Wespen vertreiben

Ich hasse kein Insekt mehr als diese Wespen. Sie sind so aggressiv, dass sie sich wahllos auf einen stürzen.
Wie kann man also gut vorsorgen, dass Wespen Balkon und Terassen meiden?

  • Nicht nach ihnen schlagen, nicht wild herumwedeln
  • im Raum mit Haarspray sprühen
  • Kaffeepulver verbrennen
  • Limonadenfalle, auch mit Wein, Essig, Bier
  • auch Schweiß zieht Wespen an
  • Räucherstäbchen
  • Lebensmittel nicht draussen stehen lassen
  • Parfüm, duftende Lotions und Haarspray vermeiden
  • auf leuchtende, knallige Farben verzichten
  • keine zu dunkle Kleidung
  • Tomatenpflanze
  • Zitronellaöl, Nelkenöl, Teebaumöl
  • Basilikum
  • Kupfermünzen mit Fingern reiben
  • besser weiße Kleidung
  • mit Nelken gepickte Zitronen- oder Orangenscheiben
  • Duftgeranien
  • in Salmiak getränkte Tücher

Was habt ihr noch für Tipps?

Von Abraxandria am 31. August 2016 um 17:02 Uhr in Garten

9 Kommentare

  1. Claudy

    Claudy schrieb am 31. August 2016 um 22:51

    weglaufen ;)

    ich hasse sie auch. zum glück hatte ich bislang keine in meiner nähe diesen sommer. kommt vielleicht noch.

  2. Malina

    Malina schrieb am 1. September 2016 um 08:56

    Diesen Sommer hatten wir wenige Wespen, Gott sei Dank.

    LG
    Malina!

  3. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 1. September 2016 um 13:22

    @Claudy:
    Weglaufen!!! !!!
    Du wirst lachen, aber genau das mache ich meistens, mit einem netten panikhaften Schrei.
    Und die Miestviecher stechen mich auch einfach. Ich muss noch nciht mal was zu essen dabei haben. Einfach so drauf los. Gemein!

    @Malina:
    Ich bin auch so mega froh, dass es diesen Sommer nicht so viele sind! Vielleicht liegt es daran, dass der Sommer nicht so heiss und trocken war wie sonst.

  4. Consuela

    Consuela schrieb am 1. September 2016 um 17:45

    Joah weglaufen ist auch meine Option 8| . Oder ich halte mir die Ohren zu, kneife die Augen zu und wimmere, dass mein Held die verscheuchen soll :cry: Ich hab echt Panik vor den Viechern und dieses Jahr sind sie besonders aggro, die stechen wild drauf los. Wahrscheinlich macht sie das Wetter auch völlig gaga…

  5. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 2. September 2016 um 13:29

    @Consuela:
    Ja, genauso kenne ich diese Mistviecher, voll aggro. Am Strand sind die am schlimmsten. Ich verstehe ja, wenn sie was von meinem Essen abhaben wollen. Aber das ist es noch nicht mal, die fliegen einen einfach an und stechen zu. Einfach so. Verstehe ich nicht.
    Ich laufe dann auch nur in Panik los.
    Ich hasse diese Viecher.

  6. Ihsan

    Ihsan schrieb am 4. September 2016 um 08:12

    An dieser Stelle fehlt mir leider Ein guter Tipp. Jedoch kenne ich diese Plage nur zu gut.

    Freunde von mir haben einen wunderschönen Schrebergarten am Stadtrand. Dort steht ein kleines, nicht wirklich schönes Gartenhäuschen. Die alte Dame, die den Garten vorher gepachtet hatte, hat sich damals sichtlich viel Mühe mit der Inneneinrichtung gegeben. Leider nicht nach unserem Geschmack, so nutzten wir die Räumlihkeit als Schuppen und es gab stets eine Möglichkeit sich bei Regen unterzustellen.

