Low Carb: Spinat mit Tofu

spinat

Abends gibt es bei mir Low Carb Gerichte. Das bedeutet, ich lasse beim Kochen die Kohlenhydrate weg.
Kohlenhydrate belasten abends den Blutzuckerspiegel. Auch nimmt man besser ab, wenn man sie abends von der Zutatenliste streicht. Der Magen bedankt sich auch für ein bekömmliches, leichtes Essen aus überwiegend gekochtem Gemüse.
Da Eiweiß abends empfohlen wird, füge ich bei den meisten Gerichten pflanzliches Eiweiß hinzu, meist in Form von Tofu, aber auch gerne Tempeh oder Seitan.

Hier habe ich ein Rezept aufgeschrieben, das leicht ist und gut satt macht.
Spinat ist ja dafür bekannt, dass es dem Körper Calcium entzieht. Aus diesem Grund habe ich dem Gericht Frischkäse beigefügt. Wer es lieber vegan mag, der lasse den Frischkäse einfach weg oder füge ein mit Calcium angereichertes Sojaprodukt anstelle von Frischkäse hinzu.

Die Portionsmenge mag euch vielleicht groß vorkommen. Ungewöhnlich ist die große Menge an Gemüse. Da es sich hier um ein Gericht ohne Kohlenhydrate handelt, soll die Gemüseportion auch sättigen. Das Tolle ist, das man von Gemüse mit gutem Gewissen viel essen darf. Die Menge an Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett hingegen muss man berechnen.

Laßt es auch schmecken!

Zutaten für 2 Personen:
2 Packungen Tiefkühl Blattspinat
2-3 rote Zwiebeln
3 Zehen Knoblauch
400g Tofu
100g Frischkäse (Ich nehme am liebsten Buko mit Pfeffer)
2-4 EL Sonnenblumenkerne
1-2 Tomaten
bunter Pfeffer, frisch gemahlen
Salz

Zubereitung:
Den Spinat mit der angegebenen Menge (siehe Verpackung) Wasser im Kochtopf auftauen. Erfahrungsgemäß braucht der TK-Spinat nur sehr wenig Wasser. Inzwischen Zwiebeln, Knoblauch und Tofu in Würfel schneiden.
Wenn der Spinat aufgetaut ist diese Zutaten mit in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Umrühren.
Deckel drauf und alles 10 bis 15 Minuten kochen. Inzwischen Tomaten würfeln.
Eventuell überschüssiges Wasser abgießen. Den Topf nicht wieder auf den Herd stellen. Den Frischkäse unter den Spinat rühren. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Tomaten unterrühren.
Auf zwei tiefe Teller verteilen und mit Sonnenblumenkernen dekorieren.

Guten Appetit!

Abraxandria ♥

Von Abraxandria am 30. Januar 2018 um 20:11 Uhr in Hexenküche

2 Kommentare

  1. Claudy

    Claudy schrieb am 1. Februar 2018 um 13:17

    isst du denn auch genug fett? nachher kriegst du gallensteine ;)

    ansonsten finde ich es stark, dass du so konsequent durchhältst und deine ernährung angepasst hast. ich würde ja schnell wieder schwach werden und kohlenhydrate reinschaufeln, mir fehlt immer was, wenn ich low carb esse. wobei ich auch immer öfter mal einen rohkostsalat zu mir nehme. hatte neulich mal einen wirsing-apfel-salat, mit senf, paprikapulver und schmand/creme fraiche. war total lecker! :)

    das schöne an der ernährungsumstellung ist, man kann viele neue rezepte ausprobieren – also viel spaß beim kochen und genießen :yummie:

  2. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 2. Februar 2018 um 00:13

    @Claudy:
    Uhhh, das böse Fett! 8|
    An Fett sind in diesem Gericht ja Sonnenblumenkerne und Frischkäse. Aber auch Tofu hat Fett.
    Wahrscheinlich esse ich wie die meisten auch viel zu viel Fett. :D
    Ich versuche aber auf gesunde Fette zu achten und Cholesterin bewußt auszuwählen. Also lieber pflanzliche Fette zu verwenden.
    Ist alles nicht so leicht. Dafür aber spannend. Und man lernt so viel dazu.
    Wissen anhäufen macht Spaß! :freu:
    Dein Salat klingt spannend. :yummie:
    Ohne Kohlenhydrate abends ist schon schwer. Und überhaupt das Abzählen. Aber das muss ich nun mal für den Blutzuckerspiegel. Aber ich habe ständig Hunger und hänge in dieser Schleife, dass ich behaupte, ich brauche Kohlenhydrate um satt zu werden. :cry: :clap: Das ändert sich hoffentlich irgendwann.
    Neue Rezepte ausprobieren macht dazu auch großen Spaß! 8) Und ich ändere auch gerne meine Lieblingsrezepte auf Low Carb. Auch vegan habe ich ja eh schon viele geändert.
    Auch Dir meine Liebe wünsche ich viel Spaß beim Kochen & Genießen! Und viele interessante Gerichte zum ausprobieren!
    Danke Dir auch ganz lieb für die Anerkennung! :hearts: Denn es ist doch schon hart seine Ernährung umzustellen und manchmal zweifelt man. Da tun Deine Worte richtig gut! :love:

Hinterlasse einen Kommentar

}:( ??? ;) :yummie: :yippie: :yeah: :twisted: :turnaround: :play: :oops: :no: :love: :jump: :heul: :hearts: :grin: :freu: :flower: :evil: :dance: :cry: :clap: :cheerleader: :cat: :baeh: :aeh: :O :D :-| :) :( 8| 8) !!!