Schnecken im Garten – Was tun?

Ich finde, Schnecken sind faszinierende und wunderschöne Tiere, also die mit den Häusern drauf. Doch im Garten bringen sie einen in Verlegenheit, da sie nahezu alles anknabbern und wegfressen. Da haben Grünzeugs und Blumen keine Chance, selbst auf Hecken, Buchsbaum, Apfelbaum und co gehen sie. Selbst auf die Geranien gehen sie. Und es werden immer mehr.

Was also tun, um seine Pflanzen zu retten und noch Freude am Gärtnern zu haben, ohne zum reinen Tierbeobachter zu mutieren? Und natürlich ohne den kleinen Tierchen dabei weh zu tun.

Im Internet fand ich folgende Tipps;

  • Den Garten so gestalten, dass sich die natürlichen Feinde der Schnecken wohl fühlen: Igel, Kröten, Blindschleichen, Spitzmäuse, Maulwurf, Hühner, Enten, Gänse, Kois, Vögel, Laufkäfer, Glühwürmchen, Hundertfüßler.
  • kein Mulch verwendet, oder nur dünn. Im Frühjahr alten Mulch abtragen.
  • trockener Boden hält Schnecken ab
  • auf Dahlien, Tagetes, Petunien, Funkien verzichten
  • stark riechende Kräuter anpflanzen, wie Lavendel, Thymian, Rosmarin, Kapuzinerkresse, Bohnenkraut, Kamille
  • besser morgens gießen
  • Schneckeneier aufspüren und vernichten. Im Spätsommer und Herbst.
  • Barrieren aus Kalk, Gesteinsmehl, Nadelholz-Sägemehl, spitze Kieselsteine
  • Gartenboden im Herbst nicht umgraben. Stattdessen im Winter mit Grubber.
  • Kaffeesatz
  • einsammeln und über den Zaun werfen, im Freiland aussetzen.
  • Lebermoose, Laubmoose
  • Schneckenzaun
  • jede Pflanze einzelnd gießen, keine Flächen, alle 2-3 Tage
  • nasse Säcke zum Sammeln hinstellen
  • trockener Boden, sonnige Plätze
  • kein hohes Gras
  • Bodenverbesserung mit Sand oder Kompost
  • frische gehäckslete Nadelholzrinde

Von Abraxandria am 07. Juni 2016 um 19:53 Uhr in Garten

8 Kommentare

  1. Aniday

    Aniday schrieb am 7. Juni 2016 um 21:39

    Ohje… viel Erfolg. Ich kann dir leider keine Tipps geben (alle die ich mal beigebracht bekommen habe enden auf eine unschöne Art für die Schnecke). Da ich nur Hof habe habe ich mich auch nie weiter damit beschäftigt.
    Falls ich dran denke frage ich mal meinen Vater, was er für wirkungsvoll und Schnecken-schonend hält, er kennt sich normalerweise ganz gut aus mit allem was mit Garten zu tun hat ;)

  2. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 8. Juni 2016 um 13:31

    @Aniday:
    Danke Dir, das wäre sehr lieb! :)
    Ach, ich mag den Kleinen ja auch nichts antun. Ich mag doch Schnecken.
    Also werde ich mal wild herumexperimentieren…

  3. claudy

    claudy schrieb am 9. Juni 2016 um 11:10

    wenn diese tipps doch nur helfen würden … ich hatte/habe auch ein schneckenproblem und schon ein paar der tipps ausprobiert. mein thymian ist noch nicht angekabbert worden, aber dafür der salbei :(

    kupferbarrieren sind wohl am besten, hab aber noch keine gebaut. wir haben bio-schneckenkorn gekauft, das hilft zumindest etwas. sie auf andere weise loszuwerden, wäre mir lieber gewesen, aber wenn die schnecken alles auffressen, was man ausgesät hat, ist das auch echt frustrierend …

  4. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 9. Juni 2016 um 11:53

    @Claudy:
    Ja, so ist das immer mit Tipps aus dem Internet. :grin: Nicht alle helfenunbedingt. Aber sie sind immerhin eine Anregung, was man trotzdem mal versuchen könnte.
    Oh, der schöne Salbei! :( Aber wenigstens der Thymian nicht. Bei mir gehen auf den Thymian gerne die Läuse und fressen den kahl. Deshalb pflnaze ich keinen mehr. Sehr schade für die Küche.
    Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Rettung eurer Beete!
    Schneckenkorn möchte ich ja vermeiden…
    Das blöde ist, die gehen ja auch auf Hochbeete, die kommen ja überall hin. Hmm, wie wäre es mit frei hängenden Beeten? Nur, wie baut man die. Hängebeete allein bringen ja auch nichts.
    Ich stelle gerade meine Erdbeeren zur allgemeinen Fressverfügung. ;)

  5. Malina

    Malina schrieb am 9. Juni 2016 um 21:35

    Hallo

    Alles Gute nachträglich zum Geburtstag. Ich hoffe, Du hattest einen schönen Tag. Für das neue Lebensjahr wünsche ich Dir Glück und Gesundheit.

    LG
    Malina!

  6. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 9. Juni 2016 um 22:47

    @Malina:
    Ui, wie lieb! Dankeschön! :hearts:
    Freue mich sehr, dass Du daran gedacht hast!

  7. Aniday

    Aniday schrieb am 13. Juni 2016 um 15:30

    So… ich habe meine Eltern am Wochenende gefragt. Sie meinten leider, das da ziemlich wenig hilft, wenn man die Schnecken nicht töten will. Das einzige wirklich wirkungsvolle sei, die Schnecken einzusammeln und weit entfernt auszusetzen. Aber das ist natürlich aufwendig (die haben meiner Mutter leider letztes Jahr die ganzen Kürbisse weggefuttert :( ). Andere Methoden, wie Sägemehl streuen, soll laut manchen Leuten helfen, mein Vater hat das aber alles als nicht wirkungsvoll abgetan.
    Ansonsten hilft ein Becher Bier… da fahren Schnecken drauf ab und sie sterben wohl relativ schnell und schmerzlos. Aber das willst du ja vermeiden, deshalb drücke ich dir die Daumen, dass du einen anderen Weg findest deinen Garten zu retten!

  8. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 13. Juni 2016 um 17:39

    @Aniday:
    Ganz lieben Dank fürs Nachfragen! :freu: Das ist wirklich nett von Dir!
    Ui, die ganzen Kürbisse! Schnüff.
    Ja, ich würde die Schnecken und meinen Garten gerne beide retten. Mal schaun, welche Methode mir weiter helfen wird. Ich denke auch drüber nach, zukünftig auf die Pflanze zu achten, die sie nicht so mögen und eher umgehen… Und dann vor allem die anzupflanzen. Mit Gemüse und Obst sieht das allerdings etwas schlechter aus.

Hinterlasse einen Kommentar

}:( ??? ;) :yummie: :yippie: :yeah: :twisted: :turnaround: :play: :oops: :no: :love: :jump: :heul: :hearts: :grin: :freu: :flower: :evil: :dance: :cry: :clap: :cheerleader: :cat: :baeh: :aeh: :O :D :-| :) :( 8| 8) !!!