Beiträge in der Rubrik: Gehäkeltes

Projekt Kuschelhund

Photobucket

Als nächstes Projekt nehme ich mir die letzte große Anleitung aus dem Kinderbuch Häkeln mit Lissi und Lukas (siehe rechte Sidebar unter Schmökerstoff) vor, die Anleitung zum Häkeln eines Kuschelhundes.
Um das ganze ein wenig aufzupeppen, ändere ich die Farben vom langweiligen beige auf flieder.

Der Körper ist schon fertig.

Ui, ging das schwierig. Ich habe mich da auch ganz schön verzählt.
Leider hat das mit dem Häkeln in zwei Maschenglieder nicht geklappt und so habe ich immer nur mit einem Maschenglied gehäkelt.
Bei der ersten Figur will ich mal nicht so streng sein. Ich übe ja noch.

So, jetzt die Frage an euch:
Muss ich die Seite mit den Noppen (Bild 1) verwenden? Oder darf ich auch die Seite mit den Streifen (Bild 2) verwenden?
Ich finde die Streifen nämlich viel schöner!

Miss Alien

Photobucket

Darf ich vorstellen, Miss Alien!

Als ich die zweite Scheibe in pink häkelte, stellte ich fest, dass ich einen Fehler bei dem rosa Vorgänger gemacht hatte. Ich hatte in der zweiten Runde zu viele Maschen dazugenommen, so dass der Kreis sich wölbte und viel größer wurde als der zweite. Nun, da die beiden Teile nicht zusammen passten, häkelte ich schnell noch eine schwarze Scheibe. Ein Blick ins Kinderbuch, die Anleitung ein wenig verändert und fertig war meine Miss Alien.

Und ich bin stolz wie Oskar! :o)

Weiterlesen… »

Mein erstes Häkeltier

Photobucket

Darf ich vorstellen, mein erstes Häkeltier!
Ein pinker Hase. Einen Namen muss er noch bekommen.
Was meint ihr? Wie soll er heißen?

Ach, was bin ich glücklich!
Ich hatte gedacht, ich lerne das nie mit dem Häkeln.
Und so richtig hat es auch noch nicht geklappt. Ich habe viele Fehler gemacht. Die Maschen wurden immer weniger. Und nach den ersten beiden Schals stellte ich fest, dass ich falsch gehäkelt hatte. Ich habe nämlich immer nur in eine Schlaufe hineingestochen, um eine feste Masche zu häkeln, nicht aber zwei Schlaufen hochgehoben.
Bei den Ohren und dem Schal habe ich dann immer zwei Schlaufen hochgenommen und eine Masche damit gehäkelt.
Im Vergleich ergibt sich ein anderes Muster. Wo ich nur eine Schlaufe hochgehoben habe, sind die Löcher größer. Aber das Muster gefällt mir auch. Und ich finde die Art einfacher. Darf man so häkeln?
Was mir ganz schwer fällt, ist die erste Reihe feste Maschen.

Und was ich noch nicht kann, ich gebe es beschämt zu, ist nähen und sticken.
Ich wußte nicht, wie ich den Anfangs- und Endfaden vernähen sollte. Noch wußte ich, wie ich die Einzelteile aneinander nähe, geschweige denn, wie man das Gesicht sticken soll. Ich habe mir dann einfach eine Taktik ausgedacht. Das ging auch. Aber, wie macht man sowas richtig?
Ui, ich muss noch viel lernen.
Ich wünschte, ich hätte jemand im Bekanntenkreis, der mir das alles einfach mal zeigen könnte. So lernt man am schnellsten.

Ich lerne Häkeln!

Photobucket

Ich will auch endlich so süße Figuren häkeln können!
So, ich mache jetzt einen neuen Anlauf und lerne häkeln, jawoll.

Lange habe ich nach einem Buch gesucht, dessen Anleitung ich verstehe. Endlich habe ich ein Kinderbuch gefunden, wo alles anschaulich beschrieben wird.
Ich habe auch gleich angefangen und häkel einen kleinen Schal, zum üben. Aus dem Schal kann unter Anleitung auch ein kleiner Hase, ein Schwein oder eine Katze werden.
Das Häkeln klappt schon unerwartet gut. Bis auf die Tatsache, dass ich irgendwie die Maschen verlieren. Ich bin mit elf Luftmaschen angefangen und jetzt sind es nur noch sieben. Mal schaun, wieviele übrig bleiben, wenn das Stück seine 60 cm erreicht hat. *grins*

Weiterlesen… »