Durchsuchen nach
Autor: Abraxandria

Lieblingsstücke No. 04: Herbstsong

Lieblingsstücke No. 04: Herbstsong

Lieblingsstücke – Zeigt eure Lieblingssongs!

Willkommen zur vierten Runde Lieblingsstücke!
Dies ist ein offenes Projekt. Mitmachen kann jeder, ob mit oder ohne Blog. Auch ist es möglich, jederzeit einzusteigen.
Immer am 1. und 15. des Monats gibt es ein neues Thema, zu dem ihr eure Lieblingssongs posten und in meinem Kommentarfeld verlinken könnt. Jeweils bis zum Vortag des neues Themas habt ihr Zeit für euren Beitrag. Ich sammel dann eure Beiträge hier zusammen.

Lieblingsstücke No. 04:
Das Thema: Ein Lieblingssong, den Du mit Herbststimmung verbindest.

Weiterlesen Weiterlesen

Malversuche XVI: Elfe der Heilung

Malversuche XVI: Elfe der Heilung


© Elfe der Heilung, Aquarell

Mit dieser Zeichnung möchte ich mir etwas Gutes tun.
Die zarte Figur mit den Schmetterlingsflügeln ist eine Elfe. Die rosa Farbe habe ich gewählt um das Thema Heilung zu betonen.
Eine Elfe, die Heilkräfte besitzt und diese großzügig weitergibt. Eine Elfe, die Heilung bringt.
Eine besonders sanfte Heilung. Eine Herz-Heilung.
So steht die Farbe Rosa in der Chakren Lehre auch für das Herz Chakra.

Die Karte soll eigentlich die erste von vielen bunten Elfen werden. Das Motiv möchte ich so lassen und lediglich die Farbe wechseln. Ich würde mir da gerne ein kleines Karten Set basteln. Ein Set Karten, die stärken und heilen.
Mit Themen wie Mut, Kraft, Vertrauen, Hoffnung, Selbstfürsorge…

Frühstücksei-Blume

Frühstücksei-Blume


Kennt jemand von euch diese Blume?
Sie sieht doch tatsächlich aus wie ein frisch gekochtes Frühstücksei!
Faszinierend.
Und ich bekomme jetzt Appetit auf halbgekochte Eier mit knusprigen warmen Toast und Butter. Yummie.

Lieblingsstücke No. 3: Hier sind eure Lieblingssongs!

Lieblingsstücke No. 3: Hier sind eure Lieblingssongs!

Blogprojekt: Lieblingsstücke – Zeigt eure Lieblingssongs!

Bis zum 30. September könnt ihr noch teilnehmen am Thema No. 03. Am 01. Oktober erscheint dann Thema No. 04, wo ihr dann bis zum 14. Oktober wieder Zeit habt, euren Titel rauszusuchen. So geht es dann weiter im Rhythmus: immer am 1. und 15. des Monats gibt es neue Themen zum Blogprojekt.

Lieblingsstücke No. 03:
Das Thema: Ein Lieblingssong, der Dir so richtig gute Laune macht.

Hier kommen nun eure Lieblingssongs No. 03:

Weiterlesen Weiterlesen

Malversuche XV: Hamsa Hand

Malversuche XV: Hamsa Hand

© Hamsa Hand in Aquarell

Ich liebe diese Hände. Und zeichne sie zu gerne. Diesmal mit Aquarellbuntstiften. Man zeichnet mit den Stiften vor und geht dann mit einem Pinsel voller Wasser großzügig übers Bild und verteilt die Farbe, die sogleich zu laufen anfängt. Das macht großen Spaß. Die Bildschärfe geht allerdings dabei verloren. Aber das ist halt das Wasser Element. Das Bild schwimmt dann sozusagen.

Herbst-Tagundnachtgleiche

Herbst-Tagundnachtgleiche

Heute ist die Herbst-Tagundnachtgleiche. Das bedeutet, dass heute Tag und Nacht gleich lang sind. Ab morgen werden dann die Tage wieder kürzer und dafür die Nächte wieder länger. Somit beginnt nun die dunkle Jahreshälfte. Für das nächste halbe Jahr, bis zur Frühlings-Tagundnachtgleiche werden nun die Nächte länger sein als die Tage.

Da passt es auch sehr gut, dass heute Herbstanfang ist. Der Sommer ist nun allgemein vorbei.

Die Zeit von jetzt an bis in die ersten Oktobertage hinein kenne ich unter dem Namen Altweibersommer. Dieser Begriff verspricht noch ein paar milde Tage mit angenehmen Temperaturen, sowie ein harmonisches Ausklingen des Sommers.
Und doch sieht man bereits schon hier und dort die ersten bunten Blätter an den Bäumen und auch die ersten braunen Blätter unten auf dem Erdboden. Die Natur verschleiert nichts und sagt es ganz deutlich, es wird Herbst.
Auch immer mehr Blumen und Wildkräuter sind bereits verblüht. Die Früchte hängen reif an den Bäumen und wollen nun gepflückt werden. Ganz eindeutig Erntezeit. Auch die Schrebergartensaison neigt sich dem Ende zu.

Im Jahreskreis ist der heutige Tag ein Erntefest und zugleich ein Tag der Dankbarkeit. Er trägt den Namen Mabon oder auch Alban Elfed. Wir kennen das Erntedankfest, welches beide Begriffe zusammenfasst. Beim Herbstfest im Jahreskreis steht im Mittelpunkt die Fülle der Gaben der Natur und die Ernte im Überfluß. Auch wenn dieser Zeitpunkt den Sommer verabschiedet, so ist es ein Freudenfest. Zugleich ist es ein sehr bewusstes Fest, das Dankbarkeit für dieses Fülle ausdrückt und sich in Verbindung mit der Natur versteht.

Diesen Gedanken finde ich sehr schön. Denn dadurch, dass wir alles zu jederzeit im Supermarkt kaufen können, haben wir uns vom Rhythmus der Natur entfremdet. Eine bewusste Dankbarkeit für die Ernte bringt uns sozusagen wieder in Verbindung mit unserer Umwelt. Und wir nehmen nicht alles als zu selbstverständlich.
Mir ist es wichtig, mich mit der Natur verbunden zu fühlen und mich mit den Jahreszeiten im Einklang zu fühlen.

Die Herbst-Tagundnachtgleiche stimmt mich dennoch etwas traurig, da die dunkle Jahreszeit näher rückt. Ich vermisse das Licht sehr in dieser Zeit. Dennoch mag ich den Herbst, die bunten Blätter, den morgentlichen Tau, die klare Luft, die aufkommenden Nebel und den Wind, der den Kopf frei macht.
Ich mag auch die Ruhe und den Rückzug, der auf den sommerlichen Trubel folgt. Ich mag Kerzen und ein gemütliches Zuhause. Und lange Spaziergänge.
Mich betrübt dennoch der Abschied vom Sommer, von der Wärme, dem Licht und der Leichtigkeit, dem Draussensein. Dabei ist mir der Sommer viel zu heiss.