Beiträge in der Rubrik: Filmtipps

A Halloween Stop Motion Clip

Hier seht ihr einen kleinen aber feinen Stop Motion Film mit lustiger Musik.
(Kleiner Tipp noch, der Film beginnt erst bei 0,57 Min.)

Ich wünsche allen ein schaurig schönes Halloween!

TV-Tipp: Sonntagabend ist skandinavische Krimizeit!

Amazon ShopDie letzten Sonntage habe ich mit Begeisterung die neuen Fälle von Kommissar Beck auf ZDF verfolgt.
Ich gebe zu, der Einstieg in diese Serie fiel mir nicht leicht, da ich die drei Hauptermittelnden (Martin Beck, Gunvald Larsson und Lena Klingström) zunächst unterkühlt und unsympathisch fand. Das gab sich jedoch schnell nach ein paar Folgen und die Figuren wuchsen mir ans Herz. Sogar den cholerische Gunvald Larsson betrachte ich nun von einer ganz anderen Seite und bin eher amüsiert über dessen aggressive Ermittlungsmethoden.
Umso mehr bin ich traurig, dass das ZDF diese Serie nun schon wieder abgesetzt hat.
Kommissar Beck – Die neuen Fälle ist auf jeden Fall eine Serie, bei der es sich lohnt, sich die DVDs zu kaufen, um so in den Genuß aller 4 Staffeln zu kommen. Vielleicht lassen sich die Folgen ja auch in der einen oder anderen Videothek finden, oder vielleicht sogar bei Lovefilm.
Ich gebe dieser brillianten Krimireihe ganze 5 Sterne.

5 von 5 Sterne

Amazon ShopAm kommenden Sonntag startet das ZDF eine neue Krimiserie aus Dänemark:
Nordlicht – Mörder ohne Reue.

Kommissarin Kathrine Ries Jensen (Laura Bach) ermittelt zusammen mit dem Psychologen Thomas Schaeffer (Frederik Nørgaard) in Kopenhagen.

Sendestart: Sonntag, den 16. Oktober um 22.00 Uhr auf ZDF.
Folge 1 von 6: Machtspiele (DK 2011)

Die DVD zur ersten Staffel ist ab dem 11. November 2011 für 30,99 Euro im Handel erhaltbar.

Weiterlesen… »

Vincent will Meer

Amazon ShopVincent will Meer
DVD
Preis: 7,95 Euro
Erschienen: November 2010
ASIN: B003I63QKO

Am Wochenede habe ich einen DVD-Abend gemacht und mir Vincent will Meer (D 2010) ausgeliehen. Der Film hat mich beeindruckt. Er ist nett, unterhaltsam, amüsant, herzlich, good feeling und zugleich tragisch. Es ist ein Roadmovie mit drei etwas anderen jungen Menschen: Marie mit Magersucht, Alexander mit Zwangststörung und Vincent mit Tourett-Syndrom. Die drei hauen eines Tages aus ihrer Klinik ab, klauen sich den Wagen der Psychiaterin und fahren nach Italien. Das bringt so allerlei Probleme mit sich, aber auch jede Menge Lebenslust und wirft leise die Frage auf, was man überhaupt vom Leben will.
Die Darsteller sind klasse, die Besetzung der Rollen ist sehr gelungen.

Fazit:
Ein Film, der zum Nachdenken anregt und dabei versucht, leicht zu sein und gute Laune zu verbreiten.

4 von 5 Sterne

Weiterlesen… »

It’s Kind of a Funny Story

Amazon ShopDurch einen Blogartikel bei Jason Auric bin ich auf diesen wunderbaren Film gestoßen: It’s Kind of a Funny Story (2010).
Der Film orientiert sich an dem Roman Eine echt verrückte Story von Ned Vizzini.

Inhalt:
Es ist Sonntag Nacht. Der 16-jährige Craig schafft es gerade noch, sich von einem Selbstmordversuch abzuhalten und weist sich gleich darauf selbst in eine Klinik ein. 5 Tage Psychiatrie gilt es nun zu überstehen. Anfangs fällt es Craig mit den ganzen Verrückten um ihn herum recht schwer. Doch bald schon blickt er hinter ihre Fassaden und lernt ihre Eigenarten zu schätzen. In Bobby findet er einen guten Freund und in Noelle verliebt er sich…
Diese 5 Tage in der Psychiatrie werden seine Lebensanschauung verändert.

Ich kann diesen Film nur unbedingt weiterempfehlen. Er hat mich tief beeindruckt und ich habe noch lange nach Filmende über ihn nachgedacht. Nicht viele Filme schaffen es, dass man sich noch nachträglich mit ihnen beschäftigt.
Dieser Film ist sehr weise und zugleich liebenswert humorvoll. Es ist keine tragischer, dramatischer Film, der einen runter zieht. Auch bei diesem schweren Thema ist der Film eher stimmungsvoll. Die Charaktere, wie Craig, Bobby, Noelle, der Stationsarzt, die weiteren Patienten… sind einem gleich sympathisch und herrlich komisch.
Ein Film, der Vorurteile abbaut und dem Zuschauer eine neue Sichtweise vermittelt.

