Projekt 52, Woche 12

logo-rot-481.jpgDas Thema dieser Woche lautet: Kindheitserinnerungen.
Was fällt Euch ein, was in Eurer Kindheit passiert ist? Versucht eine Erinnerung in einem Bild festzuhalten und darzustellen. Vielleicht habt Ihr noch etwas, dass Euch an früher denken lässt oder das für Euch als Kind einen besonderen emotionalen Wert hatte…

copyright © 2008 by abraxandria

Da wäre zunächst einmal eine kleine Büchersammlung der Schriftstellerin Enid Blyton. Ich bin ja sowas von abgefahren auf Hanni und Nanni! Und ich wollte auch unbedingt auf ein Internat gehen. Meine Eltern hielten das leider für eine Spinnerei. Nun, vielleicht hatten sie damit sogar recht. Ich sah es zu dem Zeitpunkt jedoch ganz anders! Ich wollte auch Mitternachtparties feiern! Hah! Ich habe mir sogar dann und wann den Wecker auf Mitternacht gestellt und mit mir selbst gefeiert. Das war allerdings etwas langweilig, zugegeben.
Und dann gab es da noch Tina und Tini. Nicht so lustig wie Hanni und Nanni, aber spannend. Ein Mädchen Krimi.
Naja, Dolly habe ich dann auch noch gelesen, als ich alle Hanni und Nanni Bücher durch hatte und ich weiterhin nach Internatslektüre lechzte. War jedoch nicht das gleiche. Fand ich minder interessant.

Projekt 52 – Woche 11, III.

logo-rot-481.jpgThema der letzten Woche: Mein Weg zur Arbeit, Schule etc.
Hier noch mal ein weiteres Foto. Ich frage mich, wie lange sich diese alte Plastikverpackung noch in den Ästen hält? Noch trotzt sie dem Regen und Sturm.

copyright © 2008 by abraxandria

Sie haben Post!

Länger nicht mehr die Mails gecheckt, und dann gleich sowas:

Sie haben 397 ungelesene Mails:
Posteingang(370), Spam(27)

männlich vs. weiblich

Bei Steffi habe ich ein lustiges Stöckchen gefunden und es mir mal gleich geschnappt.
Und schon geht’s los!

3 männliche Eigenschaften:

  1. Ich lasse mich auch lieber bekochen!
  2. Ich bin super darin, Putzen und Aufräumen vor mich herzuschieben. Ich könnte mich glatt als Messi das Monats bewerben… halt! Dies ist ein Scherz!
  3. Ich kann mich auch schon mal ordentlich daneben benehmen und an Rülpswettbewerben und ähnliches teilnehmen… (an dieser Stelle ein Dankeschön an Steffi, dass sie sich als erste so mutig dazu bekannt hat! Ich folge ihrem tapferen Beispiel!)

3 weibliche Eigenschaften:

  1. Ich kann stundenlang telefonieren!
  2. Ich liebe es pausenlos zu quatschen, wenn der Fernseher läuft. (Mit Freundinnen macht das auch richtig Spass! Nur mein Schatz sieht das leider so ganz anders! Warum nur?)
  3. Ich kann endlos einkaufen.

Lieblingsparfum: Chance, Chanel

Wer jetzt Lust auf dieses Stöckchen bekommen hat, der greife es sich! Wünsche schon mal viel Spaß!

Mein Nachbar Totoro

Mein Nachbar Totoro, ein japanischer Anime von Hayao Miyazaki, ist ein Film für’s Herz! Er ist so liebevoll gemacht und nur schön! Keine gruseligen Gestalten, keine Verfolgungsjagden, keine Bösewichte, keine Gefahr, keine Gewalt. Stattdessen eine herzerwärmenden Geschichte voller Magie, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Liebe, Verspieltheit… und das ganze in einer wunderbar gezeichneten Natur. Ein Film für Kinder und große Träumer. Ein Film, der verzaubert.

Zum Inhalt: Die Schwestern Saki und Mei ziehen mit ihrem Vater aufs Land in ein Geisterhaus. Doch diese Geister sind freundlich und können nur von Kindern gesehn werden. Schnell schließen sie Freundschaft mit Totoro, dem Herren des Waldes, einem Riesenkaninchen mit einer Mischung aus Katze und Eule. Totoro verfügt über fantastische Fähigkeiten und für die Kinder beginnt eine Zeit der magischen Abenteuer.

Ich kann diesen wunderbaren Film nur jeden ans Herz legen! Ich habe mich sofort in ihn verliebt!

Weiterlesen… »

Projekt 52 – Woche 11, II.

logo-rot-481.jpgThema der letzten Woche: Mein Weg zur Arbeit, Schule etc.
Hier noch ein zweites Foto zu diesem Thema, schließlich gibt es auf einem Weg immer viel zu sehen. Mein Weg führt mich auch über eine Brücke… Und wie man sieht, zwischen all dem Regen kam immer wieder kurz die Sonne durch.

copyright © 2008 by abraxandria

DSDS – Top Ten

Am Samstag habe ich das erste mal dazugeschaltet, als es wieder mal hieß Deutschland sucht den Superstar – die fünfte Staffel. Mit den Top Ten beginnen auch die Motto Shows. Thema diesmal: aktuelle Superhits. Mit dabei in den Top Ten sind: Jermaine, Linda, Rania, Collins, Sahra, Stella, Thomas, Monika, Benjamin und Fady. Unsere Jury sind Dieter, Anja und Bär.
Und alle haben schön vor sich hingeträllert, mehr oder weniger schief. Was soll man zu dieser Show noch sagen? So begeistert war ich nicht.

Ich geb mal meine Bewertungen ab:
Fady – drama, baby!
Benni – langweilig, steif, keine große Gesangskunst.
Jermaine – minimaler Gesang.
Rania – keine Stimme, sieht aber süß aus, getarnt als “Pocahontas”.
Linda – meine absolute Favotitin! Super Stimme, super Volumen!
Stella – durchschnittlich, böser Blick, mir unsympathisch.
Collins – was war denn das für ein cooles Outfit! Bekommt ein ok.
Sahra – ok.
Thomas – geht ja gar nicht! Schmierlappen!
Monika – trifft die Töne, erinnert mich an JLo, nervt mich jetzt schon.

Einen trifft es immer! Jermaine mußte nach Hause gehen!
Und es waren nur noch neun…

Danglers

copyright © 2008 by abraxandria

Yeah!
Ich hab sie!

Nach langen langen Suchen, rund um den Globus (hier zu Lande, in Dänemark und mein Schatz auch in Kanada). Endlich den ersehnten Capsule Automaten mit Pucca Figuren gefunden!

Wo?
Im Japan Store natürlich!
Und gleich daneben gab es noch einen mit My Melody.

Freu! Alles Handyanhänger.

Weiterlesen… »