ESC 2017 – Das große Finale

Es war eine tolle Show aus Kiew am Samstag, keine Frage, dennoch bin ich frustriert. Mit Portugal als Sieger bin ich nicht einverstanden. Klar war das ein guter Auftritt, musikalisch. Menschlich jedoch ist er mir unsympathisch. Ich hätte mir da andere an der Spitze gewünscht. Am liebsten Belgien, auch gerne Bulgarien. Wenigstens sind die beiden dann doch noch in die Top 5 eingezogen.

Der Ablauf des Votings lag mir so gar nicht. Ich habe mich sehr geärgert über die Aufteilung. Was interessiert mich die Punktevergabe der Jury. Die haben meiner Meinung nach eh einen schrägen Geschmack. Und pushten schön Portugal nach vorne. Mich interessiert die Punkteverteilung des Publikums viel mehr. Da waren auch endlich meine Lieblinge vertreten. Danke! Doch leider erzählte uns keiner mehr, wie das Publikum der einzelnen Länder abgestimmt hatte. Die Punkte wurden in einen großen Topf zusammen geworfen. Scheußlich! Es gab dann plötzlich eine neue Tabelle mit neuen Punkten, das war’s. Leute, so geht das echt nicht!
Die Punktevergabe der Länder kann man sich nun nach dem ESC einzelnd und sehr umständlich im Internet auf der deutschen eurovision.de oder auf der offiziellen Seite eurovision.tv angucken. Wer aber hat dazu Lust sich das Land für Land herauszupulen?

Die gesamte Punktevergabe ergab folgende Top 5:

  1. Portugal
  2. Bulgarien
  3. Moldau
  4. Belgien
  5. Schweden

Interessant ist, wie die deutsche Jury und die deutschen Zuschauer abgestimmt haben.
Die Jury: 12 Punkte für Norwegen, 10 Punkte für Portugal, 8 Punkte für Bulgarien und 7 Punkte für Niederlande, 6 Punkte für Großbritannien, 5 Punkte für Australien, 4 Punkte für Schweden, 3 Punkte für Kroatien, 2 Punkte für Österreich und 1 Punkt für Ungarn.
Das Televoting: 12 Punkte für Portugal, 10 Punkte für Belgien, 8 Punkte für Kroatien und 7 Punkte für Moldau, 6 Punkte für Rumänien, 5 Punkte für Bulgarien, 4 Punkte für Italien, 3 Punkte für Ungarn, 2 Punkte für Polen und 1 Punkt für Niederlande.
Man erkennt deutliche Interessenunterschiede. Gemeinsam ist die Vorliebe für Portugal, ansonsten gehen die Geschmäcker auseinander. Die Jury mag Bulgarien, Danke, das Publikum Belgien! Danke! Warum die Jury von Norwegen so begeistert ist, ist mir fraglich.

Meine Favoriten waren ganz klar Belgien und Bulgarien. Belgiens Song war stärker, aber der Live Auftritt zu schwach, während es bei Bulgarien genau anders herum war, Song ging so, Auftritt beeindruckend. Moldau und Ungarn fand ich sehr gelungen. Die Vorliebe zu den anderen Beiträgen verstehe ich nicht. Niederlande, Östereich und Rumänien fand ich nur furchtbar. Norwegen, Polen, Australien belanglos. Großbritanien, Schweden, Kroatien ganz ok.

Und, wie fandet ihr den ESC? Das Voting?
Wer waren eure Favoriten?

Zum Schluß noch einmal die Highlights des diesjährigen ESC zusammengefasst:

Von Abraxandria am 15. Mai 2017 um 14:46 Uhr in ESC

3 Kommentare

  1. Claudy

    Claudy schrieb am 17. Mai 2017 um 00:43

    oh, der portugiese war dir unsympatisch? ich habe mich sehr für ihn gefreut, fand die nummer sehr authentisch und gefühlvoll. auch wenn ich persönlich lieber sowas höre wie den beitrag von belgien, das ist natürlich genau mein fall.
    bulgarien fand ich auch cool :) und norwegen fand ich gar nicht übel, ebenso weißrussland, italien, ungarn.

    ganz schrecklich fand ich moldawien, hab nicht verstanden, wieso der song so weit kam … und niederlande und österreich fand ich auch ganz schlimm. und kroatien ..sowas chaotisches habe ich nie gehört *gg* und die jodelnummer … naja, war zumindest lustig :D

  2. Windmeer

    Windmeer schrieb am 19. Mai 2017 um 17:18

    Mit Portugal als Sieger-Song bin ich auch nicht zufrieden. Ich finde den Song langweilig und den Sänger seltsam. Keine Ahnung, warum das alle so toll finden und der Song so viele Stimmen bekommen hat. Immerhin haben es unsere Favoriten unter die Top 5 geschafft.

    Das Bewertungssystem fand ich auch blöd. Es ist ja gut, dass es die Jury-Wertung seit einigen Jahren gibt, aber dass die stärker in den Vordergrund als das Zuschauer-Voting gestellt wird, hat uns nicht gefallen. Schließlich haben wir für mehrere Songs abgestimmt und damit ein etwas Geld in den Contest gesteckt. Das sollte anders herum laufen: Zuschauervoting ausführlich und Juryvoting im Schnelldurchlauf. Schade!

  3. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 20. Mai 2017 um 16:01

    @Claudy:
    Ja, sorry, war nicht ganz mein Ding mit Portugal. Den Typen mochte ich so gar nicht und das Lied war zwar schön sanft und gefühlvoll, aber berührte mich nicht so. Musikalisch war es ok.
    Ich habe da eher für andere die Daumen gedrückt. Wegen Belgien war ich traurig.
    Na, da waren ja einige dabei, die Dir gefallen haben! :freu: Schön!
    Lach, so ähnlich sah ich das auch mit den anderen Ländern. Die Jodelnummer! Für mich ein Graus! :D
    Naja, alles in allem habe ich mich bestens amüsiert! :) Bis auf die Punktevergabe…

    @Windmeer:
    Sehr seltsam… und so arrogant und überheblich. Unangenehm.
    Yeah, unsere Favs kamen in die Top 10! Hurra! :cheerleader:
    Das Bewertungssystem hat mich so genervt und frustriert! :no: Und ich finde das total daneben, dass die Jury so im Vordergrund stand! 8| Jep, das denke ich auch, bitte das Zuschauer Voting betonen! Und ab mit der Jury Info in den Background, die ist für mcih Nebensache. Als Zuschauer interessieren mich die Zuschauerzahlen! Und nicht die Zahlen von einzelnen bevorzugten Mitgliedern! Mecker motz….
    Finde ich beruhigend, dass ihr das auch so seht! Danke!

Hinterlasse einen Kommentar

}:( ??? ;) :yummie: :yippie: :yeah: :twisted: :turnaround: :play: :oops: :no: :love: :jump: :heul: :hearts: :grin: :freu: :flower: :evil: :dance: :cry: :clap: :cheerleader: :cat: :baeh: :aeh: :O :D :-| :) :( 8| 8) !!!