Beiträge in der Rubrik: ESC

ESC 2015: Finland

Finnland kommt dieses Jahr wieder mit härteren rotzrockigen Tönen. Ich würde sagen, eine Mischung zwischen Punk und Metal. Nicht mein Ding, aber dennoch interessant. Die werden bestimmt so einige Stimmen bekommen.

Weiterlesen… »

ESC 2015: Switzerland

Indianerin aus der Schweiz auf pathetischen Selbstfindungsabwegen. Ob sie nun wirklich zu scheinen beginnt, stelle ich noch in Frage. Ich finde das ganze etwas schrill und kreischig.

Mélanie René: Time To Shine

Weiterlesen… »

ESC 2015: Sweden

Interessantes Musikvideo. Musikalisch gar nicht schlecht. Läuft auf der Alternative Pop Schiene. Vorbilder mögen Bands wie Mando Diao, Travis, Coldplay… sein. Song ist ohrwurmverdächtig. Ich mag den Beitrag.

Måns Zelmerlöw: Heroes

Weiterlesen… »

ESC 2015: UK

UK träumt dieses Jahr von den goldenen 20ern. Zumindest, was das Styling angeht. Der Sound dazu ist doch schon sehr modern. Ein Beitrag, der etwas aufpeppt zwischen all den viel zu vielen Schnulzen. Es macht Spaß, das Video anzusehen und sich im Rhythmus etwas zu wiegen. Egal, wie weit die Engländer damit kommen, der Song ist wenigstens etwas Abwechslung.

Electro Velvet: Still In Love With You

Weiterlesen… »

ESC 2015: Hungary

Die Hippies sind zurück. Es ist nie zu spät, für den Frieden zu singen. Ein schlichter Song zu einem ernsten Thema. Gedreht live, mitten auf dem Marktplatz.

Weiterlesen… »

ESC 2015: Belgium

Kommen wir zu Belgien. Das ist so ein Land, wo mich normalerweise die Beiträge nicht weiter umhauen. Der diesjährige Beitrag ist nun nicht gerade der Knüller, aber auch nicht so übel wie ansonsten. Auf jeden Fall mit mehr Anspruch als sonst. Beat und Rhythm sind gar nicht schlecht!

Loic Nottet: „Rhythm Inside“:

Weiterlesen… »

ESC 2015: Estonia

So, nun will ich doch mal damit anfangen, euch über einige teilnehmende Kandidaten des diesjährigen Eurovision Song Contest zu informieren. Am 23. Mai ist dann das große Finale. Ich bin schon sehr gespannt, auch wenn ich von unserem eigenen Beitrag nicht sehr ergriffen bin. Dafür bin ich umso neugieriger, was die anderen Länder mitbringen.

Den Anfang macht bei mir Estonia mit einer kleinen blutigen Schnulze, in Filmmusik eingepackt. Mit eingängiger poppiger Melodie. Haut mich nicht unbedingt vom Hocker, ist aber gar nicht schlecht.

Weiterlesen… »

ESC Vorentscheid – Was war das denn?

Donnerstag war es endlich soweit, der deutsche ESC-Vorentscheid lief. Aber was war das für eine merkwürdige Wahl mit noch merkwürdigeren Ergebnissen? Ich bin verwirrt. Und ich bin unzufrieden mit dem Ergebnis. Das war keine richtige Wahl. Ich hätte gerne eine erneute Abstimmung gehabt.

Weiterlesen… »

ESC 2014: And The Winner Is…

Hurra!!! Was habe ich mich für den diesjährigen Sieger gefreut! Er hat es sich mal wirklich verdient, auch wenn sich die Meinungen dadrüber noch streiten.
Einen herzlichen Glückwunsch an Conchita Wurst und Österreich!
Ein beeindruckender und ergreifender Auftritt war es, ein Flammenmeer der Dramatik, eine Riesenshow, eine tolle Stimme, ein guter Song, einfach schön. Und ich fand, es wurde auch mal wieder Zeit für etwas ausgefallenes.
Es war ein toller Abend mit vielen mich begeisternden Auftritten. Eine gute Auswahl. Und Conchita hat zu Recht den ersten Platz belegt. Ich war auch sehr, sehr von Holland angetan, ich liebe ihren Song. Aber ich fand, mehr zum ESC passte doch der österreichische Beitrag. Auch Finnland, Armenien, Norwegen, Griechenland und Frankreich haben mir sehr gefallen. So richtig viele nervige Lieder waren dieses mal gar nicht dabei. Wenig Zugang hatte ich zu den Auftritten von Deutschland, Polen, Dänemark, Russland und Rumänien. Und warum, frage ich mich, kam nur dieser Schlager aus Schweden so weit nach vorne?

Alles in allem eine wahrhaft tolle Show! Und mit dem Sieger bin ich sehr zufrieden. Vielen, vielen Dank, liebe Dänen, für diesen wundervollen Abend!

Weiterlesen… »