Serienliebe No. 26

Und wieder habe ich ein paar Serien gesammelt, die mich gerade faszinieren:

  • Violetta (Disney App):
    Argentinische Telenovela, Vorgänger von Soy Luna. Jugendserie.
    Ich freue mich sehr, dass der Disney Channel in seiner App die erste Staffel von Violetta zeigt. Da ich ja bereits ein großer Soy Luna Fan bin, bin ich sehr gespannt auf diese Serie.
    Sie ist sympathisch gemacht, etwas übertrieben albern und wirkt im Vergleich zu Soy Luna noch etwas orientierungslos. Viele Schauspieler aus Luna treten hier bereits auf.
    Es geht um eine Musikschule, Liebe, ein Familiengeheimnis, Intrigen, zwei rivalisierende Cliquen… Die Serie ist leicht, anspruchslos und macht einfach Spaß.
  • Gossip Girl (Netflix):
    Intrigen unter den Jugendlichen der Oberschicht von New York… Erinnert etwas an Desperate Housewives und Pretty Little Liars. Unterhaltsam.
    In der ersten Folge war ich mir noch unsicher, ob ich was damit anfangen kann. Doch einige Sympathieträger machten mich neugierig…
  • Good Witch, Staffel 4 (Netflix):
    Ach ja, sich einfach nett beduseln lassen mit dieser Serie. Alles ist ganz peacig in Middleton, alle haben sich lieb. Und vielleicht haben da sogar eine gewisse Dame und ihre Tochter magische Fähigkeiten, wer weiß.
    Eine schöne Serie zum entspannen und sich gut fühlen.
  • Atypical (Netflix):
    In dieser Serie wird es nun schon anspruchsvoller und ernster.
    Familie mit autistischen jugendlichen Sohn. Familien- und Alltagsprobleme.
  • Chesapeak Shores, Staffel 3 (Netflix):
    Leichte Familienserien, die einen von Reichtum und den Charme einer Großfamilie träumen läßt. Das alles in wunderschöner Kulissen, in einer Kleinstadt an der Küste.
    Ich mag die Leichtigkeit des Hallmark Channels, wie auch schon bei Good Witch.
  • Loudermilk (Amazon Prime):
    Bissige Serie um einen zynischen Ex-Alkoholiker und dessen Selbsthilfegruppe, sowie Mitbewohner inklusive Nachbarin. Unterhaltsam.
  • Lodge 49 (Amazon Prime):
    Comedy-Drama, amüsant und dabei doch irgendwie erschreckend. Outsider in Californien. Ein Ex-Surfer, der pleite ist und keine Bleibe hat.

Besuch

insekt

Willkommender Besuch auf der Terasse.
Die Sonne scheint und verwöhnt uns gerade mit herrlichen spätsommerlichen Temperaturen. Ein goldener Herbst.
Da fühlen sich auch die Sommergäste bei uns wohl und ich freue mich über ihre Musik.

Nutella selbst machen

nutellaglas300

Als Schokojunkie fehlt mir in meiner Ernährungsumstellung doch ab und an das gute Nutella.
Da gibt es aber schnell ein paar Tricks, wie man den Aufstrich auch ohne Zucker genießen kann. Ich wurde also erfinderisch und probierte so einiges aus, mit verschiedenem Nussmus.
Und es wurde immer leckerer!

nutella300

Man denkt sofort an den Klassiker, an Haselnussmus. Aber empfehlen kann ich diese Mischung nicht unbedingt. Zu unsüß.
Auch mit Tahin nur zu bitter. Mit Erdnussmus ganz okay.
Was dann aber richtig lecker schmeckte, war mit Mischmus, also Nussmus aus Haselnuss, Erdnuss, Mandel und Cashew. In der Mischung sind Nüsse dabei, die schon von alleine etwas süß schmecken.

Weiterlesen… »

Nach Rezept gekocht: Blumenkohlreis…

blumenwurzel1

Aus einem Low Carb Kochbuch: Blumenkohlreis mit Möhren. Yummie!

Meine Neuentdeckung ist Blumenkohlreis. Durch die Verwendung von Blumenkohl statt Reis wird es zu einem Low Carb Gericht, genial und lecker.

