Browsed by
Kategorie: Filmtipps

Tolle Filme

Tolle Filme

Weiter geht es mit meiner Vorstellung der Filme, die ich neu auf Netflix und Amazon Prime entdeckt habe:

  • Ein Schotte macht noch keinen Sommer (Prime):
    Nachdenklicher britischer Film über das Leben. Liebevoll gemacht.
  • Die Kleine Hexe (Prime):
    Spielfilm nach dem bekannten Kinderbuch von Ottfried Preussler. Nicht unbedingt buchgetreu nacherzählt, dafür aber echt gut umgesetzt. Hat viel Spaß gemacht, die kleine Hexe zu begleiten. Sehr fantasievoll.
  • Wohne lieber ungewöhnlich (Prime):
    Französische Komödie, Familienfilm. Eine etwas andere Patchwork Familie. Hier bestimmen mal die Kinder, wo es lang geht und was ihnen gut tut. Sympathisch, herzlich, charmant witzig.
  • Tanz ins Leben (Netflix):
    Britischer Film, herzergreifend, ernst und dennoch leicht, eine Ode ans Leben. Mit tollen britischen Schauspielern. Ich mag ja vor allem Celia Imrie.
    Zwei ältere Schwestern, ganz unterschiedlich, finden wieder zueinander. Die eine lebensfroh und autarg, die andere mit kaputter Ehe. Die andere lernt die Lebensfreude ihrer Schwester kennen, vor allem in der Tanzgruppe. Lebensfreude kann ansteckend sein…
  • Wine Country (Netflix):
    Ein Film übers älter werden, über Mid Life Krisen, über Freundschaft und Vergänglichkeit. Ein Film aus Frauensicht, locker beschwingt und zugleich nachdenklich.
    6 alte Freundinnen treffen sich nach 20 Jahren alle zusammen wieder auf einem Weingut fürs Wochenende, um den Geburtstag ihrer Freundin zu feiern.
Serienliebe No. 30

Serienliebe No. 30

Weiter geht es mit meiner Serienliste…
Diesmal sehr auf Netflix bezogen. Ich finde gerade nicht viel auf Amazon, was mich anspricht.

  • Schwarze Witwen (Prime):
    Skandinavische Krimiserie im Originalton, auf schwedisch, norwegisch und dänisch.
    Drei Freundinnen beschließen ihre gewalttätigen Ehemänner umzubringen…
  • Jane the Virgin (Netflix):
    Amerikanisches Remake an Anlehnung einer Telenovela aus Venezuela.
    Sehr sehr unterhaltsam. Vor allem durch den ironischen Erzähler, der uns durch die Serie führt.
    Viel Liebe, Drama und Kriminalität. Alles übersteigert und absurd. Dennoch liebevoll gemacht.
    Das Setting ist Miami, die Story geht um Jane, die Anfang 20 ist, sehr gläubig, und durch ein medizinisches Mißgeschick schwanger. Jane steht zwischen zwei Männern, die alte Story… Ich bin vor allem Fan von ihrer Großmutter.
  • Die Brücke, Staffel 4 (Netflix):
    Dänisch-schwedische Krimiserie. Toll! Tatort Kopenhagen/Malmö. Gemeinsame polizeiliche Ermittlungen  zwischen Dänemark und Schweden. Sehr verworrene Fälle, vielschichtig, persönlich. Anspruchsvoll, tiefgründig. Heftig.
  • Most Beautiful Thing (Netflix):
    Brasilianische Serie, Drama. Die 50er Jahre aus Frauensicht. Frauen, die aussteigen wollen, Spaß haben wollen, gleichberechtigt sein wollen. Samba, Jazz, Freundschaft, Liebe, kaputte Ehen… und ein Nachtclub mit Live Musik in Rio de Janeiro.
  • Gilmore Girls (Netflix):
    Als die Serie damals im Fernsehen habe ich gemieden, war mir zu oberflächlich. Und die Mutter hatte mich genervt mit ihrer überdrehten Art. Jetzt finde ich die Serie ganz nett für zwischendurch, halt was leichtes nach schwerer Krimikost.
    Teenietochter und Mutti sind beste Freundinnen, hach. Es geht um die kleinen Alltagsprobleme, humorvoll dargestellt.
  • The Order (Netflix):
    Mystery-College-Horror-Serie. Spannend, kann man so weg gucken, allerdings etwas brutal. Und nicht besonders anspruchsvoll gemacht.
    Ein düsterer Orden und Morde auf dem College, Werwölfe, eine offene Rache, … Hauptfigur ist ein neuer Collegestudent.
Serienliebe No. 29

