Beiträge in der Rubrik: Hexenküche

Früchte-Tiramisu

Photo Sharing and Video Hosting at PhotobucketLust auf was Süsses? Aber nichts im Haus auffindbar!
Also, muß ich wieder ran und selber machen.
Wohnung nach Zutaten durchforstet.
Mmmm, ein leckeres Tiramisu mit Früchten.
Schnell und einfach.

Hier mein Rezept:

Zutaten:
1 Packung Löffelbisquit
Rum
Fruchtcocktail (tropisch) aus der Dose
1 kg Quark, 40%
1 Packung Vanillezucker
2 Packungen Vanillinzucker
Zucker

Zubereitung:
1. Löffelbisquit in flache Auflaufform legen,
Saft aus der Dose mit Rum (nach belieben) mixen,
über Löffelbisquit geben
2. Früchte auf dem Löffelbisquit verteilen
3. Quark mit Vanillezucker, Vanillinzucker und Zucker verrühren,
auf die Früchte geben
4. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen

Hammer lecker!!!

Batida Pralinen

Nun, ich brauchte allmählich mal ein Geburtstagsgeschenk. Und Eltern sind doch immer so kompliziert. Was soll man denen bloß schenken?
Kurzentschlossen habe ich mich in die Küche gestellt und Pralinen gezaubert. Selbstgemachtes kommt doch immer gut an. Und, oops, die Hälfte ist auch schon weggenascht. Einfach zu lecker!

Weiterlesen… »

Lecker Hackbraten

Heute habe ich mich mal ganz mutig, und zum ersten mal, an einen Braten gewagt. Ich bin mal langsam vorgegangen und habe mir erstmal einen Hackbraten ausgesucht, so zum üben. Zu Weihnachten gibt´s dann einen richtigen exklusiven Braten. Hier für alle Schleckermäuler, die sich wie ich bis jetzt auch noch nicht an einen Braten gewagt haben, aber auch für alle anderen Meisterköche, das Rezept:

Hackbraten im Blätterteig

1 Pck. Tiefkühl-Blätterteig
500g Hack
1 St. Mozarella
1 rote Paprika
1 Zehe Knoblauch
1 kl. Zwiebel
je 1 TL Basilikum, Oregano, Thymian
1 TL Senf
2 TL Ketchup
2 Scheiben Toast
2 Eier
Salz und Pfeffer

Blätterteig 10 Min. antauen lassen, zu einem großen Rechteck zusammenlegen und Kanten zusammendrücken,
restliche Zutaten vermengen,
in die Mitte auf den Teig legen, eine Rolle formen, in Teig einwickeln,
50 – 60 Min im vorgeheizten Backofen bei 200°C, Mitte

Dann viel Erfolg und guten Appetit!

Noch mehr Kürbis – Kürbisbrot und Kürbissuppe

Da morgen ja schon Halloween ist, wird dann heute noch ganz fleißig der Kürbis ausgehöhlt, hübsch geschnitzt und seine Innereien verarbeitet. Ich habe mir da mal zwei Rezepte herausgesucht. Zum einen ein süßes Kürbisbrot, besonders bei den Leuten beliebt, die keine Kürbissuppe mehr sehen können. Zum anderen eine würzige Kürbissuppe.
Hier die Rezepte. Laßt es Euch schmecken!

KürbisbrotKürbisbrot

Zutaten:
800 g Kürbisfleisch
1 1/2 Würfel Hefe
1 Ei
1000 g Mehl
100 g Butter
100 g Zucker

Zubereitung:
Kürbis unter ständigen rühren zu Mus kochen, abtropfen lassen.
Zutaten verrühren.
1 Std. gehen lassen.
45 min bei 180°C backen

Kürbissuppe IKürbissuppe

Zutaten:
800g Kürbis
1 kg Kartoffeln
3 Lorbeerblätter
200 ml Sahne
Basilikum
Curry
Olivenöl zum anschmoren
Gemüsebrühe zum auffüllen

Zubereitung:
Kürbis in Öl anschmoren, Kartoffeln, Gemüsebrühe und Gewürze dazugeben, alles weich kochen (ca. 20 min.).
Alles pürieren, Sahne dazugeben.

Kürbissuppe, nacher:

Kürbissuppe II

Guten Appetit!

Kürbissuppe mit Kokos

Da nun endgültig der Herbst durchgebrochen ist, habe ich dann heute auch zum Kürbis gegriffen und ein leckeres asiatisches Süppchen daraus gekocht.
Hier das Rezept, wer mag, zum nachkochen:

Zutaten:

1 Hokaida-Kürbis, in kleine Stücke geschnitten
1-2 daumengroße Stücke Ingwer, in Scheiben
1/2 Löffel Sambal Oelek
Gemüsebrühe, so dass der Kürbis bedeckt ist
4 Stangen Lemongrass, mit Hammer zerdrückt
Knoblauch
Prise Zimt

Zubereitung:

Alles weichkochen lassen, dann Lemongrass entfernen, Suppe pürieren,

Weitere Zutaten:

1 Dose Kokosmilch dazugeben,
mit Salz abschmecken,
frischen Koriander dazugeben.

Fertig! Lecker! Guten Appetit!