Was tun gegen Bremsen?

Bald geht die Gartenzeit wieder los. Bäume und Hecken müssen beschnitten werden, ebenso Blumen und Kräuter. Unkraut zupfen, altes raus, neues einpflanzen und und und. Da freut man sich manchmal gleich bei Ankunft im Garten über die freudige Begrüßung der Insekten. Insekten habe ich gerne im Garten, nur nicht so gerne solche, die stechen.

Diesmal beschäftig mich das lästige Thema Bremsen. Die Bremse ist eine Fliegenart. Sie reagiert wie Mücken auf Schweiß. Sie liebt Luftfeuchtigkeit, aber auch Pferde. Sie ist tagaktiv.

Hier nun ein paar natürliche Tipps gegen Bremsen:

  • Weite, helle und lange Kleidung. (Zebrastreifenmuster soll schützen, hat man aber eher nicht parat)
  • Ätherische Öle. Am besten stark duftende, in der Aromalampe zum Beispiel.
  • Räucherstäbchen
  • Der Verzehr von Knoblauch
  • Vitamin B

Ansonsten kann man sich auch mit Lotion extra gegen Bremsen eincremen. Doch das finde ich immer etwas lästig. Zur Not geht es nicht anders.

Ich werde einige Kräuter mehr anpflanzen, nach dem Motto was gegen Mücken hilft, hilft vielleicht auch gegen Bremsen. Versuchen kann man es ja mal. Ich denke da vor allem an Lavendel und Minze, aber auch an Salbei, Zitronenmelisse, Majoran, Oregano und Thymian. Zudem stecke ich ins Kräuterbeet noch ordentlich viele Knoblauchzehen, das ist auch gut gegen Mäuse. Neu ausprobieren will ich dieses Jahr mal das Pflanzen von Lemongras und Patchouli.

Leinöl

Seit meiner Diabetes-Diagnose hatte ich ja radikal meine Ernährung umgestellt. Nun achte ich sehr darauf, welche Lebensmittel auf meinem Speiseplan landen. Ich lese so einiges über Ernährung und wie man Krankheiten entgegenwirkt. Daran möchte ich euch gerne teilhaben lassen. Ich finde es sehr interessant, was man durch Ernährung alles bewirken kann.

Heute möchte ich euch Leinöl vorstellen:

Ich nehme einmal am Tag einen EL Leinöl, pur vom Löffel. Man kann es auch über den Salat oder das gekochte Gemüse geben, oder unters Müsli mischen. Nur erhitzen sollte man dieses empfindliche Öl nicht.
Am besten wählt ihr ein Bio-Leinöl. Es sollte in einer lichtgeschützen Kartonverpackung sein und möglichst schonend hergestellt worden sein. Ich persönlich finde das Leinöl von Rapunzel am besten und auch geschmacklich am leckersten.
Leinöl muss nach Anbruch mit dem Karton im Kühlschrank aufbewahrt werden und hält ca. 3 Wochen. Es ist licht- und luftempfindlich.

Warum Leinöl?
Ich benutze Leinöl, weil es den Cholesterinspiegel senkt.
Leinöl enthält Omega-3-Fettsäure und auch Omega-6-Fettsäure.
Die sind gut für Herz, Kreislauf, Gehirn, Konzentration, Cholesterinspiegel, Blutfette, Blutzuckerspiegel, Blutdruck, Abwehrkräfte und Nieren. Leinöl wirkt unterstützend bei Krankheiten wie Sehstörungen, Entzündungen, Ateriosklerose, Arthrose, Diabetes, Rheuma, Krampfadern, Thrombose. Es soll sogar Krebs vorbeugen.

Empfohlene Menge:
1 EL täglich, höchstens 3 EL.

Geschmack:
Leinöl ist ein mildes Öl mit einem leicht nussigen Aroma.

Am Wegesrand…

trold

Wer steht denn da am Wegesrand?
Ein kleiner Troll, der mich frech anlächelt!
Was erfreut mich so ein Anblick hinterm Gartenzaun bei diesem trostlosen Wetter!

Frohe Ostertage!

Ich wünsche euch allen ein gemütliches Osterfest!
Genießt die freien Tage!
Ich hoffe, ihr habt schönes Wetter! Dass die Sonne sich zahlreich blicken läßt und sich nicht nur der Regen mit Schnee vermischt.
Viel Spaß beim Eier suchen und verzehren!

Abraxandria ♥

Traumfänger basteln

kreis1

Ein Mandala für meinen ersten selbst gebastelteten Traumfänger…

Ich hatte einfach Lust mal zwischendurch was Kleines zu häkeln, das schnell geht und sich in einem Tag schaffen läßt. Darum wird mein Traumfänger einmal anders als die üblichen. Ich habe meine momentanen Lieblingsfarben genommen und einfach drauf los gehäkelt… Kreativ sein erfordert eigene Regeln, grins.

Von den Bambusringen habe ich gleich zwei gekauft, so dass ich noch einen ganz traditionell machen werde.
Aber zunächst dorthin, wohin mein Herz mir trägt…

Weiterlesen… »

Schokoladen-Ersatz

cocoaDr. Antonio Martins Coco & Cocoa aus dem Bioladen.

