Durchsuchen nach
Kategorie: Crazy YamYam

Schoookooolade

Schoookooolade

No sugar added! – Der Name ist Programm. Endlich bin ich fündig geworden. Schokolade ohne Zusatz von Zucker und das in vielen verschiedenen Sorten. Wundervoll!
Ich mag ja meine hochprozentige Schoki, aber ich bin doch ehrlich und gebe zu, dass ich den echten Schokoladengeschmack vermisse. Jetzt nicht mehr.
Okay, mit richtiger Schoki ist das nicht zu vergleichen, aber danach ist mir auch gar nicht mehr nachdem ich diese hier entdeckt habe.
Gesüßt wird hier mit Maltit. Ich finde das geschmacklich recht gut. Anders als bei Stevia oder Xylit bemerke ich keinen Nebengeschmack.
Von Xylit Schokolade von Xucker kann ich allerdings nur abraten. Die schmeckt furchtbar.
Zu kaufen gibt es die Schokolade von No Sugar Added in vielen großen Supermärkten, wie Edeka, Famila, Markant, Rewe…

Zu den Sorten:
Keks – lecker!
Vollmilchschokolade mit Keksstücken.
Vollmilch – gut
Erinnert allerdings etwas an Adventskalenderschokolade.
Weisse – genial! Mein absoluter Favorit.
Schmeckt exakt wie ihr Original Die Weisse.
Haselnuss – nicht so mein Fall.
Mir zu nussig und eine Spur zu muffig.

Es gibt noch andere Sorten, wie Zartbitter, Nugat, Weisse Crisp, Haselnuss Crisp, Vollmilch Crisp, Weisse mit Himbeer.

Tee-Versand

Tee-Versand

Jaaaaa! Lecker Tee! Ich bin so happy. Und der Versand ging ziemlich schnell sogar. Ab 20,- Euro Bestellung sind die Versandkosten frei.
Bei mir waren das dann 3 Sorten Tee. Ich kam damit knapp über 20,- Euro. Eine kleine Teeprobe gab es gratis dazu: Rooibos Vanille. Die war schon mal super lecker! Muss ich mir merken für die nächste Bestellung…

Auf Claudys Blog bin ich darauf aufmerksam geworden. Sie hatte sich von TeeGeschwender Tee schicken lassen. Das fand ich so toll, dass ich das auch wollte.
♥ Danke, liebe Claudy, für Deinen schönen Artikel, der mich in den Genuß dieser Teebestellung brachte! ♥

Meine 3 Sorten:

Emily – das ist Honeybush mit Erdbeer und Karamell
Lecker! Süß, mild, harmonisch, nicht so sauer, sahnig.
Den Tee kannte ich bereits, darum habe ich gleich 250g davon bestellt. Honybush schmeckt ähnlich wie Rooibos. Ich finde ihn weniger sauer. Mir schmeckt er besser als Rooibos. Leider bekommt man ihn nur selten.

Rooibos Eierpunsch – der Ostertee
Süß, leicht vanillig, schmeckt nach Eierlikör. Lecker.
Könnte ich nicht das ganze Jahr über trinken, aber so zu Ostern ist der klasse.

Rooibos African Chai – sehr würziger, kräftiger Chai
Säuerlich. Schmeckt eine Spur zu stark nach Nelken.
Ist so gar nicht mein Fall. Ist mir auch mit Milch noch zu würzig.

Ich werde bald wieder eine Bestellung bei TeeGeschwender machen. Ich bin sehr zufrieden. Das nächste mal wird es vanilliger… Und es darf neben Rooibos auch mal schwarzer und grüner Tee dabei sein. Ich freue mich schon auf die nächste Bestellung.
Ich finde das eine prima Sache, Tee online zu bestellen, vor allem während der Pandemie. Ich bin gerade überhaupt kein Freund eines Stadtbummels. Da bestelle ich doch lieber. Ab 20,- Euro versandkostenfrei finde ich ein prima Angebot!