Fazit:
Wundervoll!
Ein weiser Film, sowohl leicht, amüsant als auch hintergründig.

5 von 5 Sterne

Weiterlesen… »

TV-Tipp: Protectors, Staffel 2

Amazon ShopSeit dem 17. Juli läuft die 2. Staffel der dänischen Krimiserie Protectors – Auf Leben und Tod, immer sonntags um 22.00 Uhr auf ZDF.

Inhalt:
Die Protectors, das sind Jasmina, Jonas und Rasmus. Die drei arbeiten als Personenschützer bei der Geheimpolizei in Kopenhagen. Eine Menge Verbrechen gilt es aufzuklären und Gefahren zu beherrschen.

Die Sendung ist modern, hat Tempo und ausreichend Action. Die Figuren wirken manchmal unterkühlt, sind aber dennoch sympathisch. Die Themen sind häufig politischer Art. Eine Verbrecherjagd durch Kopenhagen, die kribbelt, fasziniert und einen auch mal schmunzeln läßt.
Eine Krimireihe mit viel Niveau.

Die DVD zur ersten Staffel gibt es bereits zu kaufen. Die DVD zur zweiten Staffel erscheint am 15. August 2011.

Fazit:
Jedem, der auf skandinavische Krimis steht, dem kann ich diese Serie nur ans Herz legen.
Unbedingt weiter zu empfehlen!

5 von 5 Sterne

Weiterlesen… »

Eine lausige Hexe

Amazon ShopEine lausige Hexe (The Worst Witch) – Die komplette 1. Staffel.

Die Serie (1998–2002) basiert auf der gleichnamigen Buchserie von Jill Murphy. Die 52 Folgen sind in 4 Staffel mit je 13 Episoden eingeteilt.

Inhalt:
Mildred Hoppelt kommt in die Hexenschule Grausteins Akademie, ein richtiges altes und unheimliches Schloß. Nur leider ist Mildred so gar nicht fürs hexen begabt. Bei ihr scheint alles schief zu gehen. Noch nicht einmal das Besenreiten will klappen. Mildred ist eine echt lausige Hexe. Die Lehrerin Frau Harschmann hat sie bereits auf dem Kieker. Mildred hangelt sich durch den Unterricht und weiß selbst nie genau, wielange sie noch auf der Schule bleiben darf. Zum Glück hat sie Frau Graustein und ihre 4 Freundinnen auf ihrer Seite…

Meine Meinung:
Eine lausige Hexe ist eine leichte und amüsante Serie, die hauptsächlich in der Schule spielt. Man mag jetzt als erstes an Harry Potter denken, doch damit hat die Serie wenig zu tun. Hier geht es nicht um böse Zauberer und tödliche Magie, sondern in erster Linie um Unterhaltung und Humor.
Die Serie ist relativ einfach gemacht. Die Special Effects sind bescheiden gehalten. Aber darum geht es ja auch. Es soll eine schlichte und nette Kinderserie sein und kein Action-Abenteuer.
Die Charaktere sind fast alle sympathisch. Natürlich gibt es die gemeine Mitschülerin Esther Edel und die strenge, aber geniale Frau Harschmann. Aber es gibt auch jede Menge nette Mädchen, wie Mona Mondschein (toller Name!). Die Schulleiterin Frau Graustein und die schrullige Lehrerin Frau Maus haben sofort mein Herz gewonnen, und auch die italienische Köchin und ihr Gatte, der Hausmeister. Der Hit sind aber vor allem die Sprüche und die Mimik von Frau Harschmann, einfach großartig. Nachdem ich die ersten Kennenlernschwierigkeiten mit ihr überwunden habe, habe ich die Sendung fast nur noch wegen ihr geguckt.
Ich mag Hexen und ich mag diese Serie. Hier wird man einfach nett unterhalten. Ich fühle mich mit dieser Serie selbst wieder in meine Kindheit zurückversetzt, meine Kindheit, in der es so tolle Kinderserien wie Pippi Langstrumpf gab.
Leider ist auf deutsch bisher nur die erste Staffel erschienen. Vielleicht ist es sogar besser, die Serie im englischen Original zu gucken. Ich finde allein schon die Namen viel passender. Und ich mag den britischen Akzent. Das Englisch ist sehr gut verständlich. Nur, wenn man sich nicht gerade in England aufhält, wird es schwierig sein, diese DVDs noch irgendwo zu bekommen.

Fazit:
Nette, leichte Kost, nicht nur für Kinder amüsant. Eine schöne Mädchenserie nach alter Tradition.

5 von 5 Sterne

Weiterlesen… »

Red Riding Hood

Amazon ShopRed Riding Hood – Unter dem Wolfsmond (2011).
Ein Film von der Twilight-Macherin Catherine Hardwicke.

