Die Sesamstraße wird 40!

Am 10. November 1969 lief in den USA zum ersten mal die “Sesame Street”. Am 8. Januar 1973 startete die erste Folge der legendären Sesamstraße auf NDR. 40 Jahre ist das nun her. Vor 10 Jahre strich der NDR ihr den Sendeplatz, erschuf einen neuen zu der unmenschlichen Zeit um 6.15 Uhr dienstags bis freitags und sie wanderte zudem rüber auf den KiKA, montags bis samstags 8.00 Uhr. Für mich ein Katastrophe! Warum das ganze geschah, verstehe ich nicht. Wer sollte sich jetzt noch um 6.15 oder 8.00 Uhr in der Frühe die Sesamstraße angucken? 6.15 ist zu früh und um 8.00 sind längst alle Kinder im Kindergarten. Hat die Sesamstraße sowas verdient?
Heute um 8.00 Uhr lief auf KiKA das Geburtstags-Special. Glücklich ist, wer noch einen Videorecorder oder ähnliches besitzt und das aufnehmen kann. Wer nicht aufnehmen kann, kann hier die Folge online gucken.

Die Muppets der Sesamstraße sind die Helden meiner Kindheit! Und ich liebe sie noch immer. Auch wenn sich meine Favoriten etwas verschoben haben. Früher waren es Ernie und Samson. Heute sind es Elmo (aber nur der amerikanische), Krümelmonster und Ernie. Seit ich denken kann, habe ich die Sesamstraße verfolgt. Ich bin mit ihr großgeworden. Und ich schätze noch heute ihre großartige Pädagogik, ihre Scherze und die genialen Puppenspieler.
Kinder sollten mit der Sesamstraße aufwachsen! Was soll also diese blöde neue Sendezeit?

Ich muss auch sagen, dass mir die amerikanische Sesame Street viel besser gefällt als die deutsche Version. Man hätte weiterhin die Folgen synchronisieren sollen. Die neue deutsche Sesamstraße, die es seit 1978 gibt, ist meiner Ansicht nach völlig überflüssig. Was sollte das mit Samson und der nervigen Tiffy? Ich hätte lieber weiter die Straßenszenen geguckt. Auch vermisse ich den Märchenerzähler…
Wenn ich heute in die Sesamstraße hineinschaue, stelle ich fest, dass es immer weniger Auftritte der Muppets gibt. Das finde ich sehr schade, denn gerade sie machen doch die Sesamstraße aus.

Trotzdem sei ihr gratuliert, der tollen Sesamstraße! Und der original Sesame Street!
Ein Hoch auf Ernie und Bert, auf Krümel, auf Elmo, auf Grobi und all die coolen Monster, mit denen ich so viel gelacht habe, auf abgefahrene Songs, auf herrliche Sketche, auf kinderleichtes Lernen, auf eine wunderbare Pädagogik und und und… !

Weiterlesen… »

Happy Birthday, Mr. David Bowie!

David Bowie feiert heute seinen 66. Geburtstag. Und wie jedes Jahr will ich es nicht versäumen ihm zu gratulieren.
Seit meinem 15. Lebensjahr bin ich nun schon Bowie-Fan und ich werde auch nicht mehr damit aufhören.
Zu seinem diesjährigen Geburtstag hat sich der Herr Bowie eine ganz besondere Geburtstagsüberraschung für seine Fans ausgedacht. Da bin ich heute morgen beinahe vom Hocker gefallen, weil ich es nicht glauben konnte. Seit 10 Jahren hat man nicht musikalisches mehr von ihm gehört und nun plötzlich erscheint an seinem Geburtstag eine neue Single plus Video. Wow! Das dazugehörrende Album “The Next Day” wird im März (“11. March rest of the world excluding USA”) erscheinen. Die neue Single heißt “Where are we now?” und ist eine Hommage an seine frühere Berlin-Phase in dern 70ern. Auf der frisch renovierten Website http://www.davidbowie.com kann man einem Link folgen und sich das neue Video anschauen.
Ich hatte nicht mehr mit einem neuen Album gerechnet und kann es immer noch nicht glauben. Ich bin vor Freude ganz aus den Socken. Mit einer Tour dürfen wir aber wohl nicht rechnen, befürchte ich. Egal, Hauptsache, David gibt nicht auf und macht wieder Musik!
Was kann ich euch noch zu dem neuen Song sagen? Er klingt gereift, sorgenvoll, ruhig und auch deprimiert. Musikalisch finde ich ihn ganz schön. Das Video ist schon etwas merkwürdig, wenn auch sehr künstlerisch gemacht. Es ist düster. Man weiß im ersten Moment nicht, was der Künstler einem sagen will. Dann der Schock, auch Bowie ist alt geworden. Der Song klingt nach einer Sinnkrise. Es geht wohl ums Altwerden, um einen Rückblick auf die Vergangenheit und um die Frage nach dem jetzigen Standpunkt. Mich würde interessieren, was Bowie selbst dazu meint… Er klingt traurig in dem Stück, traurig und verloren. Und eines verstehe ich noch nicht, wer ist diese Frau neben ihm? Der Hund gefällt mir. Der läuft da ganz glücklich und schwanzwedelnd durch die Dreharbeiten und kümmert sich nicht drum.
Lieber Bowie, hier meine Message an Dich, schnapp Dir diesen Hund, drücke ihn ganz fest und lass Dich von seiner Freude anstecken und sei nicht mehr ganz so traurig! Nun, ich finde es ja gut, das ist ehrlich, tiefsinnig. Oberflächlichkeit will ich auch gar nicht. Und ein Künstler sollte über das Leben berichten, so wie es ist. Diese ganze Auseinandersetzung mit dem eigenen Altern und der Sterblichkeit ist schon ein bedrückendes Thema…

