Rezension: Animal Spirits Knowledge Cards

Rezension: Animal Spirits Knowledge Cards

Animal Spirits Knowledge Cards
Susan Seddon Boulet

Verlag: Pomegranate Communications Inc
Erschienen: Januar 2001
ISBN: 978-0764911170
Größe: 8.26 x 1.91 x 10.16 cm
Preis: variiert zwischen 10,- und 21,- Euro

Meine Meinung:

Dies ist ein sehr einfach gehaltenes Kartendeck, aber dennoch wunderschön. Es besteht aus 48 Karten in einer schlichten Verpackung, die ich nicht unbedingt zum Aufbewahren der Karten weiterhin in Betracht ziehe. Die Schachtel ist zum einen sehr instabil, zum anderen sehr eng, sodass ich fürchte auf die Dauer meine Karten durchs Entnehmen und wieder Hineinstecken zu beschädigen.

Es gibt kein Begleitbuch oder Zettel mit Erläuterungen  zu den Karten. Man erhält wirklich nur die Karten.
Dies ist einfach zu erklären, denn Susan Seddon Boulet (1941 – 1997) hat diese wunderschönen Bilder gemalt, jedoch nicht für ein Kartenset, sondern eben als Bilder. Der Verlag hat dann erst viel später ihre Bilder zu zwei Kartensets (es gibt noch ein weiteres mit Göttinnen) zusammengestellt.

Die Karten haben kein Rückseiten-Cover. Auf der Rückseite jeder Karte befindet sich stattdessen eine kurze Erläuterung zu dem jeweiligen Animal Spirit. Der Text ist auf englisch. Ganz oben steht der Name des Spirits. Darunter werden ein paar Stichworte genannt, mit denen man gut arbeiten kann. Darauf folgt eine knappe Schilderung der Symbolik des Tieres in verschiedenen Kulturen. Abschließend stehen auf einigen Karten, leider nicht auf allen, noch einige Worte zum Bild selbst.

Die Karten bestechen vor allem durch ihre Optik. Sie sind wunderschön gemalt. Allein dies war der Grund für meinen Kauf.
Die Zeichnungen sind meist beeinflusst durch die Kultur der Native Americans. Manchmal sind noch andere Tiere, aber auch Frauen, Schamaninnen oder Göttinnen mit ins das Bild eingewebt. Die Mehrzahl der Bilder ist sehr schamanisch, andere sind wiederum eher ägyptisch.
Zum Teil sind die Tiere exotisch, wie Leopard, Skarabäus, Caribou, Krokodil, Jaguar, Panther, Pelikan, Papagei, Affe, Tiger, Puma. Dann wieder findet man jede Menge Tiere, die man aus der eigenen Umgebung kennt, wie Katze, Hund, Schmetterling, Fuchs, Frosch, Reiher, Kaninchen, Taube, Fisch, Adler, Rabe, Möwe, Schwan, Pferd, Ziege, Eule, Wolf, Kuh.

Die meisten Bilder sind aufrecht, einige waagerecht angeordnet. Wieder andere sind rund, oval oder quadratisch mit cremefarbigen Rand. Die Struktur der Karten ist von daher nicht einheitlich. Dies läßt sich wiederum damit erklären, dass der Hersteller dieses Kartendeck zusammengestellt hat.

Als Orakeldeck kann ich diese Karten nicht empfehlen. Dennoch empfehle ich sie! Ich empfehle sie für die Arbeit mit Krafttieren. Sie eignen sich sehr gut als Ergänzung.
Man sich auch gut ein Krafttier damit ziehen, welches einen unterstützt in der jeweiligen Situation. Aber Legemuster oder generell Divination fallen hier eher weg.
Ausserdem rate ich dazu, in Büchern mehr über das Tier auf der gezogenen Karte nachzulesen. Denn der Text auf der Rückseite ist schon sehr knapp. Ich persönlich kann damit nicht sehr viel anfangen.

Mein Fazit:
Ein wunderschönes schamanisches Deck für die Arbeit mit Krafttieren. Für Anfänger eher weniger geeignet.
Eine tolle Ergänzung wenn man bereits mit Animal Spirits arbeitet.

4 von 5 Sterne

2 Gedanken zu „Rezension: Animal Spirits Knowledge Cards

  1. Was für wunderschöne Bilder, da geht es mir genau wie Dir Abraxandria das ich mich alleine darin „verlieben“ könnte. Ich mag die dezente 2. Andeutung ganz besonders, das gibt ihnen (meiner Meinung nach) einen besonderen mystischen Touch.
    Liebe Grüße
    Kirsi

  2. @Kirsi:
    Oh ja, mystisch sind sie! Unbedingt! Und schamanisch!
    Ich mag die Zeichnungen sehr.
    Wenn man mit Krafttieren arbeitet, finde ich solche BIlder genau passend.
    Wenn ich da an so manche Krafttier Kartendecks denke, die leider kaum so schöne Bilder verwenden…
    Aber man braucht zu diesen Karten schon noch ein gutes Buch. Oder Erfahrung auf diesem Gebiet. Das ist der Punktabzug.
    Für Anfänger würde ich sie nur bedingt empfehlen. Muss jeder selbst wissen…
    Lieben Gruß! :cat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:cheerleader: :O :flower: :dance: :cat: more »