Gehäkelt: Mütze in warmen Herbsttönen

Gehäkelt: Mütze in warmen Herbsttönen

Wer noch etwas Wollreste herumliegen hat und was schnelles zum häkeln sucht, dem empfehle ich, es mal mit einer Mütze zu probieren. Man schafft sie locker an einem Abend, ohne Hetze oder Frustration. Es geht einfach, unkompliziert und schnell. Je dicker die Wolle, umso schneller.

Meine dritte Mütze setzt sich aus zwei Restknäueln zusammen, in orange und orange braun gemustert.
Als Vorlage habe ich wieder die gleiche Anleitung genommen wie auch zu meiner ersten und zweiten Mütze.

Die Maschen sind wieder double crochet. Am Ende 1 – 2 Reihen single crochet für mehr Festigkeit.

10 Gedanken zu „Gehäkelt: Mütze in warmen Herbsttönen

  1. Ich beneide jeden Menschen der ein „Mützentragegesicht“ hat. Bei mir sieht jede Mütze einfach nur doof auf *hoil* Ich habe noch keine gefunden, die auch nur halbwegs gut aussieht und mir steht. Leider.

  2. Eine sehr schöne Mütze, meine Frau hat eine ganz ähnliche. Bei uns wird es aber wieder wärmer, zur Zeit braucht man hier einfach keine Mütze.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

  3. Liebe Abraxandria,
    hübsch sieht Deine Mütze aus. Ich habe mir mal welche gestrickt. Aber mir geht es wie Maksi. Deshalb setze ich wirklich nur eine auf, wenn ich Angst habe, dass ich mir die Ohren abfriere.
    Im Moment braucht man hier auch keine, aber gut ist es, wenn man vorgesorgt hat.
    Liebe Grüße
    Jutta

  4. @Maksi:
    Ach menno, is ja blöd. :(
    Ich hatte gedacht, vielleicht bedarf es nur der richtigen Form… Es gibt ja so viele verschiedene.
    Die Beanies, die hinten runterkippen, finde ich ganz vorteilhaft zum Beispiel…
    Aber Hut ist ja auch schick. :O
    Dann frier mal nicht am Kopp! *zwinker*
    Herzlichst, Abraxandria

  5. @Wolfgang:
    Ach, das ist ja schön, dass deine Frau eine ganz ähnliche hat. :)
    Bei uns war es in den vergangenen Tagen auch angenehm warm. Aber so richtig trau ich den Temperaturen nicht. Es wird bestimmt bald wieder kälter. Und dann hab ich ne schöne Mütze! Jawoll! ;)
    Für Weihnachten sind bei uns 1-3 Grad mit Nachtfrost angesagt. Aber Schnee wird es wohl keinen geben.
    Auch dir eine angenehme Restwoche und schon mal einen schönen vierten Advent wünsch! :cat:
    Liebe Grüße!

  6. @Jutta:
    Ich musste doch sehr schmunzel bei deinem Kommentar. ;)
    Na, das wollen wir aber nciht, dass dir die Ohren abfrieren!
    Ein Stirnband bietet sich da ansonsten auch noch an… Ist etwas komfortabler mit der Frisur als ne Mütze.
    Wenn ich nur die Geduld zum stricken hätte, lach, dann würde ich mir auch eine stricken… und auch Socken. *schwärm*
    Dann frier mal nicht!
    Liebe Grüße!

  7. Wow wie schön die ausschaut liebe Abraxandria und so ordentlich gehäkelt. Mit Häkeln habe ich echt Probleme, schon in der Schule meine Lehrerin hat fast immer eine Krise bekommen bei meinen „Werken“. Heute ist das oft noch Thema wenn ich mich mit Freundinnen aus der Schulzeit treffe, die eine hat das Häkeln wieder entdeckt und schwupp fielen ihr meine krummen Häkelsachen wieder ein!
    Aber bei so einem Wetter ist eine Kopfbedeckung schon sehr sinnvoll, ich nehme zur Zeit immer ein Stirnband!
    Liebe Grüße
    Kirsi

  8. @Kirsi:
    Oh, das freut mich sehr, dass dir meine Mütze gefällt! :O
    Schade, dass dir das Häkeln so schwer fällt. Ich finde es nämlich viel leichter als Stricken zum Beispiel.
    Ich finde aber auch, es darf ruhig schief sein. ;) Das ist eben Handarbeit. Und Kunst ist halt Kunst! :)
    Beim Häkeln kann man es gut ausgleichen, wenn man schief häkelt, dann nimmt man halt in den nächsten Runden einige Maschen zu oder ab und schon ist der Fehler behoben.
    Ich als ungeduldiger Mensch komme ganz gut mit Häkeln klar. Ich seh das auch alles nicht so eng. Bei mir muss nix perfekt sein.
    Krumm ist individuell! ;)
    Alles Liebe!

  9. Schöne Mütze, tolle Farben. Ich möchte mir auch mal wieder eine häkeln. Oder was anderes. Stulpen z.B., die würden mich schön warm halten, wenn ich nur rumsitze. Hast du schon mal welche gehäkelt?

    Ich könnte ja jeden Tag was auf dem Kopf tragen, egal welche Jahreszeit. Aber mir ist das dann auch oft zu warm leider. Aber im Winter gehe ich so gut wie immer mit einer Mütze aus dem Haus :)

  10. @Claudy:
    Na dann nix wie los, zur Wolle greifen und los geht’s. Mützen und Stulpen gehen ratz fatz. Und die Wollreste sind gut investiert.
    Ich hab so einige Armstulpen gehäkelt, weil man die so einfach selbst kreieren kann, indem man das gehäkelte Stück immer mal wieder übers Handgelenk zieht.
    Stulpen für die Beine würde ich auch gerne mal probieren. Da bin ich aber noch etwas scheu, das ohne Anleitung zu probieren. Da müßte ich vorher auf die Suche gehen.
    Ich finde Stulpen ja ganz allgemein super gemütlich! :O

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:cheerleader: :O :flower: :dance: :cat: more »