Ostereier per Post

Ostereier per Post

Meine Ostereier sind da! Schnelle Lieferung und das bis zu mir nach Hause. Geht also auch, trotz Corona, dass ich an meine Liebelingseier komme.
Ich liebe ja die Trüffeleier von Niederegger. Bis auf die beiden Mazipan Eier, zwei Nugateier und ein Mousse au Chocolat, sind das alles Trüffeleier in dem Karton: Irish Coffee, Tiramisu, Sahne Trüffel, Marc de Champagne, Orangen Soufflé.
Im Supermarkt gibt es leider keine losen Eier von Niederegger, was sehr schade ist. Es gibt zwar Packungen mit Trüffeleier, aber dann sind da entweder nicht alle Sorten dabei, oder man muss noch andere Sorten dazu in Kauf nehmen. Auch ist dann pro Sorte nur ein Ei dabei. So habe ich meine eigene kleine Osterei Auswahl.
Ich bin sehr zufrieden damit. Meine absoluten Lieblinge sind Orangen Soufflée und Irish Coffee.
5 ,- Euro Porto fand ich auch okay. Nur hatte Familie Niederegger die Eier ruhig etwas besser verpacken können.
Jetzt müssen die Eier nur noch bis Ostern halten, räusper…
Nun, da ich Diabetiker bin, darf ich die sowieso nicht essen. Ich mache hier aber mal eine Osterfest-Ausnahme und gönne mir pro Tag ein Ei. Es sind ja auch nicht alle für mich…

Goldmännchen Tee

Goldmännchen Tee

hygge

Eine tolle Teemarke ist Goldmännchen Tee. Leider ist er etwas schwierig zu bekommen. Nicht jeder Supermarkt führt diesen Tee und dann auch nicht immer das gesamte Sortiment.
Diese drei Sorten sind meine momentanen Lieblinge, plus den Bachblüten Tee Innere Ruhe.

Der grüne Tee ist mein Favorit. Er schmeckt samtig nach Vanille und dabei erfrischend nach Mandarine.
Der Rooibos Chai (es gibt auch noch schwarzen und grünen Chai) schmeckt intensiv nach Vanille und ist damit etwas milder als anderer Chai.
Der Hygge (ist dänisch für „gemütlich“) schmeckt stark nach Zimt, muss man mögen.

Dirty Chai

Dirty Chai

dirtych

Chai Tee aus schwarzem Tee, Gewürzen und Espresso. Das ist mal eine besondere Mischung. Mit Milch ist das ganze sehr sehr lecker. Es erinnert vom Geschmack her dann eher an exotische heiße Schokolade als an Tee.
Ein schöner Tee als Dessert nach dem Essen. Würzig, cremig, sahnig, aktivierend. Intensiv.
Den Espresso schmeckt man dabei kaum heraus, man spürt ihn nur in der Wirkung. Denn dieser Tee macht viel stärker wach als normaler Chai.

Der Celestial Tea gehört ja seit längeren schon zu meinem Lieblingstee. Leider findet man ihn hier in Deutschland nur selten in ausgewählten Tee- und Kaffeegeschäften. Mein Tipp ist Søstrene Grene. Da hole ich mir meinen Tee.

Beste Schoki ever!

Beste Schoki ever!

labooko2

Endlich! Ich habe sie gefunden!
Die beste und leckerste Schokolade ohne Zuckerzusatz überhaupt!
Und es ist keine ganz dunkle und bittere, sondern cremige Milchschokolade. Natürlich von Zotter, die eh super Schokolade machen.
Dafür ist diese Schokolade etwas teurer als andere und enthält pro Packung nur 65 g.
Aber Bio und Fair gehandelt immerhin.