Der Blumenkohl wird normal gekocht und danach zerkleinert. Dann entweder untergemischt oder als Beilage verwendet.
So hat man ein leichtes Gemüsegericht ohne viel Kohlenhydrate. Richtig gewürzt ist das sehr lecker.

Eine tolle Entdeckung!

Tee aus Dänemark

pickwick

Ich bringe mir immer gerne Tee aus Dänemark mit, der ist einfach super lecker.

Pickwick Tea wird nicht in Dänemark, sondern in den Niederlanden hergestellt. Man bekommt ihn auch in anderen Ländern, wie z.B. in Belgien und Ungarn.
Hauptsächlich vertreibt die Firma schwarzen Tee mit natürlichem Fruchtaroma, wie auf dem Foto die Sorten Mango und Zitrone. Es gibt aber auch grünen Tee und Kräutertee.

Der Schwarztee von Pickwick ist kein besonders starker schwarzer Tee, dafür umso fruchtiger.
Ich liebe vor allem die Sorten Lemon und Strawberry, mein Held steht voll auf Mango und Tropical Fruits.
Auch lecker sind Himbeere, Pfirsich, Orange…

Der Grüntee ist etwas schwach dosiert, aber okay. Der Schwarztee gefällt mir da besser. Der Rooibos Tee ist mir zu sauer.

Weiterlesen… »

Dänische Sauermilch

maelk

In Dänemark gibt es viele verschiedene Milchsorten und ein großes Sortiment an Sauermilchprodukten.
Da probierre ich mich gerne mal durch, wenn ich dort zu Gast bin. Es gibt immer wieder interessantes zu entdecken.

Kærnemælk ist Buttermilch.

Tykmælk ist flüssige und cremige Dickmilch. Es gibt sie nur mit 3,5 % Fettanteil.
Aus Tykmælk wird auch Koldskål gemacht, eine besondere Spezialität, mit Ei und Zitrone. Für Koldskål gibt es extra Topping zu kaufen, eine Art Kekse. Koldskål heißt übersetzt Kaltschale und ist eine beliebte Zwischenmahlzeit im Sommer.
Tykmælk und Koldskål kann man gut mit frischem Obst und auch mit Crunchy Müsli essen.

A38 erinnert an Yoghurt, ist allerdings etwas flüssiger. Es gibt ihn in verschiedenen Fettstufen. Man isst ihn wie Yoghurt ebenfalls zum Müsli. Zum Frühstück oder für zwischendurch.

Ich finde alle drei Sauermilchsorten sehr lecker!

Schlechtwettertage in Dänemark

dk11

In Dänemark gibt es auch im Sommer keine Sonnengarantie, eher eine Garantie auf sehr wechselhaftes Wetter mit großen Temperaturschwankungen. Damit die Regentage nicht zu frustrierend ausfallen, nutze wir jede regenfreie Stunde um schnell an den Strand zu huschen, auch wenn uns dort der Regen überrascht, aber wenigstens sind wir dann schon mal trocken hingekommen, als nur traurig aus dem Fenster zu schauen.

Weiterlesen… »

Strandtage in Dänemark

dk2

Wir waren diesen Sommer auch wieder in Dänemark und haben die langen Strände ausgekostet.
Dünen, Sand und Meer soweit man gucken kann. Berauschend.
Ich liebe es dort! Und mein Fernweh ist unstillbar, sowie ich wieder zurück in meiner Heimat bin.

Weiterlesen… »

Apfel Ernte

4apples

Meine ganze Apfelernte in diesem Jahr: vier perfekte Äpfel.

Man muss dazu sagen, dass ich den kleinen Baum erst vorletztes Jahr gepflanzt habe und er damals nur aus einem Zweig bestand. Heute hat er etwas mehr Zweige, vielleicht 6 oder mehr. Er ist aber immer noch schmal, klein und wackelig. Aber mein ganzer Stolz. So ein toller Baum! Mein Apfelbaum!

Grafitti

mehrl

Ich mag ja Grafittis!

Sie verschönern das Stadtbild, wie ich finde. Sie bringen Farbe in den trüben Beton-Alltag, Farbe auf kahlen Baustellen.

Generell finde ich Bilder interessanter als Schriften, aber Schriften mit positiver Botschaft wie Liebe gefallen auch mir.