Beiträge in der Rubrik: C’est moi

Projekt Blue Totoro

Photobucket

So, nun fange ich endlich mit dem Projekt an, weswegen ich häkeln lernen wollte.
Mein Projekt lautet: einen Totoro häkeln!
Oder am liebsten auch gleich alle drei.

Hier habe ich eine Anleitung zum Häkeln des Blue Totoro gefunden:
http://heavens-hellcat.livejournal.com/420.html

Ich werde berichten, wie es so mit dem Häkeln klappt.
Ich hoffe, es wird nicht ganz so schwer.
Oh, ich freue mich!

Schönen Sonntag!

Photobucket

Es ist Sonntag und deshalb werde ich mir mal ein schönes Stück Torte gönnen.

Schönen Sonntag euch allen da draussen!

Ab ins kühle Nass

Photobucket

Abends nach der Arbeit noch schnell ins Naturfreibad auf eine Abkühlung.
Das Wasser hat angenehm warme Temperaturen.
Schön, so ein bißchen Schwimmen in der Natur. Auch wenn es jetzt nicht mehr so heiss ist.
Aber wir haben immer noch Sommer und schönes Wetter!

Privater Häkelkurs mit Claudy

Photobucket

Die liebe Claudy hat mir einen Crashkurs im Figurenhäkeln gegeben.
Vielen vielen lieben Dank, Claudy!!! :hearts:

An diesem gelben Ei habe ich gelernt, wie man eine Form häkelt. Also, wie man zunimmt, wieder abnimmt und dabei dreidimensional häkelt. Jetzt braucht man das Ei nur noch mit Watte füllen.  Man kann natürlich auch einen Kreis oder einen Schlauch häkeln. So bekommt man dann einen Körper, Kopf, Arme und Beine.

Ob ich mich wohl noch an alle Schritte erinnern kann?
Ob ich das auch allein hinbekomme?

In Runden häkeln

Photobucket

Ich habe mir wieder das Kinderhäkelbuch Häkeln mit Lissi und Lukas geschnappt und bin mit der nächsten Übung angefangen.
Diesmal geht es darum, in Runden zu häkeln.
Na, das sieht doch schon ganz gut aus.
Wenn man zwei solcher Scheiben häkelt, sie zusammennäht, mit Watte füllt, Beine und Augen dazu tut, dann bekommt man ein kleines Alien laut Buchanleitung. Mal schaun, ob ich eins bastel. Auf jeden Fall werde ich noch ein wenig das Rundhäkeln üben.

Welche Matratze bei Rückenschmerzen?

Ich komme gerade wieder von der Krankengymnastik und habe da mal den Fachmann gefragt, welche Matratze er bei Rückenschmerzen empfiehlt.
Er rät zu harten Kaltschaummatratzen, Härtegrad 3 oder 4. Und man sollte sie höchstens 2-3 Jahre benutzen. Danach muss eine neue angeschafft werden. Deshalb, meinte er auch, muss es keine so teure Matratze sein.
Was für ein guter Tipp!

Bei meiner nächsten Matratze werde ich diesen Rat beherzigen.
Mit meiner aktuellen Matratze bin ich auch nicht gerade glücklich. Es ist eine Taschenfederkernmatratze, Härtegrad 3. Doch irgendwie spürt man die Federung. Das ist in Rückenlage sehr unangenehm. Dabei ist sie noch ganz neu. Im April habe ich sie gekauft. Und es war ein Testsieger. Leider konnte ich sie nicht umtauschen. Das Privileg hat wohl nur Ikea zu bieten. Nun, vielleicht wird meine nächste Matratze wieder eine von Ikea sein.

Krankengymnastik

Ich komme gerade von der Krankengymnastik.
Die erste Stunde war zufriedenstellend. Ich habe Rotlichtbestrahlung und ein paar Anleitungen für Übungen bekommen, die ich zu Hause machen kann. Wir müssen vor allem meine Muskeln in den Bereichen Bauch und Rücken wieder stärken.
Dann werde ich mal fleißig üben und immer schon Schmerzmittel futtern. Vor allem Ibuprofen. Denn die stärkeren, Novaminsulfon Lichtenstein 500, vertrage ich nicht, da streikt mein Magen.
Meine Schmerzen haben sich auch schon ein klein wenig verbessert. Das mit dem Aufstehen klappt schon besser. Allerdings kann ich immer noch nicht laufen. Heute Nacht habe ich es kaum aufs Clo geschafft.
Ach, man fühlt sich so schrecklich unfähig. Und es jagdt einen einen ganz schönen Schrecken ein.
Von der Physiotherapeutin kam auch nochmal der Tipp, ich sollte meine Suche nach einem fähigen Orthopäden nicht aufgeben.
Dienstag habe ich meine nächste Stunde Krankengymnastik. Mal sehen, wie das Wochenende so wird.

Eiszeit!

Photobucket

Puh! Ganz schön heiß heute!
Zum Glück haben wir noch Eis im Gefrierschrank.

So eine Erfrischung tut gut!
Vor allem bei 30 °C in der Wohnung. Besonders wenn man krank ist und nicht raus kann. Da kommt man ganz schön ins Schwitzen.
Morgen geht es dann endlich zur Krankengymnastik.