ESC 2019: 1. Halbfinale

ESC 2019: 1. Halbfinale

Das erste Halbfinale: Aus 17 Ländern kamen heute 10 ins Finale. Teilgenommen haben:
Cyprus, Montenegro, Finland, Poland, Slovenia, Czech Republic, Hungary, Belarus, Serbia, Belgium, Georgia, Australia, Iceland, Estonia, Portugal, Greece und San Marino.

Die Show war toll gemacht. Allein der Sound kam auf meinem Fernseher auf ONE schlecht rüber. Meist nur Mono, mit kurzen Stereo Episoden. Die Halle und die Bühne waren allerdings beeindruckend. Schöne Licht Shows, die was hergaben.

Überrascht hat mich heute Australien. Ich war beim Video ja stark genervt von dem Opern-Geträllere der Sängerin. Doch die faszinierende Bühnenshow auf den Stab-Kleidern rückte das Gequieke in den Hintergrund und machte daraus eine bunte Show. Da war mir bereits klar, Australien ist weiter.

And the winners are:
Weiter ins Finale kamen folgende Beiträge:

  • Greece
  • Belarus
  • Serbia
  • Cyprus
  • Estonia
  • Czech Republic
  • Australia
  • Iceland
  • San Marino
  • Slovenia

Von meinen 4 Favoriten, die heute mit dabei waren, ist nur einer ins Finale gekommen, nämlich Slovenien.
Ich bin sehr traurig, dass Polen nicht weiter ist. Und auch wegen Ungarn. Der Beitrag war live sehr gut umgesetzt. Und der Sänger wirkte auf mich sympathisch. Das wäre mal Musik, die ich auch privat hören würde.
Die 4 traditionellen polnischen Mädels mögen vielleicht etwas zu steif rübergekommen sein. Ich glaube, sie wurden einfach nicht verstanden. Sehr schade.
Auch schade um Georgien. Die Botschaft des Songs, nämlich Grenzen zu überwinden, fand ich sehr schön. Aber ich hatte schon befürchtet, dass der Sänger wenig mitreißend ist.

Insgesamt hat mich die Wahl heute irritiert. Viele Schnulzen sind weiter, viel langweiliges Zeugs, meines Erachtens. Ich bin gespannt auf Donnerstag und wie die Länder das ganze im Finale umsetzen. Meistens bin ich während des Halbfinales skeptisch und dann im Finale doch überraschend zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.