FC Venus

Wo denn mein Schatz es sich die letzten Tage und Wochen vor der Glotze so richtig gemütlich gemacht hat, um ja auch auf gar keinen Fall auch nur ein Spiel der Bundesliga, der Champions League und des Uefa-Cups zu verpassen, habe ich mir mal das Kontrastprogramm gegönnt und mir den Film „FC Venus“ angeschaut.
Ha, und da geht es doch glatt um einen Haufen Frauen, die da so ein ähnliches Problem wie ich grad haben, nämlich fußball-fanatische Männer am Hals haben. Und da denken die sich doch, den Männern zeigen wir’s mal ordentlich und treten ein Spiel gegen sie an. Wäre doch gelacht, wenn man die nicht schlagen könnte, und wäre doch ’ne Chance, die mal endlich vom Fußball wegzubekommen.
Ich hatte einen recht herzhaft amüsanten Abend mit diesem Film und empfehle ihn gerne weiter an all diejenigen unter Euch, die auch eher etwas genervt auf diesen Fußballrummel reagieren. Viel Spass!

 

Komm, …

 

Sonne vertreibt Wolken

Gib mir Deine Hand,
wenn die Dunkelheit am größten ist
und lass uns ziehen
der goldnen Sonne entgegen
zu den Tagen aus Honig.

© copyright 2007 by abraxandria

Belichtet

Und weiter geht’s mit der Himmel-Photosession.

Ach, wie schön, hier hat sich mal die Sonne durch die Regenwolken durchgekämpft und gibt eine prima Beleuchtung über der Landschaft ab… .

Belichtung

Monkey’s Gone To Heaven

Durch einen Zufall kam mir heute mein Lieblingssong von den Pixies zu Ohren: „Monkey’s Gone To Heaven“ von dem Album „Doolittle“, erschienen 1989. Und wie ich finde, eins der besten Alben neben „Surfer Rosa“ und „Come On Pilgrim“.
Es ist eine wahre Schande, daß ich so lange nichts von dieser Band gehört habe und deren Alben in meinem Regal verstauben. Aber heute Abend, gerade eben, habe ich sie alle wieder hervorgekramt und starte jetzt eine Pixies-Session, yeah!

Weiterlesen… »

Dream Dream Dream

„And now to something completely different“

Wer träumt noch nicht vom Sommerurlaub, während der Herbst dort draußen kein Ende zu nehmen scheint und der Regen gegen die Fensterscheiben prasselt und die Stadt in ein dunkles grau tränkt. Noch nicht mal der Schnee klopft länger an die Tür, auch er weicht ehrfürchtig vor Sturm und Nässe. Wenn doch wenigstens der Winter käme und alles in eine weiße Traumlandschaft verwandle. Doch der Schnee hält einen Tag und verwandelt sich in Regentropfen.

Hier ein kleiner Film von Stevie Ryan, ein auf alt und Amateur gemachtes Urlaubsvideo im Stile der 50er Jahre. Welcome Beyond the sea… :

Weiterlesen… »

"Leucht"turm

Hier noch mal ein anderer Blick auf den Leuchtturm in seiner diesig düster feuchten Umgebung, wie er tapfer in seinem rot-weiß erstrahlt und vor sich leuchtet.

Kaiser Chiefs vs. Bloc Party

Habe grade neue lala entdeckt: Kaiserchiefs und Bloc Party, noch ganz frisch, gerade erst angeschafft und einmal durchlaufen lassen. Und schon total begeistert.
Beide Bands würde ich in dem Indie-Bereich ansiedeln, auch wenn manche die Kaiser Chiefs dem Brit Pop zuordnen. Die Kaiser Chiefs bieten ne bunte Mischung aus 70er Rock und frühen 80er Punk, mal ruhig, mal lauter, unter anderen beeinflußt von Bands wie The Kinks, XTC, Blur, Madness. Bloc Party ist ebenfalls eine englische Band, ihre beiden Alben erinnern zum Teil an Placebo mit der Glamrockstimme eines Marc Bolan, dann wieder an The Cure oder Sonic Youth, Joy Division, The Pixies und The Police. Feine Musik, um sich mal wieder so richtig lebendig zu fühlen, und nicht nur zum zudröhnen.

 

Aschermittwoch

Heute ist ja Aschermittwoch. Obwohl hier im Norden bekommt man vom Karneval nicht unbedingt viel mit. Böse Zungen meinen sogar, das sei gut so. Einige Mütter mit ihren verkleideten Kindern habe ich dann aber doch am Rosenmontag auf der Straße gesehen.
Mir fällt ja zu Rosenmontag vor allem Ashes to Ashes ein – ein großer Song…

Hier noch mal zum anhören und mitsingen: