Schlechtwettertage in Dänemark

Schlechtwettertage in Dänemark

dk11

In Dänemark gibt es auch im Sommer keine Sonnengarantie, eher eine Garantie auf sehr wechselhaftes Wetter mit großen Temperaturschwankungen. Damit die Regentage nicht zu frustrierend ausfallen, nutze wir jede regenfreie Stunde um schnell an den Strand zu huschen, auch wenn uns dort der Regen überrascht, aber wenigstens sind wir dann schon mal trocken hingekommen, als nur traurig aus dem Fenster zu schauen.

dk12

Und farblich bietet sich dort am Strand ein tolles Lichtspiel.
Also, Regenklamotten mitnehmen und den Strand nicht verpassen!
Man wundert sich, wie viele Spaziergänger auch bei dunklem Himmel noch unterwegs sind.

dk14

Und die Fischerboote fahren hinaus aufs Meer…
Ziemlich dicht am Ufer entlang, sodass man sie gut beobachten kann, auch wenn sie auf dem Foto weiter weg wirken.

dk13

Eine interessante und faszinierend Stimmung ist das, bedrohlich wirkender Himmel und doch helles leuchtendes Licht dazwischen.
Immer die Wolken im Blick haben wir es noch rechtzeitig zum Aufgang geschafft, bevor es aus Kübeln schüttete. Als es anfing zu tröpfeln konnten wir den Strand verlassen und kamen nicht zu nass nach Hause.
Ein Abenteuer. Bin ich immer wieder für zu haben.

5 Gedanken zu „Schlechtwettertage in Dänemark

  1. @Claudy:
    Ich fand es auch total faszinierend unter diesem Himmel am Strand spazieren zu gehen. Ich war sehr froh, dass wir uns getraut hatten überhaupt loszugehen. Und kaum waren wir vom Strand weg, hat es aber auch gegossen! :D

  2. So einen Himmel hatte ich ja mal auf Norderney erlebt. Aber da ging der Regen dann so schnell los, so schnell konnte ich mich gar nicht unterstellen, ich wurde klatschnass und genauso schnell war es wieder vorbei.

  3. Der Himmel auf den ersten beiden Bildern ist wahnsinnig beeindruckend! Manchmal muss man eben doch bei schlechtem Wetter rausgehen, um solche Momente zu erleben. Schön, dass ihr noch trocken nach Hause gekommen seid.

  4. @Claudy:
    Ja, die Nordsee! :love: Ist schon toll dort!
    Oh, so einen Regenguss habe ich leider auch schon unzählige Male in Dänemark am Strand erlebt. Kaum waren wir am Strand und schön weit weg vom Weg zum Parkplatz, fing es an zu gießen, dass wir völlig durchnäßt waren. Da hilft nur noch, alles ausziehen, was geht… um sich nicht zu erkälten. Ich habe die Erfahrung gemacht, die nassen Klamotten sind viel kälter auf der Haut als die kalte Luft.

    @Windmeer:
    Unbedingt! Man sollte einfach rausgehen! Sonst verpasst man was! :jump:
    Das sehe ich auch so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.