charaktere wie immer und eine wundervolle Pädagogik.
  • Der Babysitter-Club: (Netflix)
    Charmante Kinderserie. Buchverfilmung.
    Eine zweite Staffel ist bereits angekündigt.
    4 Mädchen aus der 7. Klasse gründen in einer amerikanischen Kleinstadt einen Babysitter-Club.
    Sympathische Charaktere, Mädchenzeugs, Freundschaft wie man sie sich wünscht, ausgelassenes Herumalbern, Krien gemeinsam bewältigen…
  • Blood & Water: (Netflix)
    Südafrikanische Highschool Serie, Drama. Spannend.
    Die 16-jährige Puleng ist auf der Suche nach ihrer ein Jahr älteren Schwester, die als Baby gekidnappt wurde. Sie wechselt auf eine Privatschule, da sie einen vielversprechenden Verdacht hat…
    Arm und reich, Intrigen, Cliquen, Parties…
    Gut gemachte Serie. Einziger Kritikpunkt, es mangelt etwas an Sympatieträgern.
  • Love 101: (Netflix)
    Türkische Jugendserie. Bewegendes Drama. Tiefgründige Erzählstruktur. Tolle Musik. Spielt im wunderschönen Istanbul.
    4 Schüler aus der Oberstufe eines Gymnasiums fallen immer wieder durch kleinere Verstöße und Straftaten auf. Als die einzige Lehrerin der Schule, die zu ihnen steht, versetzt werden soll, kommen die vier in Gefahr aus der Schule zu fliegen. Um dies zu verhindern, wollen sie verhindern dass diese Lehrerin die Schule verläßt. Ihr Plan, sie soll sich in den neuen Sportlehrer verlieben… Die Handlung wird in Rückblenden erzählt und spielt 1998.
    Auch die Schüler begegnen dem Leid der Liebe…
    Eine Serie über Unabhängigkeit, sowie Treuheit sich selbst gegenüber.
  • Fate – The Winx Saga: (Netflix)
    Mystery, Horror. Frei ab 16 J. Bisher nur 6 Folgen. Das Original ist die Kinderserie Winx Club.
    Eine Feenschule in der Anderswelt, Angriff von Monstern/den Verbrannten, interne Intrigen…
    Ein Drehbuchautor von Vampire Diaries mischt hier mit…
    Die Handlung ist teils etwas einfach strukturiert. Dennoch spannend.

Und was guckt ihr so?
Habt ihr einen Tipp für mich?

Abraxandria ♥