Serienliebe No. 29

Serienliebe No. 29

Heute wird meine Serienliste etwas magischer als sonst, was nicht nur an mir, sondern auch am aktuellen Serienangebot liegt. Aber richtig, ich interessiere mich schon für Magie, Fantasy… Ab und zu brauche ich eben eine Auszeit von der Realität und muß mal abschalten und träumen wie Kinder es tun…

  • Die Märchenbraut (Amazon Prime):
    Tschechoslowakische Märchen-Fantasy-Komödie für Kinder, schon sehr albern. Aber was habe ich diese Serie als Kind geliebt! War was ganz großes für uns damals.
  • Just Add Magic, Staffel 3 (Prime):
    Kinder-Fantasy-Serie um ein magisches Kochbuch und drei Freundinnen als dessen Hüterinnen. Unterhaltsam, nett gemacht, sympathische Charaktere, zauberhaft… Gelungene Mädchenserie nach einem Kinderbuch, produziert von Amazon. Ich befürchte, die letzte Staffel, da alles in der letzten Folge auf Abschied hindeutet. Sehr schade.
  • Einmal Hexe (Netflix):
    Lateinamerikanische Serie, leider nur mit Untertitel. Über Hexenverfolgung und Magie.
    Carmen wurde im 17. Jahrhundert als Hexe verbrannt und konnte sich durch einen Zauber in die heutige Zeit retten, wo sie den Auftrag hat, einem Zauberer aus der Vergangenheit einen Gefallen zu erweisen. Nur so bekommt sie ihren Geliebten wieder und kann durch die Zeit reisen…
  • Little Witch Academia (Netflix):
    Typische Magical Girl Animeserie. Niedlich, tollpatschig, hysterisch, witzig. Macht einfach Spaß und gute Laune.
    Akko geht auf die Hexenschule, ist allerdings als Hexe so ziemlich talentfrei…
  • Dance Academy (Prime):
    Australische Jugendserie in Zusammenarbeit mit dem ZDF.
    Eine nette Clique im Internat, schöne Kulisse am Ufer in Nähe der Sydney Oper. Balett, Hip Hop, Modern Dance… Tanzen, Teenagerprobleme, Intrigen und sich verlieben.
    Das angenehme dieser Serie ist ihre Leichtigkeit, die sie versprüht. Nicht überdreht gefilmt, langsame Erzählstruktur, Sympathie, Witz und Unterhaltung. Ab der zweiten Staffel geht es alllerdings etwas dramatischer zu.
  • Trapped – Gefangen in Island (Prime):
    Isländische Krimiserie. Atmospährisch, im sozialen Kontext, persönlich, spannend, … sehr angenehme Erzählstruktur.
    Mitten im Winter aus Island, Schneestürme, Lawinen, Unwetter… Ein kleiner Hafenort am Fjord. Eine zerstückelte Leiche im Wasser, Menschenhandel, eine Fähre von den Færøer Inseln… Wer ist alles darin verstrickt?
  • Lucifer, Staffel 3, zweiter Teil (Prime):
    Weiter geht es mit bester Krimiunterhaltung. Der Teufel ermittelt… und zeigt sich menschlicher als man denkt.
    Wunderbarer Humor, schön schräg und herrlich zynisch, liebevoll gezeichnete Charaktere… Und ein etwas anderer Blick auf die Religion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.