ESC 2020: Fan Recap… and more of this year’s special

ESC 2020: Fan Recap… and more of this year’s special

Zunächst:
Ein riesiges DANKESCHÖN an die Niederlande für diese wundervollen Ersatzshows! ♥♥♥

Hach, war das ein wunderbarer ESC dieses Jahr, obwohl er gar nicht stattfand, oder doch? Nun eigentlich fand er ja doch statt!
Rotterdam hat ein so tolles Programm bereit gestellt und uns alle in Kontakt zu den Teilnehmern gebracht, durch Homevidoes die uns allen das Herz öffneten.
Man konnte es spüren, Mitgefühl auf allen Seiten, aus allen Ländern. Euro♥ision hat es wieder einmal geschafft, verschiedene Länder und Nationalitäten zu verbinden, diese Verbundenheit selbst zu spüren als We Are One World. Musik, Mitgefühl und Liebe vereinigt uns im ESC.
Ach, könnte es doch immer so sein.
Ich war so gerührt von den guten Wünschen der Teilnehmer an uns alle da draussen in unseren Wohnzimmern. Der ESC gemeinsam mit Corona schweißt uns zusammen.

Was mir an den vielen Shows am besten gefallen hat waren die Home Stories und Home Concerts der Teilnehmer. So lernte man die Interpreten besser kennen. Die Songs bekamen damit mehr Tiefe. Man bekam einen neuen Zugang zu den Stücken und den Interpreten.

Was den meisten Unterhaltungswert enthielt, waren eindeutig die Fan Videos. Großartig, diesmal wurden die ESC Fans direkt mit in die Show einbezogen. Aus einer Fernsehshow wurde eine interaktive Begegnung. Jeder konnte mitmachen.
Das berüht das Herz. Und noch einmal war es deutlich zu spüren: We Are One. ♥

Hier könnt ihr euch die beiden Zusammenfassungen der Fan Videos angucken:

Viel Spaß! ♥

Ich freue mich schon auf 2021 und auf ein Wiedersehen in Rotterdam!

Euro♥ision opens the heart…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.