Beiträge in der Rubrik: Gezeichnetes

Weiter geht’s im Malbuch

 photo page3_zpskh8xpzmx.jpg

Ein weiteres Bild aus dem Malbuch für Erwachsene, ich stellte es euch bereits vor.

Diesmal war es fusseliger, das Bild auszumalen, denn das Muster besteht aus vielen kleinen Teilen. Jedes Teil bekam seine eigene Farbe. Soll ja schön bunt werden. Da mir schnell beim Malen der Gedulsfaden riss, habe ich dieses Bild nicht wie das andere in einem Tag geschafft, sondern brauchte etwas länger.
Auch hier mein Fazit: bitte keine zu kleinen Motive mehr! Lieber flächig malen, das macht wesentlich mehr Spaß.

Weiterlesen… »

Malbuch für Erwachsene

 photo spirit2_zpsmqcdvswh.jpg

Malbücher für Erwachsene findet man schon an jeder Ecke, sogar im Discount Supermarkt. Soll entspannend sein, den Kopf frei machen, das hört man so. Also habe ich mir mal so ein Buch gekauft und drauf los gemalt.

Hier seht ihr das fertig ausgemalte Bild.

Ich muss allerdings sagen, so entspannend fand ich das Malen nicht. Die Kreativität wird dabei stark gebremst, man muss sich an vorgegebene Strukturen halten, kann lediglich noch die Farbe wählen. Ich fand es anstrengend, ordentlich Feld für Feld auszumalen. Da will man schon mal gerne über die Strenge schlagen, einfach ausbrechen. Besonders bei dem Slogan „Free Spirit“. Ich wurde beim Malen immer nervöser und wollte nur schnell das Bild fertig bekommen.

Weiterlesen… »

Malversuche XI: Die Spirale des Lebens

 photo strudelbild2_zpso7m7mxyf.jpg

Ein Bild entsteht…

So bin ich an das Bild herangegangen. Acryl auf Leinwand.

Step one.
Farben aussuchen und auf die Leinwand geben, gewünschte Form andeuten.
Eigentlich ist das schon Kunst. Bild fetig. Könnte ich so lassen.
Nun kommt das schönste am malen, die Farben in einander fließen zu lassen. Sich dem Rausch hinzugeben, einzutauchen in das Bild und zu beobachten, wo es einen hinführt.

Weiterlesen… »

Malversuche X: Chakren

 photo wirbelbild2_zpsssbnlbjp.jpg

Die 7 Chakren. Acryl.

Nach einer Chakra Meditation hatte ich das Bedürfnis zu malen. Die Energie auszudrücken, die während der Meditation floß. Das Licht der Chakren.

Malversuche IX: Eule und Mond

http://abraxandria.de/wp-content/uploads/fotos/second%20album/mondbild_zpsxizhhx4y.jpg

Eine kleine Schnee-Eule fliegt bei Vollmond durch die Nacht…

Gemalt mit Aquarellfarbe und Aquarellstiften.
Als Vorlage hatte ich das wunderbare Bilderbuch „Allein im Wald“ von Anja Tuckermann. Ich werde noch ein zweites Bild aus diesem Buch nachmalen. Die Illustrationen sind einfach so traumhaft, dass ich gerne meine Wände damit schmücken möchte, ohne das Buch zu zerreißen. Also ran an die Stifte und nachmalen.

Malversuche VIII: Ein Bild entsteht…

 photo nordseebild2_zps01f8246b.jpg

Es ist Sommer, es ist heiß und ich möchte ans Meer. Drum habe ich mir das Meer mal eben gemalt.
Ich habe mir die Motive dafür zusammengesucht. Sie stammen aus zwei Kinderbüchern: “Sommer auf den Hummerklippen” von James Krüss und „Die Schlittenfahrt“ von Jan Koneffke. Das Segelschiff und die Wellen habt ihr bestimmt wiedererkannt. Ich hatte es schon einmal gezeichnet, auf einer Postkarte für eine gute Freundin zum Geburtstag. Da ich aber dieses Schiff so gerne selber habe wollte, habe ich es in das Bild miteingebaut.
Die Vorzeichnug habe ich mit einem weichen Bleistift gemacht und dann mit Aqarellstiften coloriert.

Weiterlesen… »

Malversuche VII: Auster

 photo auster2_zpsa4720aab.jpg

Ich hatte mir von der Nordsee / Dänemark eine Auster mitgebracht, die ich unbedingt mal malen wollte. Hier seht ihr den ersten Versuch.
Eigentlich wollte ich das gesamte Bild nur in Lilatönen malen. Aber der Umgang mit Farbe macht soviel Spaß, dass ich einfach ein wenig mit Farbtönen experimentieren mußte. Nun, vielleicht male ich noch ein zweites…

Malversuche VI: Wellen

 photo wellenbild2_zps44f6c963.jpg

Hier nun das ursprüngliche Bild, das eigentlich für den Spruch gedacht war, wo ich aber so viel Spaß am Wasser und Wellen Malen gefunden habe, dass es ein eigenständiges Bild wurde.
Geträumt habe ich beim Malen von der wilden dänischen Nordsee. Ich habe also quasi meine Sehnsucht und mein Fernweh malen lassen.

Malversuche V: Spruch

 photo bildspruch_zpsd78875d4.jpg

Kennt ihr diesen Spruch? Ist der nicht genial!

Eine Freundin erzählte mir davon, dass sie ihn auf eine Karte gemalt hatte. Ich war ganz platt von diesem Spruch und wiederholte ihn immer wieder. Dann dachte ich, schade, warum habe ich nicht so einen Spruch auf einer Karte? Und war ganz neidisch auf ihre selbstgemachte Karte. Da dachte ich mir, hey, was grummelst du hier rum, mal es doch selber!

Gesagt, getan. Leinwand gekauft und Acrylfarben dazu, und los ging es. Und da passierte das Witzige. Ich malte und malte und freute mich über die Farben auf der Leinwand. Da dachte ich, Mensch, das sieht ja aus wie das Meer. Aber da müssen doch noch Wellen rein. Und so malte und malte ich wilde Wellen bis schließlich für die Schrift kein Platz mehr war. Nun gut, also neue Leinwand holen, neue Blautöne, und das andere Bild so lassen als Wellenbild (Zeige ich euch unter „Malversuche VI“). Also alles nochmal, diesmal nicht so viel beim Malen ans Meer denken, sondern lieber an stilles Wasser. Ach, ich liebe es ja, Wasser zu malen. Blau symbolisiert für mich eh immer Wasser. Da ist es dann schwierig, mich im Zaun zu halten. Aber beim 2. Versuch ist dann das Bild auch richtig geworden. Aufgehängt und fertig. Nun darf es mich immer brav motivieren beim Hinfallen…

Malversuche IV: Segelschiff

 photo segelbootbild_zps0a8032fe.jpg

Neuer Malversuch von mir. Eine gute Freundin wünscht sich von mir ein kleines Segelschiff zum Geburtstag. Dieses Bild hat Postkartengröße. Gemalt habe ich es mit Aquarellstiften. Als Vorbild diente mir eine schwarz-weiße Skriptolzeichnung aus dem Buch „Sommer auf den Hummerklippen“ von James Krüss. Es hat großen Spaß gemacht, das Segelschiff nachzumalen und vor allem zu colorieren. Besonders das Wasser zu malen, war faszinierend. Ich muß nun leider zugeben, dass es mir doch etwas schwer fällt, mich von dem Bild zu trennen…