Super-Vollmond im Steinbock

Super-Vollmond im Steinbock

Karte Vollmond im Steinbock aus dem Set Moonology – Das Mond-Orakel von Yasmin Boland, Integral-Verlag 2020.

Heute vormittag, am Dienstag, den 12. Juli 2022, betrat der Mond das Sternzeichen des Steinbocks um 10.56 Uhr. Somit haben wir dann morgen, am Mittwoch, den 13. Juli 2022, um 20.37 Uhr Vollmond im Steinbock.
Schon am nächsten Tag, nämlich am Donnerstag, den 14. Juli 2022, wandert der runde Mond dann bereits weiter ins Sternzeichen des Wassermanns, das geschieht um 10.17 Uhr. Dort bleibt er dann bis Samstag, den 16. Juli 2022, um morgens um 10.28 weiter zu den Fischen zu ziehen…
Und so geht es immer reihum, von einem Sternenbild zum nächsten, bis er dann am Freitag, den 12. August um 03.37 Uhr wieder ganz voll ist und dieses Mal im Sternzeichen des Wassermannes steht.

Übrigens ist dieser Vollmond im Juli auch zugleich ein Supermond. Der Mond kommt der Erde diesmal besonders nah und ist größer als auch heller zu sehen als sonst. Das Wetter soll ebenfalls mitspielen laut Vorhersage und uns einen wolkenfreien Himmel bieten, sodass der Supermond von überall in Deutschland gut zu sehen sein soll. Mondaufgang ist an diesem Tag allerdings erst nach 22.00 Uhr. Zu sehen ist er dann bis gegen 5.00 Uhr morgens.

Bedeutung der Karte:
Für Stiere, Krebse, Skorpione, Steinböcke und Fische ist der Vollmond im Steinbock eine gute Zeit. Für alle anderen Sternzeichen wird er eher zur Herausforderung. Da die Energie des Vollmondes in der Phase des Steinbocks die der Resignation ist. Für diesen Moment scheint es gut zu sein, einmal die Kontrolle über alles aufzugeben und stattdessen loszulassen und zu vertrauen.

Im Kartenset gibt es auch eine Karte für den Supermond. Dieser bedeutet ein extra Schub an Energie. Der Supermond ist positiv zu interpretieren. Er verspricht, dass sich alles gut entwickeln wird.
Nun, dass hieße dann für uns, die wir nicht zu den aufgezählten Sternzeichen gehören, keine Bange, alles halb so schlimm, Emotionen zähmen und heute Nacht freudig den Mond in seiner Pracht bestaunen, wer mag.

2 Gedanken zu „Super-Vollmond im Steinbock

  1. Dazu sag ich nur: hahaha! Und vielleicht noch: schei…! Gestern Nachmittag hab‘ ich die Kamera sowie ein entsprechendes Objektiv bereitgestellt, das Stativ genutzt und schon mal Einstellungen an der Kamera vorgenommen. Dann, spät am Abend, als der Mond, das blöde Ding, schien, hat er sich ausgerechnet hinter Bäumen versteckt und ich hatte keinen einzigen freien Blick auf ihn. Ich habe bis kurz nach Mitternacht gewartet, aber nichts. Er kam nicht hervor. Alle Vorbereitungen umsonst. Ärgerlich! Länger konnte ich nicht warten, immerhin hat heute Morgen um 06:00 Uhr der Wecker wieder geklingelt! Versammte Schei…, hätte den Supermond so gerne vor der Linse gehabt! Ärgerlich, total ärgerlich…

    LG
    Sandra!

  2. Hallo Sandra,
    so ähnlich ist es mir gestern leider auch ergangen. Ich bin extra spät abends ne Runde raus gegangen um den Mond zu bestaunen, aber der Mond war nirgends zu sehen. :aeh: Mist.
    Doof, ganz doof und enttäuschend.
    Ich werde es heute abend nochmal versuchen, auch wenn es dann kein Vollmond mehr ist.
    Ärgere dich nicht! :hearts:
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:cheerleader: :O :flower: :dance: :cat: more »