Serienliebe No. 40

Serienliebe No. 40

Eigentlich brauche ich hier nur einen einzigen Eintrag für diesen Sommer zu schreiben. Denn diese Serie hat ganze 8 Staffeln mit bis zu über 30 Folgen pro Staffel. Damit kann man Monate verbringen…

  • McLeods Töchter (Amazon Prime):
    Ich brauchte 5 Folgen bis ich mich in diese Dauerserie hineinfand. Ich empfand sie zunächst als langweilig und inhaltsschwach. Bis ich merkte, worauf es hier eigentlich ankam. Eine Freundin sagte vor Jahren einmal zu mir: Die Serie ist einfach nett. Ja, das trifft es auf den Punkt. Hier geht es gar nicht so sehr ums Geschehen, sondern eher ums Miteinander, um die einzelnen Charaktere und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen.
    Die Story ist schnell umrandet. Einsam gelegene Farm in Australien wird von 5 Frauen betrieben. Interessant sind die Begegnungen mit der Nachbarfarm und den auf ihr lebenden Männern…
    Die 5 Frauen wachsen einem schnell ans Herz. Ich mag das weite Land, die riesige Umgebung der Farm, die Nähe zur Natur und die Abgeschottenheit. McLeods Töchter gucken ist für mich jedes mal wie eine Auszeit, ein Kurzurlaub in Australien. Herrlich.
    Was mich an dieser Serie stört, ist allerdings, dass zuviel Herumgetauscht wird mit den Hauptdarstellern. Bereits gegen Ende der 3. Staffel fallen zwei wichtige Darstellerinnen der Farm aus und werden gegen zwei Neuankömmlinge ausgetauscht. Mit den beiden Neuen wird man zwar schnell warm, aber dann treten auch schon die nächsten liebgewordenen Schauspieler aus der Serie aus. Von Jodi und Alex hat man am längsten was…

Und dennoch gibt es diesen Sommer/Herbst so viele interessante Neuheiten, wo ich einfach reinschauen muss. Also heißt es, ab und zu den McLeod Marathon zu unterbrechen für andere Serien Highlights, wie:

  • Big Bang Theory, Staffel 12 (Netflix/Amazon Prime):
    Ich bin total begeistert! Diese Staffel gibt nochmal alles! Toll!
    Ich bin ja zwischendurch aus dieser Serie ausgestiegen, weil es mir zu langweilig wurde und der Humor mich nervte. Aber diese 12. Staffel ist ein wahrer Erfolg. Ich liebe sie!
    Und ja, jetzt bin ich sehr trauig, dass diese Serie nun vorbei ist. Hach, ich guck sie einfach nochmal… Irgendwann. Ach was, ich fang gleich damit an…
  • Lucifer, Staffel 5 (Prime):
    Großartige 5. Staffel! Und überhaupt, was für eine tolle Überraschung. Ich dachte schon, die Serie sei zu Ende. Ich hoffe, dass dies nun nicht das Serienfinale wird, sondern dass es noch weitere Staffeln geben wird. Gerne auch ein wenig länger, denn nur 8 Folgen in einer Staffel sind schon bitter.
    Etwas albern und nervig in dieser Staffel ist Michael, der böse Zwillingsbruder Lucifers. Aber über den sieht man gerne hinweg, wenn ab der dritten Folge endlich Lucifer im Original auftritt.
    Ein wunderbares Wiedersehen mit der sympathischen Crew beginnt. Folge 4 ist dem Film Noir gewidmet, sehr amüsant. Die Techno Party im Lux ist auch sehr nett. Am Ende wird es richtig gruselig und spannend.
    Noch ein Spoiler für euch: Laut Wikipedia hat die 5. Staffel 16 Folgen. Prime zeigt also hier zunächst die erste Hälfte. Leider gab Netflix bekannt, dass die 6. Staffel die letzte sein soll. Sehr sehr schade. Wirklich eine sehr sehr gute Serie!
  • Mysterious Mermaids (Prime):
    Mystery, Drama, Crime. Düster.
    Hier kommen die Mermaids mal nicht so gut weg, denn hier wird nicht so sehr der Mythos romantisch verklärt. Diese Mermaids haben den Charakter von Sirenen, von Raubtieren. Und die Menschen jagen sie. Und sie jagen die Menschen…
    Leider sind die Figuren etwas schwach gezeichnet und die Story ebenso. Die interessanteste Figur finde ich, ist Helen, eine Ur-Enkelin einer Meerjungfrau.

2 Gedanken zu „Serienliebe No. 40

  1. Den Abschluss der Big Bang Theory mochte ich auch sehr :) Leider geht es mir mit Lucifer, wie es dir mit Big Bang Theory ging: Für mich ist etwas die Luft raus. Klar, ich werde die Serie zu Ende schauen, weil es ja absehbar ist. Eine Freundin hatte mich auch direkt gewarnt, dass es bisher erst die Hälfte der Staffel drin ist. Aber ich hoffe wirklich, wirklich, dass sie langsam zum Ende kommen oder nochmal etwas überraschendes, packendes bringen. Mir fehlt der Charme der ersten Staffeln und die frischen Ideen.

    Ich habe in den letzten Wochen angefangen Riverdale zu schauen. Da habe ich mich ja lange gedrückt, obwohl es mir oft empfohlen wurde… Aber das Teenie-Drama hat mich gepackt und immer wenn ich Zeit finde schiebe ich eine Folge dazwischen. Zugegeben, das ist nicht so oft und ich werde wohl noch ein bisschen brauchen.

  2. Ja, meine Liebe, da muss ich dich genauso warnen wie deine Freundin. Es wird noch eine weitere Hälfte dieser Staffel geben und dann noch eine letzte! Es ist also noch lange nicht vorbei. Halte durch! ;)
    Ich freue mich ja darüber. Denn auch wenn die Staffeln schwächeln, liebe ich die Crew. Ich freue mich also, wenn es weiter geht.
    Bei Riverdale bin ich in der dritten Staffel ausgestiegen. Und ich denke, das war es dann auch für mich. Ich bin total gerne im Teenie Fieber und liebe Teenie Serien, aber irgendwann überzeugte mich die Serie nicht mehr. Ich wünsche dir auf jeden Fall riesen Spaß beim gucken! :)
    Ich zappe mich dann mal weiter durch die Kanäle und durch einige Serien…
    Und ein gutes Buch zwischendurch muss auch sein. Ich verstehe was du mit wenig Zeit meinst. Ich wünschte echt, ich hätte mehr Zeit.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! :cat:
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.