Serienliebe No. 29

Heute wird meine Serienliste etwas magischer als sonst, was nicht nur an mir, sondern auch am aktuellen Serienangebot liegt. Aber richtig, ich interessiere mich schon für Magie, Fantasy… Ab und zu brauche ich eben eine Auszeit von der Realität und muß mal abschalten und träumen wie Kinder es tun…

  • Die Märchenbraut (Amazon Prime):
    Tschechoslowakische Märchen-Fantasy-Komödie für Kinder, schon sehr albern. Aber was habe ich diese Serie als Kind geliebt! War was ganz großes für uns damals.
  • Just Add Magic, Staffel 3 (Prime):
    Kinder-Fantasy-Serie um ein magisches Kochbuch und drei Freundinnen als dessen Hüterinnen. Unterhaltsam, nett gemacht, sympathische Charaktere, zauberhaft… Gelungene Mädchenserie nach einem Kinderbuch, produziert von Amazon. Ich befürchte, die letzte Staffel, da alles in der letzten Folge auf Abschied hindeutet. Sehr schade.
  • Einmal Hexe (Netflix):
    Lateinamerikanische Serie, leider nur mit Untertitel. Über Hexenverfolgung und Magie.
    Carmen wurde im 17. Jahrhundert als Hexe verbrannt und konnte sich durch einen Zauber in die heutige Zeit retten, wo sie den Auftrag hat, einem Zauberer aus der Vergangenheit einen Gefallen zu erweisen. Nur so bekommt sie ihren Geliebten wieder und kann durch die Zeit reisen…
  • Little Witch Academia (Netflix):
    Typische Magical Girl Animeserie. Niedlich, tollpatschig, hysterisch, witzig. Macht einfach Spaß und gute Laune.
    Akko geht auf die Hexenschule, ist allerdings als Hexe so ziemlich talentfrei…
  • Dance Academy (Prime):
    Australische Jugendserie in Zusammenarbeit mit dem ZDF.
    Eine nette Clique im Internat, schöne Kulisse am Ufer in Nähe der Sydney Oper. Balett, Hip Hop, Modern Dance… Tanzen, Teenagerprobleme, Intrigen und sich verlieben.
    Das angenehme dieser Serie ist ihre Leichtigkeit, die sie versprüht. Nicht überdreht gefilmt, langsame Erzählstruktur, Sympathie, Witz und Unterhaltung. Ab der zweiten Staffel geht es alllerdings etwas dramatischer zu.
  • Trapped – Gefangen in Island (Prime):
    Isländische Krimiserie. Atmospährisch, im sozialen Kontext, persönlich, spannend, … sehr angenehme Erzählstruktur.
    Mitten im Winter aus Island, Schneestürme, Lawinen, Unwetter… Ein kleiner Hafenort am Fjord. Eine zerstückelte Leiche im Wasser, Menschenhandel, eine Fähre von den Færøer Inseln… Wer ist alles darin verstrickt?
  • Lucifer, Staffel 3, zweiter Teil (Prime):
    Weiter geht es mit bester Krimiunterhaltung. Der Teufel ermittelt… und zeigt sich menschlicher als man denkt.
    Wunderbarer Humor, schön schräg und herrlich zynisch, liebevoll gezeichnete Charaktere… Und ein etwas anderer Blick auf die Religion.
Serienliebe No. 28

Serienliebe No. 28

Und weiter geht es mit meiner Liste an neuen Serien/Staffeln bei Amazon und Netflix:

