Oktober Vollmond

Oktober Vollmond

Karte Vollmond im Widder aus dem Set Moonology – Das Mond-Orakel von Yasmin Boland, Integral-Verlag 2020.

Heute um 17.02 Uhr haben wir Vollmond. Vollmond im Widder.
Um 22.02 Uhr geht der Mond dann in das Sternzeichen des Stiers.

Die Bedeutung der Karte:
Starke Emotionen, die eskalieren können. Man versucht sich durchzusetzen, ohne auf die anderen zu achten. Streit, Wettkampf.
Rat zu Mitgefühl und überlegten Handeln.

Bei dieser feurigen Energie bin ich froh, dass der Mond nur so kurz im Widder bleibt. Also, ihr Lieben, lasst euch von anderen heute nicht ärgern oder provozieren. Erst einmal durchatmen und möglichst alles gelassen sehen.
Ich gebe mein bestes und bekenne mich dazu, gerade etwas hitzig zu reagieren. *räusper* Oft hilft die Einsicht und eine liebe Entschuldigung, um den Gegenüber versöhnlich zu stimmen.

Wer heute Nacht schlecht geschlafen hat, muss sich nun auch nicht mehr wundern. Vollmond und Widder ist eine kräftige Kombination. Vollmond allein läßt mich schon wach bleiben und macht mich unruhig.

Ich habe euch noch ein nettes ruhiges Liedchen mitgebracht, dass die heiße Stimmung etwas zu besänftigen vermag:
Neil Young mit Harvest Moon

Beim Stöbern im Internet habe ich auf der Seite der Elle einen netten Beitrag über ein Vollmond-Horoskop gefunden, welches die Sternzeichen danach einteilt, wie der Widder-Vollmond auf sie wirkt. Aufatmen können schon einmal folgende Sternzeichen: Widder, Zwilling, Krebs, Skorpion, Schütze, Steinbock, Fische.
Ich persönlich halte nicht viel von Horoskopen. Ich traue da einfach den Autoren nicht übern Weg.
Ich glaube nur dem Geburtshoroskop. Und der Konstellation der Planeten am Himmel.

19 Gedanken zu „Oktober Vollmond

  1. Mir kribbelt es gerade total in den Fingern und ich habe mir dieses Kartendeck schon auf Am*zon herausgesucht. Mich hält im Augenblick nur das zugehörige Buch davon ab, es zu bestellen. Ich fände es schöner, wenn die Deutungen auf den Karten stehen würden, z. B. hinten drauf.
    Die Karten sind ja wunderschön! Ich habe mich sofort schockverliebt :) Mal sehen, wie lange ich dem Bestellknopf noch widerstehen kann *g*

    Alles Liebe, kleiner Hitzkopf *lach* ;)
    Maksi

  2. Während ich also noch nicht aufatmen kann (bin Stier) können mein Mann und Töchter (alles Fische) also aufatmen, na toll ;-)
    Nein an Horoskope glaube ich auch nicht, da muss ich mir dann doch keine Sorgen machen (lach).
    Ich trau mich mal zu fragen liebe Abraxandria, was machst Du denn mit diesem Orakel, das Bild gefällt mir auch sehr gut, aber ich wüsste jetzt wirklich nicht was ich damit anfangen sollte.
    Liebe Grüße von einer etwas unwissenden (aber recht neugierigen)
    Kirsi

  3. @Maksi:
    Halt Halt Halt!
    Nicht sofort bestellen!
    Lass mich lieber erst einmal ein paar Worte zu den Karten sagen…

    !!! Das Buch braucht man nicht, um die Karten zu verstehen! !!!

    Das Buch steht für sich allein. Da geht es nicht um die Karten.
    Ich habe mir das Buch auch nicht gekauft.

    In den Karten ist ein Begleitbuch! Das reicht völlig.
    Jede Karte hat eine Doppelseite in dem Begleitbuch, wo die Karte erklärt wird.
    Das Begleitbuch ist so groß wie die Karten.

    Die Karten thematisieren vor allem den Vollmond und den Neumond in den einzelnen Sternzeichen.

    Die Karten sind vor allem zum Karten ziehen gedacht. Bei einer einzelnen Frage oder auch mit Legesystem, 3er Set zum Beispiel. Es sind halt Orakelkarten.
    Aber auch nicht nur… wie ich finde.
    Ich benutze die Karten allerdings hauptsächlich, um mich mit den Sternzeichen, die der Mond durchwandert genauer zu beschäftigen. In meinem Mondkalendern steht nämlich immer, in welchem Sternzeichen der Mond für die nächsten Tage steht. Ich frage mich schon lange, was es damit auf sich hat.
    Dazu benutze ich diese Karten. Für Aufklärung, was der Vollmond und Neumond in den Sternzeichen bedeutet, ist nun gesorgt.

    Die Rückseiten! Gut, dass Du es ansprichst. Die Rückseiten sind alle gleich. Sie sind schwarz mit einer Abbildung der Mondphasen.
    Sie sind gleich, damit man sich besser eine Karte ziehen kann, wenn die Karten verdeckt, also mit der Vorseite unten, auf dem Tisch liegen.
    Die Erklärungen sind dafür in dem Begleitbuch. Büchlein.

