Grüße von der Ostsee

Grüße von der Ostsee

apriltag1

Als wir los fuhren war schönster Sonnenschein, am Strand war es dann leider eher bedeckt und diesig. Schade für die Fotos. Aprilwetter halt. Egal, es war trotzdem schön, mal wieder am Strand zu sein und durch den Sand zu waten mit dem kaum hörbaren Plätschern des Wassers als Untermalung. Die Ostsee ist halt immer eher ruhig und unspektakulär. Badewanne sagen wir gerne dazu.

apriltag4

Viel los ist am Wochenende in den Ostseebädern. Die Promenade war voll. Wir sind da lieber auf den Sand ausgewichen. Ist eh erlebnisreicher als nur zum Strand rüberzugucken von der Promenade aus. Ich bin lieber mitten drin.
Die meisten Leute sind zu bequem. Im Sand geht es sich schlecht, das ist anstrengend und man bekommt Sand in die Schuhe.

apriltag3

Viele Hunde haben wir getroffen. Ja, die lieben den Sand und das frei herumlaufen. Genau wie die Kinder, die schon eifrig am Wasser ihre Burgen am bauen waren.
Das Wasser war so schön klar. Im Sommer ist es meist voll mit Algen. Jetzt müßte man baden, aber brr, das ist noch viel zu kalt.

apriltag2

Hach, es ist so herrlich beruhigend, wenn man stehenbleibt und die Ostsee auf sich wirken läßt…

Ein Gedanke zu „Grüße von der Ostsee

  1. Da wäre ich jetzt auch gerne! Durch die sonnigen Tage bin ich schon richtig in „Schwimmbadstimmung“ und es fällt mir manchmal schwer einzusehen, dass ich bis zum Sprung in den See noch ein bisschen warten muss ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.