Low Carb: Zucchini-Tofu-Pfanne

zucchini

Ein leichtes veganes Gericht ohne Kohlenhydrate ist diese Zucchini-Pfanne mit orientalischen Gewürzen.

Wer keinen Naturtofu mag, der kann auch zu bereits gewürzten Tofu mit Curry oder Curcuma, wie z.B. von Taifun, greifen.
Wer gar kein Tofu mag, dem empfehle ich Tempeh mit Curry. Allerdings in einer extra Pfanne angebraten und dann die Gemüsemischung mit Curry, Curyuma und Tandoori aufpeppen. Denn der gewürzte Tofu gibt beim Garen seine Gewürze schön an das Gemüse ab.
Dennoch empfehle ich, sich an Naturtofu einfach heranzutrauen und ihn selbst zu würzen. Anfangs mag es einige Versuche brauchen, bis man den toefueigenen Geschmack mag, aber man gewöhnt sich schnell daran.
Ich mag ja am liebsten weichen Tofu, deshalb brate ich ihn nicht in einer extra Pfanne an und tu ihn später unter die fertige Gemüsemischung. Wer es lieber etwas fester will, der kann auch gerne seinen Tofu vorher anbraten.

Zutaten für 2 Personen:
4 Zucchini
2 Paprika
2-3 kleine rote Zwiebeln
3 Zehen Knoblauch
400g Tofu natur (oder Tofu mit Curry oder Curcuma)
Salz
Pfeffer
Zimt
Curry
Curcuma
Tandoori-Gewürz
Alsan

Zubereitung:
Den Tofu in Würfel schneiden und mit Salz, Curcuma, Curry und Tandoori würzen. Beiseite stellen.
Die Zucchinis vierteln und in Scheiben schneiden. Die Paprika in Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch würfeln.
Alsan in einer großen Pfanne erhitzen und die Zucchinis dazugeben. Etwas angaren lassen, dann die Zwiebeln und den Knoblauch dazu, umrühren. Anschließend die Parika dazugeben. Mit Zimt, Salz und Pfeffer würzen. Alles zusammen etwas braten, jedoch nicht ganz gar, dann den Tofu mit unterrühren und fertig braten.

Guten Appetit!

Abraxandria ♥

Von Abraxandria am 17. April 2018 um 13:59 Uhr in Hexenküche

Hinterlasse einen Kommentar

}:( ??? ;) :yummie: :yippie: :yeah: :twisted: :turnaround: :play: :oops: :no: :love: :jump: :heul: :hearts: :grin: :freu: :flower: :evil: :dance: :cry: :clap: :cheerleader: :cat: :baeh: :aeh: :O :D :-| :) :( 8| 8) !!!