    Wenn Du noch Fragen zu den Karten hast, bitte lass es mich wissen.
    Ich bin dir gerne behilflich!

    Kleiner Tipp noch:
    Ich gucke mir gerne Karten-Vorstellungen auf YouTube an, bevor ich mir ein neues Kartenset kaufe. Die schriftlichen Rezensionen finde ich bei Karten nicht so hilfreich. Denn ich möchte die Karten alle einmal sehen und auch das Büchlein dazu.

    Alles Liebe, Abraxandria

  4. @Kirsi:
    Oh Du Ärmste! Heute Abend kannst Du dann aber doch wieder aufatmen, wenn der Mond ins nächste Sternzeichen zieht… ;)
    Wie gut, dass Du auch nicht an Horoskope glaubst! Ich denke mir bei Zeitschriften immer, die engagieren da Märchenerzähler. Die denken sich dann irgendetwas aus.
    Aber an Sternzeichen, also vor allem an Geburtshoroskope, glaube ich schon. Das ist für mich aber auch was ganz anderes als wenn ich in der Zeitung mein Tageshoroskop lese…
    Ich bin auf jeden Fall, erleichtert, dass ich mich um Dich keine Sorgen zu machen brauche! Lach! :D

    Die Karten… also, ich habe da eben gerade einen langen Abschnitt zu geschrieben, ind er Antwort auf das Kommentar von Maksi. Kannst Du Dir gerne auch durchlesen.
    Ich finde es sehr sympathisch, dass Du neugierig bist! :)
    Trau Dich bitte immer mich zu fragen!

    Die Mond-Karten sind ja Orakelkarten. Tatsächlich habe ich sie dafür aber noch kein einziges Mal benutzt. Mich interessieren einfach die Mondphasen und was es zu bedeuten hat, wenn der Mond sich in einem Sternzeichen befindet.
    Ich bin ein großer Bewunderer des Vollmondes. Und ich interessiere mich für Sternzeichen.
    Ich hole mir immer wieder gerne einen Mondkalender. Da steht dann immer drin, in welchem Sternzeichen sich der Mond gerade befindet. Da ich das nicht verstehe, habe ich mir diese Karten mal geholt.

    Habe ich Deine Neugierde befriedigen können?
    Noch Fragen?
    Immer her damit! :O Ich beantworte sie gerne.

    Orakelkarten sind mir nicht fremd. Ich besitze so einige. Mit den meisten lege ich dann auch Karten. Meistens stelle ich nur eine Frage, selten benutze ich Legesysteme.
    Oft benutze ich die Karten aber auch nur themenbezogen, wie eben diese Mondkarten.
    Ich habe zum Beispiel Krafttierkarten, die finde ich sehr hilfreich, um sich Unterstützung und Stärke zu holen.

    Liebe Grüße, Abraxandria

  5. @Maksi:
    Tut mir leid, das mit dem nicht aufatmen können. :grin:
    Nimm es nicht so schwer! *zwinker* Ist doch nur Unterhaltungsprogramm… ;)
    Zum Glück lassen wir uns nicht so schnell aus der Bahn bringen, wir Power Frauen! Yeah!

  6. Ach vielen Dank für die tolle Erklärung. Nun bin ich wieder ein Stückchen schlauer. Mit Orakelkarten habe ich noch nie „gearbeitet“ finde es zwar sehr spannend, aber dabei ist es bis jetzt geblieben.
    Die Krafttierkarten hören sich für mich so richtig nach etwas an (kann es gerade nich besser ausdrücken), da werde ich mich mal mit beschäftigen.
    Liebe Grüße
    Kirsi

  7. @Kirsi:
    Kann ich Dich zu den Krafttierkarten irgendwie beraten? ???
    Es gibt da ganz unterschiedliche. Von einigen würde ich abraten…

    Vielleicht sollte ich mal damit beginnen, einige Kartensets in meinem Blog vorzustellen…

  8. Danke schön für deine ausführliche Erklärung. Aber egal ob Buch oder Büchlein, ich mag beides nicht. Ich mag nichts, wo ich extra woanders drin lesen muss. Ich mag die Erklärungen auf der Karte.
    Beim Tarot gibt es z. B. Lernkarten, da steht alles vorne drauf. Das ist natürlich nicht so ausführlich, wie es in einem Buch möglich ist, aber ich finde, das sollte es auch nicht sein. Sich eigene Gedanken zu den gezogenen Karten zu machen, das finde ich sinnvoller, als alles vorgekaut zu bekommen.
    Ich finde z. B. solche Karten schön. Da steht das Wichtigste vorne drauf und man muss trotzdem noch nachdenken: https://tinyurl.com/pwzrkxfy

    Alles Liebe
    Maksi

  9. @Maksi:
    Da bin ich total anders. Mich stören Erklärungen auf den Karten. Mich lenken sie von den Bildern ab. Ausser dem Titel mag ich keine Worte auf der Karte.
    Ich mag auch keine Ränder oder Verzierungen. Am besten gefallen mir reine Bildkarten.
    Das stört mich auch bei diesen Mondkarten. Mir hätte das Bild und der Titel gereicht.