Das ist Kokosnusssaft und Kokosmilch mit Kakao. Ohne Zusatz von Zucker.
Bitte gründlich schütteln! Sonst hat man einige klumpige Kokosstückchen drinschwimmen.
Schmeckt herb, überhaupt nicht süß und leicht nach Kokos.
Konstinstenz: etwas wässriger als Milch mit Kokosfasern.

Mir schmeckt’s!
Man muss sich zunächst etwas daran gewöhnen, dass dieser Kakaodrink nicht süß ist, dann aber ist er lecker.

Ich suche schon lange nach einem Ersatz für Schokolade und Kakao mit geringem Fett- und Zuckeranteil. Seit meinem Diabetes darf ich ja keine Schoki mehr. Und das ist mehr als hart für mich als leidenschaftlicher Schokijunkie. Nun habe ich endlich neben Kakaoschalentee einen kleinen Ersatz finden können, der nicht so viel Zucker hat wie andere Kakaosorten ohne Zuckerzusatz.
Hier ist der Zuckeranteil pro 100ml nur 1,8g.

Sonstige Werte:
Fett 2,5g (davon gesättigte Fettsäuren 2,2g)
Kohlenhydrate 3,5g (davon 1,8g Zucker)
Ballaststoffe 1,8g
Eiweiß 1,0g
Salz 0,26g

Low Carb: Auberginen-Pfanne mit Tofu

auberginen1

Auberginen-Pfanne mit Tofu.
Ein leicht mediteranes Rezept. Die besondere Note verleiht diesem Gericht der Zimt. Zimt wird in der griechischen Küche gerne zum Kochen verwendet.

Tofu pur ist nicht jedermans Sache. Wenn man ihn etwas würzt und mit dem Gemüse mitkochen läßt, so nimmt er den Geschmack der Gemüsemischung an.
Mir ist bei Tofu wichtig, dass er beim Kochen nicht trocken ist. Da ist jede Sorte Tofu natur anders. Da probiert man sich am besten durch. Ich bevorzuge die Marken Taifun, Alnatura oder Berief.

Durch die Verwendung von Sonnenblumenkernen wird das Gericht kerniger, so dass man weniger vermisst, hier keinen Reis unterzurühren.

Weiterlesen… »

Esoterik

Ich habe in meinem Blog bislang das Thema Esoterik etwas umgangen. Es gibt unter meinen Kategorien bisher nur das Thema Buddhistisches Gedankengut, sowie das Thema Weisheiten, beides kleine Sammlungen von Zitaten.
Da Esoterik in meinem Leben eine große Rolle spielt, werde ich nun eine neue Kategorie in meinem Blog einführen. Ich nenne sie hex hex. Der Name hat etwas mit meinem Interesse an Hexen zu tun. Und ich habe ja auch bereits die Kategorie Hexenküche für meine Kochrezepte.
Ich möchte unter Esoterik über Themen schreiben wie Aura Soma, Orakel Karten, Affirmations Karten, Schamanismus, Energiearbeit und vieles mehr.
Ich hoffe, der eine oder andere von meinen Lesern teilt vielleicht mein Interesse. Aber warum sollte ich so ein großes Kapitel hier auf meinem Blog auslassen, nur weil ich befürchte, es interessiert keinen. Ein Blog soll Spaß machen. Im Blog geht es doch um einen selbst. Da sollte man sich seine Freiheiten nicht nehmen lassen.
Ich freue mich auf meine neuen esoterischen Artikel und bin gespannt auf eure Kommentare.

Liebe Grüße an die Bloggerwelt da draußen! Im Sinne von Bibi Blocksberg schließe ich meinen Beitrag nun mit einem herzlichen hex hex!

Abraxandria ♥

Tolle Filme

Weiter geht es mit meinen Filmtipps für euch:

  • Highway to Hellas
    (Rührender deutscher Film über die Kunst, das Leben zu genießen. Spielt auf einer kleinen griechischen Insel. Sehr amüsant und herzlich.)
  • Schwesterherzen – Ramonas wilde Welt
    (Ein leichter, humorvoller und berührender Familienfilm. Hauptfigur ist ein klienes Mädchen mit viel Fantasie.)
  • The Jungle Book
    (Animationsfilm. Disney Neuverfilmung des Klassikers. Die animierten Tiere wirken wie echt. Bewegend.)
  • Memories of the Sword
    (Episches koreanisches Martial Arts Drama. Tolle Kampfkunst, tolle Szenen, Pathos, Intrige, Liebe, Drama.)
  • Meet Me In Venice
    (Niederländischer Roadmovie in OV niederländisch/englisch. Drama mit viel schöner Musik. 31-Jährige trifft ihren Vater zum ersten mal in Venedig. Beide fahren gemeinsam mit dem Zug à la Orient Express nach Istanbul. Für eine Woche haben sich Vater und Tochter, bevor sie wieder ihre eigenen Wege gehen.)
  • Monsieur Pierre geht online
    (Leichte Verwechslungskomödie aus Frankreich mit Pierre Richard. Ein einsamer Rentner erstellt ein Online Dating Profil und schickt den Freund seiner Enkelin zum Date…)
  • Sherlock Homes und der geheimnisvolle Zirkus
    (Ungarischer Kinderfilm. Schräg, sympathisch, spannend, sogar etwas gruselig. Warum verschwinden immer wieder Kinder für einige Tage und kehren dann verstört zurück? Drei Aussenseiter werden Freunde und ermitteln.)

Viel Spaß beim Filme gucken!