Inhalt:
Ein kleines Dorf liegt seit 20 Jahren in Angst und Schrecken. Ein Werwolf treibt dort sein Unwesen und holt sich seine Opfer. Auch Valeries Schwester Lucy kann ihm nicht entkommen. Der Holzfäller Peter möchte gerne mit Valerie aus dem Dorf fliehen, doch ihre Eltern wollen sie des Geldes wegen mit Henry, dem Schmied, verheiraten. Valerie ist verzweifelt. Wie soll sie sich entscheiden? Zeitgleich wird ein Werwolfjäger gerufen, der sehr fragwürdige Methoden benutzt. Als der Wolf eines Nachts zu Valerie spricht, bringt er sie in den Ruf, eine Hexe zu sein und somit in Lebensgefahr…

Meine Meinung:
Jetzt habe ich auch endlich diesen Film gesehen. Und ich muss sagen, ich fand ihn gar nicht so schlecht. Auf mehreren Blogs hatte ich bereits schlechte Kritiken gelesen. Dem muss ich jedoch widersprechen. Ich mag diesen Film.
Von der Produktion bin ich jedoch nicht begeistert. Der Film wirkt wie ein Low Budget Movie. Das Set erscheint einem total künstlich. Wie ein paar Hauswände vor einer Leinwand. Alles ist sehr einfach gemacht. Selbst der Schnee sieht unecht aus. Das hätte man echt besser ausstatten können.
Die Story des Films hingegen finde ich sehr spannend und mitreißend. Das Ende kam überraschend und die Auflösung der Geschichte war nicht vorhersehbar. Ich hatte immer wieder die falschen Personen in Verdacht.
Ich mochte die Atmosphäre des Films. Das kleine Dorf, dieses Düstere und doch Märchenhafte, die Vollmondnächte, der Blutmond, den Werwolf… Von den Figuren hat mich die Oma von Rotkäppchen und ihre Hütte tief im Wald, eine Art Hexenhaus, ganz besonders angesprochen. Da würde ich sofort einziehen wollen. Die beiden Bewerber um Valerie, Peter und Henry, waren mir beide sympathisch, beide auf ihre eigene Art. Peter ist der leidenschaftliche und düstere Einzelgänger, Henry hingegen, der sanfte und verständisvolle Typ. Der kirchliche Vampirjäger war sehr unterhaltsam und wurde mit Gary Oldman gut besetzt. Der Werwolf war klasse und so gar nicht furchterregend. Nein, eher mitleiderregend.
Den Schluss fand ich sehr romantisch. Auch die Filmmusik hat mir gut gefallen.

Mein Fazit:
Wenn man mal von der sehr einfachen Machart des Filmes absieht, ein spannendes, atmosphärisches und unterhaltsames Gruselmärchen.

4 von 5 Sterne

Weiterlesen… »

Iss kein ungewaschenes Obst!

Bei Antiteilchen habe ich dieses wundervolle Filmchen entdeckt. Es eine alte DDR-Werbung, die dazu aufruft, kein ungewaschenes Obst zu essen.
Ich liebe diese alten Puppenfilme! Sie erinnern mich an das Sandmännchen, dass ich immer noch sehr schätze.

 

Tag 9. Welches ist der blutrünstigste und übertriebenste Film?

10 Tage – 10 Zombiefilme,
Tag 9: Welches ist der blutrünstigste und übertriebenste Film?

Amazon ShopAuch hier kann ich nicht sofort auf die Frage antworten, sondern muss erst wieder Veränderungen vornehmen.

Blutrünstig und übertrieben fand ich die zweite Hälfte von From Dust Till Dawn, einem Film von Robert Rodriguez und Quentin Tarantino. Eine gefühlte Stunde reines Vampir-Gemetzel. Das war mir zu lang und zu langweilig. Die erste Hälfte des Films hingegen gefiel mir gut. Das war Tarantino nach meinem Geschmack.

Weiterlesen… »

Tag 8: Welches ist der lustigste Zombiefilm?

10 Tage – 10 Zombiefilme,
Tag 8: Welches ist der lustigste Zombiefilm?

Amazon ShopDer lustigste Zombiefilm ist für mich Shaun of the Dead, ein Film von Edgar Wright und Simon Pegg.
Ich liebe ja die Filme von und mit Simon Pegg. Die TV-Serie Spaced finde ich ganz großartig. Und auch bei Hot Fuzz habe ich mich köstlich amüsiert.
Shaun of the Dead ist eine Parodie auf Dawn of the Dead von George A. Romero.

Inhalt:
Was tun, wenn London plötzlich von Zombies überrannt wird?
Man muss sie wieder los werden. Und das tut man, indem man ihnen den Kopf abschlägt oder das Gehirn herausreißt. Doch die Methoden können durchaus ungewöhnlich sein. Shaun, Verkäufer in einem Elektrofachgeschäft, und sein Abhängerfreund Ed sind da sehr kreativ. Sie erfinden z.B. den Schallplattenweitwurf um Zombies platt zu machen.

Weiterlesen… »