  • Mistresses, Staffel 3 (Amazon Prime):
    Endlich geht es nun weiter mit der dritten Staffel und vier schrägen jungen Frauen, viel Drama und auch viel Freundschaft. In dieser Staffel auch mit viel Spannung, denn es geschieht ein Mord…
  • Crazy Ex-Girlfriend, Staffel 3 (Netflix):
    Meines Erachtens, die beste Staffel überhaupt. Nun dreht Rebecca endgültig durch…
    Wieder mit jeder Menge amüsant schräger Musikinterpretationen. Eine Anwaltsserie, die eigentlich keine ist und die ganz entfernt an Ally McBeal erinnert, nur ohne Fälle und Ernsthaftigkeit.
  • The Quest, Staffel 4 (Amazon Prime):
    Abenteuerserie um eine magische Bibliothek. Leider leider die letzte Staffel.
    Sympathisches Team, amüsante Abenteuer rund um Mythen.
  • Pan Tau (Prime):
    Habe ich als Kind geliebt! Tschechische Kinderserie aus den 70ern. Zauberhaft…
  • Raumpatrolie Orion (Prime):
    Feinster deutscher Sci Fi Trash aus den 60ern. Für Star Trek Fans und andere… Mir selbst eine Spur zu langatmig.
  • Grace und Frankie, Staffel 5 (Netflix):
    Immer wieder Ärger mit den erwachsenen Kindern, wenn man alt wird und sie einen entmündigen wollen. Doch das lassen sich die beiden selbstbewussten Damen Grace und Frankie nicht länger gefallen.
    Einfach genial! Ich freue mich schon auf die sechste Staffel.
Serienliebe No. 27

Serienliebe No. 27

Hier habe ich mal meine aktuellen Serien für euch gesammelt, die ich mir neben einigen Weihnachtsfilmen so anschaue:

  • The Fosters, Staffel 3 (Amazon Prime):
    Das Drama geht weiter mit vielen Irritationen der Adoptivkinder bei ihren beiden Pflegemums.
  • Chilling Adventures of Sabrina (Netflix):
    Hier gibt es was zum Gruseln mit unterhaltungswert. Comicverfilmung. Wer erinnert sich nicht gerne an die amüsante Fernsehserie mit der Halbhexe und ihren Tantchen! Hier geht es allerdings etwas skuriler und brutaler zu. Etwas zuviel Dunkler Lord für mienen Geschmack.
  • The Bold Type (Prime):
    Meine neue Lieblingsserie, die mich voll erwischt hat. Orientiert an der bekannten Zeitschrift Cosmopolitan. Drei Freundinnen Mitte 20 arbeiten zusammen für eine Frauenzeitschrift. Gute Laune meets Drama.
  • The Good Fight (Prime):
    The Good Wife hat eine Fortsetzung! Allerdings ohne Alicia, sondern mit Diane in der Hauptrolle, was die Serie nur aufwertet. Wenig Nebenstories, dafür volle Aufmerksamkeit aufs Gericht mit absurden Charakteren, die mich an meine Lieblingsserie Ally McBeal erinnern.
  • Young Sheldon (Prime):
    Alle Fans von Big Bang Theory freuen sich über noch mehr Sheldon. Auch ich, wo ich von der Orignal-Serie langsam schon genervt bin. Unterhaltsam und nicht ganz so überdreht.
Serienliebe No. 26

Serienliebe No. 26

Und wieder habe ich ein paar Serien gesammelt, die mich gerade faszinieren:

  • Violetta (Disney App):
    Argentinische Telenovela, Vorgänger von Soy Luna. Jugendserie.
    Ich freue mich sehr, dass der Disney Channel in seiner App die erste Staffel von Violetta zeigt. Da ich ja bereits ein großer Soy Luna Fan bin, bin ich sehr gespannt auf diese Serie.
    Sie ist sympathisch gemacht, etwas übertrieben albern und wirkt im Vergleich zu Soy Luna noch etwas orientierungslos. Viele Schauspieler aus Luna treten hier bereits auf.
    Es geht um eine Musikschule, Liebe, ein Familiengeheimnis, Intrigen, zwei rivalisierende Cliquen… Die Serie ist leicht, anspruchslos und macht einfach Spaß.
  • Gossip Girl (Netflix):
    Intrigen unter den Jugendlichen der Oberschicht von New York… Erinnert etwas an Desperate Housewives und Pretty Little Liars. Unterhaltsam.
    In der ersten Folge war ich mir noch unsicher, ob ich was damit anfangen kann. Doch einige Sympathieträger machten mich neugierig…
  • Good Witch, Staffel 4 (Netflix):
    Ach ja, sich einfach nett beduseln lassen mit dieser Serie. Alles ist ganz peacig in Middleton, alle haben sich lieb. Und vielleicht haben da sogar eine gewisse Dame und ihre Tochter magische Fähigkeiten, wer weiß.
    Eine schöne Serie zum entspannen und sich gut fühlen.
  • Atypical (Netflix):
    In dieser Serie wird es nun schon anspruchsvoller und ernster.
    Familie mit autistischen jugendlichen Sohn. Familien- und Alltagsprobleme.
  • Chesapeak Shores, Staffel 3 (Netflix):
    Leichte Familienserien, die einen von Reichtum und den Charme einer Großfamilie träumen läßt. Das alles in wunderschöner Kulissen, in einer Kleinstadt an der Küste.
    Ich mag die Leichtigkeit des Hallmark Channels, wie auch schon bei Good Witch.
  • Loudermilk (Amazon Prime):
    Bissige Serie um einen zynischen Ex-Alkoholiker und dessen Selbsthilfegruppe, sowie Mitbewohner inklusive Nachbarin. Unterhaltsam.
  • Lodge 49 (Amazon Prime):
    Comedy-Drama, amüsant und dabei doch irgendwie erschreckend. Outsider in Californien. Ein Ex-Surfer, der pleite ist und keine Bleibe hat.
Serienliebe No. 25

Serienliebe No. 25

Hier habe ich wieder eine Liste mit Serien für euch, die ich neu entdeckt habe. Viel Spaß beim stöbern und zappen!

  • Backstage (Netflix):
    Kanadische Jugendserie, die an einer Kunstschule spielt, mit den Bereichen Tanz, Musik und Bildende Künste. Es geht um Freundschaft und Herausforderungen. Sympathisch mit Suchtfaktor.
  • Lucifer, Staffel 3 (Amazon Prime):
    Es geht endlich weiter mit dem Teufel als Helfer beim LAPD. Eine wunderbar unterhaltsame sarkastische Serie auf Grundlage eines Comics.
  • Soy Luna, Staffel 3 (Netflix/Disney Channel):
    Leichte argentinische Telenovela für Jugendliche mit viel Charme und liebenswerten Humor. Es geht um Liebe, Freundschaft, Musik, Rollerskates, Wettbewerbe, Intrigen, Eifersucht, ein Familiengeheimnis… Eine Serie, bei der man sich wohl fühlt.)
  • Welcome to the Family (Netflix):
    Spanische Familienserie, die Drama, Komödie und Krimi mischt. Unterhaltsam, bissig, schwarzer Humor.
    Angela wurde schwanger von ihrem reichem Vater rausgeworfen, gründete ihre eigene Familie, lebt getrennt von hrem Ehemann mit drei Kindern und ist nun so gut wie pleite und wohnungslos dazu. Sie bittet ihren Vater um Geld, der daraufhin tot umfällt. Zusammen mit ihren Kindern, ihrem Schwager, der Ehefrau und deren Tochter verstecken sie die Leiche und leben zusammen in dem Hus des Vaters. Chaotisch, grotesk.
  • Burn Notice (Amazon Prime):
    Agentenserie mit zwinkerndem Humor, unterhaltsame Mischung aus MacGyver, Miami Vice, James Bond, Robin Hood… Spielt im sonnigen Miami. Sympathische Charaktere.
Tolle Filme

Tolle Filme

Ich habe hier wieder eine kleine Liste an Filmen für euch, die mir in letzter Zeit besonders gut gefallen haben:

  • Mängelexemplar (Amazon Prime):
    Buchverfilmung des Romans von Sarah Kuttner. Mit Claudia Eisinger, Katja Riemann, Barbara Schöne, Detlef Buck. Anspruchsvoller Film, der Einblick in die Tiefen der verletzten Seele gibt. Eine junge Frau verliert ihren Job, ihren Freund und befindet sich im Chaos zwischen Depressionen, Panikattacken und Gefühlsausbrüchen.
  • Unsere Seelen bei Nacht (Netflix):
    Literaturverfilmung der Novel von Kent Haruf. Mit Jane Fonda und Robert Redford. Rührend und liebevoll.
    Zwei in die Jahre gekommene Nachbarn freunden sich endlich an und teilen ihre Einsamkeit, verallenmit gemeinsamen Übernachtungen beim anderen.
  • The Second Best Exotic Mari Gold Hotel (Netflix):
    Zweiter Teil des charmanten britischen Films und wieder mal mehr als nur super gelungen!
    Ein wunderbarer Film mit vielen älter gewordenen großen britischen Schauspielern, wie Judi Dench, Maggie Smith, Bill Nighy… und Richard Gere. Ein Hotel in Indien als Alterswohnsitz. Eine indische Hochzeit. Eine zarte Komödie.
  • Rosemari (Amazon Prime):
    Norwegischer Film, Drama. Eine 13-Jährige ist auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter.
  • Wie in alten Zeiten (Amazon Prime):
    Großartige, charmante britische Liebes-Krimi-Komödie nach französischem Vorbild mit brillianten Schauspielern: Pierce Brosnan, Emma Thompson, Celia Imrie. Geschiedenes Paar geht bankrott und kommt gezwungenermaßen wieder zusammen zwecks Geldeintreibung…
  • Unterwegs mit Jaqueline (Amazon Prime):
    Französischer Roadmovie und Feel Good Movie. Ein algerischer Bauer verläßt sein Heimatdorf um mit seiner Kuh zu einer Landwirtschaftsausstellung zu reisen. Er nimmt die Fähre nach Marseille und wandert von dort zu Fuss nach Paris. Auf seinem Weg begegnet er vielen sympathischen Menschen.
Soy Luna, Staffel 3 ist da!