    Ich lese gerne ausführliche Begleitbücher.
    Aber die Karten interpretiere ich trotzdem nach den Bildern. Ich will auch keine vorgefertigte generelle Bedeutung lesen. Ich will eine persönliche Antwort aus der Karte mir selbst erarbeiten.
    Dennoch helfen mir da Stichworte aus dem Buch. Stichworte die mich nachdenklich machen. Die baue ich in meine Überlegung mit hinein. Spiel sie für mich durch, erweitere sie.

    Deine beschriebenen Tarotkarten sind mir gar nicht bekannt. Sind das Rider Waite Smith Karten mit den Erläuterungen darauf?
    Ich habe einige Tarotkarten. Auch da lese ich lieber die Bücher dazu. Aber ich wäre neugierig, wie diese Karten wohl aussehen…
    Ich finde, die Rider Waite Smith Karten muss man gar nicht interpretieren. Sie sind so einfach gestaltet, dass einen die Antwort praktisch entgegen springt, wenn man nur das Bild betrachtet.
    Super geeignet für Tarot-Anfänger.
    Hast Du da mal den genauen Titel dieser Karten für mich zum nachstöbern?

    Spannend, dass Du auch Tarot legst!
    Darüber würde ich ja sehr gerne ausführlicher mit Dir plaudern!

    Generell bin ich dafür, dass sich jeder die Karten selbst erklärt und die Texte nur als Inspiration nebenbei nimmt. Das wichtigste sind die eigenen Gedanken und Assoziationen zu den Bildern.

    Ich habe mir Deinen Link angeschaut. Ich verstehe, welche Art von Karten du meinst. Solche habe ich tatsächlich kaum.
    Ein Set ist allerdings etwas ähnlich, das Set über Waldfeen, über das ich mal kurz gebloggt habe:
    https://abraxandria.de/post/2021/08/14/forest-fae/

    Ich kann nachvollziehen, dass es nervt, erst im Buch nachzulesen und dass dies auch die eigene Kreativität hemmt.

    Einen YouTube Link für speziell diese Karten habe ich gerade nicht parat. Kann Dir aber was heraussuchen.
    Generell habe ich da einige YouTuber aboniert, die hauptsächlich Karten vorstellen. Wenn es Dich interessiert, nenne ich Dir mal die Namen…

    Alles Liebe! :flower:

  10. Okay, such du mal nach den YouTube-Links und ich suche dir die Tarotkarten raus. Könnte aber ein oder zwei Tage dauern.

    Alles Liebe
    Maksi :hearts:

  11. Liebe Abraxandria,
    Du sieht mich jetzt gerade etwas verwirrt, da meines Wissens beide Sternzeichen vom Datum her sich im Frühjahr befinden.
    Wobei ich mich mit solchen Sachen noch nie beschäftigt habe, deshalb auch keine Ahnung habe.
    Liebe Grüße
    Jutta

  12. @Jutta:
    Lach, ja ich verstehe Deine Verwirrung. Und ganz richtig, beide Sternzeichen gehören in den Frühling.
    Da steht dann erst die Sonne im Widder und dann steht die Sonne im Stier. Da geht es beidesmal um den Stand der Sonne. Das was wir als unsere Sternzeichen so allgemein bezeichnen.

    Hier geht es aber um den Stand des Mondes.
    Der wechselt nämlich alle 2-3 Tage das Sternenbild eines Sternzeichens.
    Und gestern war er noch im Sternenbild des Widders und heute ist er schon im Sternenbild des Stiers.
    So einfach ist das. Lach! :D

    Aber Du musst sowas überhaupt nicht verstehen oder gar wissen.
    Das ist hier was für uns Geeks. ;) Hihi.

    Liebste Grüße!

  13. Die Idee mit der Vorstellung der verschiedenen Sets fände ich (für mich) sehr hilfreich. Habe ja so gar keine Ahnung und manche scheinen ja überhaupt nicht gut zu sein wenn Du davon abrätst.
    Liebe Grüße
    Kirsi

  14. @Kirsi:
    Das ist gut zu hören. Dann werde ich mich mal so nach und nach an meine Karten heranpirschen.
    Es freut mich, wenn ich mit euch meine Interessen teilen kann! :O
    Dich interessieren vor allem Krafttiere?

  15. Guten Morgen,
    ja das hört sich für mich am interessantesten an, alleine der Name Krafttiere. Denn viele Naturvölker haben ja so etwas in der Art.

  16. @Kirsi:
    Ja, genau wegen diesen Naturvölkern finde ich das Thema Krafttiere auch so interessant.
    Indianer und ihre Verbindung zu Mutter Erde – das ist eine tolle Weltanschauung.
    Ich habe mich gestern Abend noch hingesetzt und etwas über meine Lieblingskarten zum Thema Krafttiere zusammengefasst. Karten mit indianischen Einfluss…
    Mein Beitrag ist gerade gepostet. :)
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:cheerleader: :O :flower: :dance: :cat: more »