Weiterlesen… »

Winterliche Ostseegrüsse

Photobucket

An der Ostsee finde ich es ja immer schön, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Auch im Winter hat die Ostsee was.
Das Licht ist natürlich ganz anders… Nicht so intensiv. Dadurch irgendwie sanfter und verträumt.
Und ohne Strandkörbe sieht es auch uriger aus, viel natürlicher. Ich mag es, wenn die Massen wegbleiben und es nicht so voll ist.

Weiterlesen… »

Frohes neues Jahr!

Photobucket

Ich wünsche euch allen heute Abend einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Und ein glückliches, gesundes, erfolgreiches 2013!

Glædelig Jul!

Glædelig Jul! Merry Christmas! Fröhliche Weihnachten all meinen lieben LeserInnen!
Ich wünsche euch ein frohes Fest, zauberhafte Weihnachtstage, mit vielleicht sogar ein bißchen Schnee (für uns ist allerdings Regen angesagt), gemütliches Beisammensein im Kreis von allen Menschen, die uns viel bedeuten, dass dieses Jahr der Weihnachtsstress und jene unwichtigen Weihnachststreitereien ausfallen, dass sich keiner an zu viel Leckereien überfuttert und und und…
Und vergesst nicht, Santa ein paar Kekse hinzustellen! Und für die Weihnachtswichtel einen Reisbrei vor die Türe.

God Jul euch allen!

Carol of Bells

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren 4. Advent!

Und, habt ihr alle eure Weihnachtsvorbereitungen erledigt? Oder muss der eine oder andere nochmal Montag früh in die Stadt? Also, ich muss da ja nochmal los. Bin dieses Jahr etwas spät dran. Aber das passt schon.

Für euch zum 4. Advent habe ich nun einen kleinen Song herausgesucht, der etwas Weihnachtsstimmung verbreitet. Jennifer Hudson singt “Carol of Bells” in der Sesamstraße. Ich liebe ja die Sesamstraße! Vor allem die Puppen. Das sind die Helden meiner Kindheit. Und auch hier in dem Clip zu “Carol of Bells” sind wieder jede Menge entzückender Puppen mit dabei. Die Birds sind klasse! Der Hase und der Bär! Der Elch! Und am Schluss das süße Eichhörnchen! Hach, beim Anblick der Puppen schmilzt mein Herz.
Viel Spaß mit dem Song! Und Happy Christmas!

Weiterlesen… »

Man Lamp

Photobucket

Was musste ich schmunzeln, als ich dieses Männlein sah.
Bitte beachtet den An-/Aus-Schalter, hihi.
Der arme Kerl allerdings scheint darüber nicht besonders glücklich zu sein… Was der für ne Schnute zieht!

Weihnachtliche Schokolade selbst gemacht

Photobucket

Schokoladenlebkuchenmänner mit weihnachtlichen Gewürzen und Orangenstückchen.

Selbstgemachte Schokolade ist was Feines. Zum verschenken sowie zum selber naschen. Und man kann sich dabei die wildesten Sorten ausdenken. Und auch jede Menge Deko ist erlaubt für obendrauf.
Ich habe mal zwei Sorten Weihnachtsschokolade kreiert: mit Orange und mit Spekulatius.

Weiterlesen… »

Selbstgemachte Weihnachtsstempel

Photobucket

Es ist höchste Zeit für Weihnachtspost! Um diese noch etwas zu verschönern, mussten fix ein paar neue Radiergummi-Stempel her.
Schnell und leicht sind diese Weihnachtsbäume zu machen. Die geraden Linien kann man ganz einfach mit dem Cuttermesser schneiden.
Für den Druck habe ich grüne und goldene Farbe gemischt.

Weiterlesen… »