Soy Luna, Staffel 3 ist da!

Endlich hat das Warten ein Ende: Heute Abend läuft die dritte Staffel von Soy Luna an.
Ausgestrahlt werden zunächst 30 Folgen, jeweils Montag bis Freitag um 19.20 Uhr auf dem Disney Channel. Auf der Internetseite vom Disney Channel kann man auch über Livestream gucken.
Ich bin gespannt, ob die neuen Folgen auch in der App zu sehen sind. Bisher hatte ich ja die zweite Hälfte der zweiten Staffel über die Disney App geguckt.

Soy Luna gehört zur Zeit zu meinen absoluten Lieblingsserien! Ich freue mich riesig auf diese Staffel.
Ich hatte hier auf meinem Blog ja bereits schon über Staffel 1 und 2 berichtet.
Soy Luna ist eine argentinische Telenovela für Jugendliche mit viel Charme und liebenswerten Humor. Es geht um Liebe, Freundschaft, Musik, Rollerskates, Wettbewerbe, Intrigen, Eifersucht, ein Familiengeheimnis…
Ich kann diese Serie nur wärmstens weiterempfehlen! Sie ist so leicht und fröhlich, dass sie einfach gute Laune macht.

Weiterlesen Weiterlesen

Mehr tolle Filme

Mehr tolle Filme

Und weiter geht es mit meiner Filmliste für euch. Am Wochenende gucken wir gerne mal abends ganz entspannt ein nettes Filmchen.

Hier meine neuen Filmtipps für euch:

  • Ich bin dann mal weg
    (Buchverfilmung nach H. P. Kerkeling. Auf dem Jakobsweg… Leider spielt er nicht sich selbst, was mich während des ganzen Filmes doch etwas stört. Ansonsten gut umgesetzt. Tiefgreifend.)
  • Sing Street
    (Irisch-britisch-amerikanischer Film mit viel Musik aus den 80ern. Dublin in den 80ern. Eine Klosterschule mit fragwürdiger Autorität, ein verliebter Junge, der eine Band gründet um die Aufmerksamkeit eines Mädchens zu gewinnen. Anspruchsvoll und unterhaltsam.)
  • Kaffee, Milch und Zucker
    (Roadmoviedrama und Frauenfilm aus den 90ern mit Whoopi Goldberg, Mary-Louise Parker und Drew Barrymore über Freundschaft. Gar nicht so feel good und oberflächlich wie ich dachte, schon mit Tiefgang,  berührt. Drei Frauen, die eher zur Aussenseiterschicht zählen finden zusammen, eine Lesbe, eine Aidskranke und eine mit gewaltigen Freund.)
  • Eliot, der Drache
    (Disneyfilm, Kinderfilm mit einem Touch Fantasy, schön gemacht. Ein kleiner verwaister Junge begegnet im Wald einem Drachen, welcher ihn von nun an als Familienersatz dient, doch nicht allzu lange… Umwerfende Natur, Natur- und Tierschutz als Unterthema.)
  • Gilly Hopkins – Eine wie keine
    (Buchverfilmung, Kinder-/Jugendfilm mit Starbesetzung. Anspruchsvoll, mitreißend, rührend. Gilly wird von einer Pflegefamilie in die nächste geschickt. Ihr agressives Temperament sorgt für Unbeliebtheit, bis sie zu den Trotters kommt. Von nun an ändert sich alles…)