Buchtipp: Raunächte

Buchtipp: Raunächte

12 Fantasiereisen und eine kleine Einführung ins Thema

Ich halte wirklich viel von den beiden Autorinnen. Ich habe so einige Bücher von ihnen.
Dieses hier ist ein sehr kleines Buch zu den Raunächten. Es hat eine kurze Einleitung in das Thema. Den Hauptteil bilden 12 Fantasiereisen für die 12 Raunächte.
Es ist ein Büchlein, um in diesen stillen Tagen zu sich selbst zu kommen und wieder Kraft zu tanken.

In dem ersten Abschnitt geht es allgemein um die Rauhnächte. Es wird erklärt, was die Rauhnächte sind. Es gibt kleine Kapitel über alte Bräuche und Anwendungen für diese Tage wie Räuchern, kleine Rituale und orakeln.

Es sind viele sehr kurz gefasste Beiträge zu interessanten Themen, über die ich gerne mehr wissen würde. Aber dafür ist dieses Büchlein leider zu klein. Der Teil über Kraftgegenstände gefällt mir gut. Auch das Jahresmandala hat meine Neugier geweckt. Die 13 Wünsche sind ein Klassiker. Den Rauhnächtelichterkranz möchte ich auch gerne für mich selbst machen.

Die 12 Fantasiereisen bilden den Hauptteil und den zweiten Abschnitt in diesem Buch. Sie sind zudem auch separat auf CD erhältlich. Ich persönlich habe mehr davon, wenn ich Fantasiereisen höre. Ich kann dann besser abschalten.
Jede Rauhnacht entspricht einem Monat im neuen Jahr. Die 12 Reisen haben die Qualitäten der entsprechenden Monate zum Thema:
Stille, Frieden, Aufbruch, Neugierde, Strategie, Aktivität, Gesellschaft, Fülle, Intuition, Ernte, Dankbarkeit, Weisheit.
Ich finde diese Reisen wunderschön. Sie tun einem richtig gut. Man kann mit ihnen zur Ruhe kommen und wieder Kraft schöpfen.

Insgesamt ist dies ein nettes kleines Buch für Einsteiger ins Thema Rauhnächte. Oder man benutzt es hauptsächlich wegen der schönen Fantasiereisen.

© 2020 by Abraxandria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:cheerleader: :O :flower: :dance: :cat: more »