    Dieses Häuschen ist leider seit Anfang des Sommers unbetretbar, da eine Wespenkolonie sich entschied (schön versteckt) dort ein Nest zu bauen (anfangs unbemerkt, später war es dann schon zu spät). Keiner von uns traut sich nun mehr dort rein, geschweige denn etwas gegen die „Kampf-Wespen“ zu unternehmen.

    Also sollte man prohylaktisch Handeln, macht wirklich Sinn und ersparrt einem viel Ärger.

    Der Garten geht übrigens an einen neuen Pächter, vielleicht reißt der die „Wespen-Hütte“ ja ab. Also ich würde es genau so machen ;-D

    LG,

    IHSAN

  7. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 6. September 2016 um 17:53

    @Ihsan:
    Lieben Gruß an Dich! :cat:
    Auch, das ist ja schade für den Garten! Ihr gebt auf und verkauft das Ding? Ich hoffe, nicht nur wegen den nervigen Wespen. Es gibt doch auch Profis, die sowas für Geld beseitigen. Ach, nen Garten ist so schön! Das tut mir leid.

  8. Aniday

    Aniday schrieb am 14. September 2016 um 00:40

    Mit Wespen hatte ich diesen Sommer zum Glück wenig am Hut (dafür stand ich in einer Biene, armes Vieh….), ich gehöre nämlich auch zu denen, die Panik schieben. Ich erstarre allerdings eher – da wegrennen oder herumwedeln sie anstachelt und weil ich Angst habe sie könnten dabei unter den Arm geraten oder in die Kleidung fliegen und ich bemerke es nicht. Wenn ich am Wasser bin springe ich einfach rein und tauche ab ;) Hier waren auf jeden Fall wenige unterwegs und die paar am See bei uns waren dieses Jahr auch nicht sehr agressiv.

    Den Tipp mit den Räucherstäbchen behalte ich mir, von den Teilen habe ich noch sehr viel daheim und ich wusste gar nicht, dass das helfen soll. Kaffeesatz verbrennen habe ich schon sehr oft gehört, bisher aber selbst noch nicht probiert.

  9. Abraxandria

    Abraxandria schrieb am 15. September 2016 um 11:52

    @Aniday:
    Oh, da hast Du ja echt Glück, dass sich dieses Jahr nur wenige bei euch herumtreiben!
    Ui, Du erstarrst, dass könnte ich nicht. Ich drehe durch, wenn sie auf mir herumkrabbeln, immer in Panik, dass sie gleich zustechen, und das haben sie auch schon zu oft getan. Ja, dass mit dem ins Wasser springen kenne ich vor allem vom Strand. Da schwimmen dann im Hochsommer auch immer einige Wespen auf der Wasseroberfläche herum. Sie verfolgen ihren Feind bis zum bitteren Ende. Ich habe da die einfache Regel, ab August meide ich die Ostsee, um dem aus dem Weg zu gehen. Strand ist toll, aber bitte ohne Wespen. Nun der Strand ist für Wespen aber auch ein Paradies, all die vielen Leute mit leckeren Essen, Pommes, Eis, Kuchen, Kartoffelsalat mit Würstchen… Was die Menschen alles so an Verpflegung mit an den Strand bringen! Und die ganzen Buden da.
    Viel Glück mit den Räucherstäbchen! Ich verbrenne sie gerne draussen, weiß aber nicht, ob sie wirklich helfen. Neulich beim Grillen habe ich drei Töpfe basilikum auf den Tisch dazugestellt. Gegen eine sehr interessierte Fleischesserin. Sie ließ sich auch tatsächlich vertreiben, kam dann aber gegen Ende des Grillens wieder und setzte sich genau neben dem Basilikum. Na, ob das jetzt gewirkt hat?
    Bleibe weiterhin so tapfer! :freu:

Hinterlasse einen Kommentar

}:( ??? ;) :yummie: :yippie: :yeah: :twisted: :turnaround: :play: :oops: :no: :love: :jump: :heul: :hearts: :grin: :freu: :flower: :evil: :dance: :cry: :clap: :cheerleader: :cat: :baeh: :aeh: :O :D :-| :) :( 8| 8) !!!