Browsed by
Kategorie: C’est moi

… aus Nigeria

… aus Nigeria

Es gibt in Nigeria einen Spruch aus dem Volk der Ibo, der das Leben ganz passend beschreibt:

Fallen und wieder austehen,
das ist unsere Reise
auf dieser Erde.

In diesem Sinne, wenn mal wieder alles schief geht… . Gestern war bei mir ja so ein Tag. Oh je, es fing schon damit an, daß ich erst den Tee, dann das Mineralwasser verschüttet habe, dann hab ich mir noch in die Hand geschnitzt und bekam daraufhin vom Arzt eine Tetanusimpfung verpaßt. Desweiteren ließ ich noch alles mögliche fallen. War ich froh, als ich mich abends endlich ins Bett fallen lassen durfte.

Also, bitte merken, wie sagte schon der gute alte Bob Marley:

Get up
Stand up
Don’t give up the fight.

Aschermittwoch

Aschermittwoch

Heute ist ja Aschermittwoch. Obwohl hier im Norden bekommt man vom Karneval nicht unbedingt viel mit. Böse Zungen meinen sogar, das sei gut so. Einige Mütter mit ihren verkleideten Kindern habe ich dann aber doch am Rosenmontag auf der Straße gesehen.
Mir fällt ja zu Rosenmontag vor allem Ashes to Ashes ein – ein großer Song…

Hier noch mal zum anhören und mitsingen:

My Apple

My Apple

My iMac

Um mal etwas persönlicher zu werden: Hier könnt Ihr mal den super Computer sehen, von dem aus ich für Euch so nette Sachen in meinen Blog schreibe. Ich liebe diesen Apple. Ok, er kann nicht so viel wie mancher Windows Rechner, aber ist er nicht kultig und sieht in seinem transparent-grün nicht einfach fantastisch aus!?
Das kleine Schaf hat es sich dort auf der Tastatur erst vor einigen Tagen gemütlich gemacht, genauer gesagt, nachdem ich dem „Broadway Sheep Show“-Virus verfallen bin.

Monday Blues

Monday Blues

These are the days
when you wish that your bed was already made.

(The Bangles, Manic Monday)

Puh, heute werde ich gar nicht mehr wach. Heute regiert der Montags-Blues.
Und ich schleppe mich halb träumend durch den Tag und freue mich auf: schön in eine Decke einkuscheln mit einem guten Buch und einer Kanne Tee, Handy auf lautlos stellen, den PC runterfahren (schweren Herzens) und endlich Feierabend und meine Ruhe haben… .

Hier zum mitsingen für alle Montags-Muffel:

Oh my valentine

Oh my valentine

heart in hand

Ich habe am Valentinstag mein Herz verschenkt, heute wird es geschlachtet.
Wo ich doch die Pralinen schon alle weggefuttert hab, die übrig geblieben waren. Ich hatte ja extra schon die doppelte Menge gemacht – reichte aber nicht, zu lecker waren die.

Sheep from the Show

Sheep from the Show

Für alle, die sich fragen, was das denn da nun für Schafe bei diesem Unterwasser-Theater waren:
Stellt Euch das Schaf dort auf dem Bild etwas größer vor, ca. 40 cm, und denkt Euch noch ein nettes Kostümchen dazu, wie z.B. einen Ganzkörperschwimmanzug aus dem Stoff der Great Britain-Flagge, mein Liebling aus der Show.

Sind diese Schafe nicht herzallerliebst knuffig?

Broadway Sheep Show

Broadway Sheep Show

„A day without sheep
is a lost day.“

Wow, welch beeindruckende Show!
Bin gestern im Lübecker Unterwasser Marionettentheater gewesen in der Mann-Frau-Show (with lots of sheep) „Broadway Sheep Show“.
Zunächst einmal war ich gespannt darauf, was denn ein Unterwasser Marionettentheater sei, konnte es mir nicht so richtig vorstellen. Oh, das war toll: sheep under water, dancing, swimming, riding and rosting on bicycle, splashing in from mars… . Herrlich, das war das beste an der Show! Aber auch auf der Bühne war viel los. Eine Broadway Show mit viel Rockmusik, sheep Houdini mit einer Zaubershow, sheep Nurejew in Swanlake, sheep Lanzelot from Camelot playing guitar, one nearly blinded sheep going to mars, the guiness record sheep who swims around the world (mein absoluter favourite!!!), Elvis the lightthechnischn and more.
Wunderbar!

Und auf die immer wiedergestellte Frage des Entertainers antworte ich mit einem riesengroßen YES! So,

„Do you believe in sheep?“

Abzocke beim Zahnarzt

Abzocke beim Zahnarzt

Ich komme gerade vom Zahnarzt und bin stocksauer. Ganze 250 Euro soll ich zahlen für eine Keramikkrone. Da der Zahn gut sichtbar ist, sich nämlich neben dem Eckzahn befindet, kann ich ja wohl schlecht mit einem Silberling herumlaufen. Grr, also abstottern, wie fein. 500 DM umgerechnet, ich will gar nicht drüber nachdenken, was ich mir für das Geld lieber kaufen würde. Es geht ja sowas von bergab mit unserem Gesundheitssystem!

Kleinstadt-Wahnsinn

Kleinstadt-Wahnsinn

In der kleinen Stadt, in der ich wohne, brach gestern abend auf Grund von Schneefall der öffentliche Strassenverkehr zusammen. Sowie hier auch nur ein wenig Schnee fällt, war’s das dann mit dem Busfahren. Man kann sich nur wünschen, nicht von den öffentlichen Verkehrsmitteln abhängig zu sein, denn das bedeutet hier zu Lande: schön lange Wartezeiten an der Bushaltestelle (eine halbe Stunde ist da schon mal nichts), egal wohin es gehen soll. Und erfrorene Gliedmaßen und triefende Nasen am Morgen danach. Nun, ich hatte es nicht so weit und habe erst gar nicht gewartet, sondern bin gleich losmarschiert, ab durchs Schneetreiben, hui, war das fein. Alles in weiß und die war Lautstärke gedämpft. Ein Wandern durch ein Wintermärchen, etwas für die Sinne… .

Es hat geschneit…

Es hat geschneit…

Es hat geschneit heut nacht. Der erste Schnee. Auch wenn es schon wieder taut, die Sonne läßt es fleißig von den Bäumen tröpfeln, ist der Boden noch schön weiß gemalt. Eine kleine Winterromanze schlummert dort vertraulich im schwachen Sonnenlicht…

Tanne im Schnee