Rezension: Tajine von Martina Kittler

Martina Kittler
Tajine

Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Taschenbuch
Erschienen: August 2018
Seiten: 64
ISBN: 978-3833866265
Größe: 17,3 x 0,7 x 19,8 cm
Preis: 9,99 Euro

Inhalt:
Kochbuch mit 30 Rezepten

Meine Meinung:

Die Tajine ist laut Autorin eine „Mischung aus Schmortopf und Dampfgarer“ und eignet sich sowohl für die Herdplatte, als auch für den Backofen und den Grill. Das besondere an diesem Kochtopf ist ein schonendes Garverfahren ohne Anbrennen. Die Tajine-Gerichte erinnern an unsere hierzulande beliebten Eintopfgerichte.
Martina Kittler selbst lernte die Tajine in Marokko kennen, wo man sie auf dem Holzkohlegrill anwendet.
Die Tajine besteht wie ein klassischer Kochtopf aus zwei Teilen: einer Tonschale und einem Deckel. Die Tonschale kann zugleich als Servierschale benutzt werden.

Das Prinzip der Tajine ist einfach und klingt unkompliziert:
Tajine mit etwas Öl oder Flüssigkeit erhitzen, mit vorbereiteten Zutaten anfüllen, in den Deckel etwas Wasser geben, je nach Rezept 30 Minuten bis 2,5 Stunden garen.

Das Kochbuch Tajine eignet sich sowohl für Anfänger als auch für diejenigen, die schon Erfahrung mit ihr haben.

Es handelt sich hier um ein klassisches Kochbuch mit sehr kurz gehaltener Einleitung.
Auf den ausklappbaren Umschlagseiten befinden sich Informationen über
– Die Funktion der Tajine
– Die Benutzung der Tajine
– Die vier verschiedenen Arten der Tajine
(Keramik emailiert, gebrannter Lehm ohne Glasur, Edelstahl, Gusseisen mit Keramikdeckel)
– Empfohlene Gewürze
– Tipps:
wie das Versiegeln einer ungereinigten Keramik-Tajine,
das Reinigen der Tajine,
Warnung vor Blei in bunter Glasur.

Alle Rezepte in dem Kochbuch sind für eine Tajine aus glasierter Spezialkeramik mit 32 cm Durchmesser.
Jedes Rezept ist mit einem Foto ausgestattet. Die insgesamt 30 Rezepte unterteilen sich in 10 vegetarische, 8 mit Fleisch und Geflügel, 6 mit Fisch und Meeresfrüchten, sowie 6 mit süßen Gerichten.
Was mir besonders gut gefällt, ist die raffinierte Zusammenstellung von Gewürzen und Zutaten, von Süßem und Pikanten. Ich mag gewürzbetonte Gerichte.

Mich sprechen vor allem folgende Rezepte an:
– Tomaten-Tajine mit Feta aus dem Ofen
– Kürbis-Maronen-Gemüse
– Gemüse-Quinoa-Tajine aus dem Ofen
– Weißkohl-Tajine aus dem Ofen
– Aromahähnchen mit Möhren und Mandeln
– Zitronenhähnchen
– orientalischer Lammtopf
– Auberginen-Tajine mit Hackbällchen
– Fisch mit buntem Gemüse
– Süsser Kürbis mit Walnusscreme
– Birnen-Feigen-Tajine
– Schoko-Kirsch-Rafoundis

Die Rezepte machen Lust aufs Kochen mit der Tajine und laden zum Kauf einer Tajine ein. Beim Blättern durch die Rezepte bekommt man Appetit und möchte sofort loslegen.

5 von 5 Sterne

Von Abraxandria am 24. August 2018 um 19:29 Uhr in Rezensionen

Hinterlasse einen Kommentar

}:( ??? ;) :yummie: :yippie: :yeah: :twisted: :turnaround: :play: :oops: :no: :love: :jump: :heul: :hearts: :grin: :freu: :flower: :evil: :dance: :cry: :clap: :cheerleader: :cat: :baeh: :aeh: :O :D :-| :) :( 8| 8) !!!