Der Geschmack ist der Hammer! Alles was der Text auf der Verpackung im Inneren verspricht, stimmt!
Sie schmeckt stark nach Sahne und nach Nougat. Nach Nüssen und zum Ende hin wie Hanuta. Genial.
Ich lutsche übrigens diese Schokolade und kaue sie nicht, damit ich mehr vom Geschmack mitbekomme. Ausserdem erlauben mir meine Diabetes Bücher eh nur 8 g Schoki pro Tag. Auch ohne Zucker, denn die gesättigten Fette sind ungesund. Diese 8 g will ich dann aber richtig genießen!

Zutaten:
Kakaomasse, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Vanilleschotenpulver.

Weiterlesen Weiterlesen

Teeliebe: Chai

Teeliebe: Chai

chai

Ich liebe ja Tee über alles. Mit Kaffee kann ich gar nichts anfangen.
Im Winter, wenn es draußen kalt ist, mag ich am liebsten Chai, schön mit einem Schuß Milch oder auch aufgeschäumter warmer Milch.
Die Gewürze wärmen, aktivieren den Kreislauf, riechen lecker nach Weihnachten und kreieren einen wundervollen Wohlfühlmoment.
Mit Milch schmeckt das ganze auch eher nach einem Dessert als nach normalen Tee.
Eine Teepause zum abschalten und Kräfte tanken.

Von den drei Sorten gefällt mir am besten der Schoko Chai. Der Sweet Chai ist etwas zu süß und schmekct aufdringlich nach Fenchel. Der Kurkuma Chai erinnert mich an Gemüsebrühe, obgleich ich ja selbst aufgegossenen Kurkuma-Ingwer-Tee liebe.
Der Klassiker bleibt für mich immer noch der Yogi Tea classic als loser Tee, zum aufkochen im Topf. Das ist allerdings sehr zeitintensiv und daher freue ich mich gerne an den Teebeuteln für zwischendurch.

Adventskalender 2018

Adventskalender 2018

advtee

Dieses Jahr gönne ich mir wieder einen Tee Adventskalender, nach dem Motto genießen ohne Reue.
Und was habt ihr so für Kalender?

Ich wünsche euch eine gemütliche Adventszeit und wenig Vorweihnachtsstress!

Nach Rezept gekocht: Cashew-Käsesoße

Nach Rezept gekocht: Cashew-Käsesoße

salatscachew

Rohkost-Salat aus dem Spiralschneider mit veganer Käsesoße.

Dieses Rezept gefiel mir aufgrund der Soße überhaupt nicht. Es war mein erstes mal, dass ich vegane Käsesoße selbst gemacht habe, aus Cashewnüssen. Die Herstellung im Mixer ist nicht weiter kompliziert, aber der Geschmack ist so gar nicht mein Ding, auch wenn ich ansonsten Cashews gerne esse.
Irgendwie muffig.

Die Kombination von Möhren und Zucchini als Rohkost ist schmackhaft. Erstaunlicherweise konnte ich mir vorher nicht vorstellen, dass rohe Zucchini überhaupt schmeckt.
Eine andere Soße und es wäre ein toller Salat gewesen.

Habt ihr Erfahrungen mit veganen Käsesoßen? Fertige oder selbst gemachte?

Ich bin fürs erste abgeschreckt…

Nach Rezept gekocht: Gebackener Kürbis

Nach Rezept gekocht: Gebackener Kürbis

kuerbis1

Hokkaido aus dem Backofen, yummie! Ich hätte nicht gedacht, dass das so lecker ist!
Und so einfach und unkompliziert.
Marinade anrühren, Kürbis in Streifen schneiden, damit bestreichen und ab aufs Backblech. Das war es schon! Kinderleicht.

Durch die Hitze karamellisiert die Marinade und der Kürbis schmeckt noch süßer als sonst. Aus dem Ofen kommt eher ein sättigender Nachtisch als eine Gemüsespeise. Verführerisch!

Den grünen Dip kann man sich sparen, das ist Erbsenpüree. Ich nehme nun lieber Tzaziki dazu, das schmeckt schön frisch.